Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

Thema: Ich Will nicht mehr!!!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ich Will nicht mehr!!!" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #21

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    du hast bestimmt recht, aber zurzeit macht sie auf mich nicht den Eindruck "mehrere Personen" zu sein. Sie wirkt klar und "einzeln"
    ich bin auch viele und man merkt mir das im realen Leben auch nicht an, da ich eine fast perfekte Fassade habe. So wird das bei der TE auch sein. Es ist halt nur so, das bei Multis es oft vorkommt, das einzelne Gefühlswelten bestimmten Innenanteilen zuzuordnen sind. Bei unserem Störungsbild ist alles ein wenig komplizierter

  2. #22
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.981

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo spokes,
    ich weiß nicht was ich dazu schreiben soll oder kann, wollte dich nur wissen lassen das ich dich gelesen habe.
    Danke für deine Erklärung.
    Lg

  3. #23
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    09.06.2011
    Beiträge
    19

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo Spokes,

    Ich denke sie möchte nur reden und erwartet auch keine direkte Hilfe von uns. Ich vermute es ist ihr bewusst, dass es hier im Forum nicht möglich ist, geheilt zu werden. ;O)
    Was wir machen sind jediglich Tips aus emotionaler Sicht zu geben, nicht aber etwa um zu therapieren, das möchte ich mir nicht rausnehmen und traue ich mir auch gar nicht zu.
    Das Forum ist, denke ich , unter anderem auch "eine nette Antwort, die auch Freunde geben dürfen" jemand der vielleicht zuhört, und sich für einen interessiert, wenn es das Umfeld nicht mehr tut.
    Liebe Grüße...

  4. #24
    Falke
    Gast

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo du - ich nenne dich jetzt mal du, weil es einfacher ist wenn kein Nickname vorhanden ist ;-))))

    verwirren möchte ich dich nicht und ich denke auch nicht die anderen von uns hier. Das war nicht Sinn unserer Beiträge.

    Was meine Wenigkeit angeht: ich lese aus deinen Zeilen, wie schlecht es dir geht und wie durcheinander du bist und ich habe dieses Bedürfnis dir helfen zu wollen und dir zuzuhören (lesen). Ich kann das gar nicht gut haben, wie unglücklich du bist und darum schreibe ich dir und die anderen

    Klar, wir sind keine Therapeuten, aber wir haben alle unser Päckchen zutragen. Wenn du dich hier in diesem Bereich weiter umschaust, siehst du, dass es vielen so geht - aber die Grundproblematik immer ein individueller Auslöser war. Also - du bist HIER auf keinen Fall alleine

    Liebe Grüße

    Falke

  5. #25
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.981

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo Falke,

    Das du mich "Du" nennst ist völlig in ordnung, das du mir Helfen möchtest, spüre ich und das dieses von dir auch ernst gemeint ist. Dafür danke ich dir.
    Verwirrt bin ich nicht durch das was du oder die anderen schreibst, also nicht direkt, glaub ich, sondern, das es mir Hoffnung macht auf der einen Seite es schaffen zu können und mein grund Vertrauen dahun gehend einfach fehlt, ich spüre irgendwie ein durcheinander in mir.
    Sicher hat jeder sein päkchen zu tragen und durch aus ist mir bewusst, das es dadrausen Menschen gibt, denn es noch schlechter geht, die es noch härter getroffen hat als mich.
    Deswegen versteh ich mich nicht mehr, das ich von der Ellenbogen Gesellschaft so die schna..... voll habe, klar das bekomm ich für mich noch erklärt, aber ich weiß nicht was genau dazu geführt hat, das es mir so die Schuhe ausgezogen hat, das ich nun keine lust mehr habe, mir die Welt schön zu reden, weiter zu machen. Mein Lebenlang musste ich mich immer irgendwie durch Kämpfen um nicht unterzugehen oder zerbrochen zu werden. Von klein an zeigte man mir, das ich froh sein konnte, das ich überhaupt da sein durfte, das ich nichts zu sagen habe, das es nicht zählt was ich zu sagen habe, denn es wurden trotzdem bestimmte handlungen, demütigungen und gewalt ausgeübt. Ich habe angst, vor Erwachsenen, ich glaube ihnen nicht, wenn sie mir was sagen. Trotzdem muss ich mit ihnen umgehen und Unterhalten.
    Ich zweifel inzwischen an meinem Gefühlsradar, weil es mich einigemale sehr getäuscht hat.
    Ich mag einfach nicht mehr und denn noch schreibe ich hier, also suche ich doch hilfe.
    Ich weiß es einfach nicht mehr, das ist das was mich verwirrt, mein Denken und mein Fühlen
    Danke die
    Lg

  6. #26
    Falke
    Gast

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo du,

    magst du verraten wie alt du bist?

    Ich bin mir sicher, das du weiter machen willst und an diesem Zustand was ändern möchtest. Kann ich super gut verstehen. Du sollst dir auch nicht die Welt schön reden. Meine Therapeutin hat mir damals gesagt, das ich nur mein unmittelbares Umfeld ordnen kann, oder mir schaffen kann, aber an den Dingen die überall passieren können wir leider nichts ändern. Das ist die bittere Wahrheit. Du kannst für dich nur das tun, was dir möglich ist und wenn du, zum Beispiel, anderen Menschen eigentlich gerne hilfst, dann solltest du das auch weiter tun, aber nichts dafür erwarten. Ich versuche dir das mal an meinem Beispiel zu erklären: 10 Omas halte ich die Tür auf, oder mache ihnen im Bus den Platz frei - 5 davon bedanken sich und freuen sich ungemein, 3 davon finden es selbstverständlich und 2 davon gucken mich nur komisch an. Daran habe ich mich mittlerweile gewöhnt, aber ich mache weiter so, weil es meine Überzeugung ist und ich nicht so sein will, wie die anderen :-))))

    naja, und so ist das im Grunde mit vielen Dingen. Damals, als es mir so schlecht ging, habe ich mich nur mit "leichter Kost" beschäftigt. Habe mir im Fernsehen nur harmlose, oder lustige Sachen angeschaut (aber nichts, wo ich mich auf Kosten andere amüsiere!!), Dokumentationen usw.! Ich habe mich von Menschen fern gehalten, die mich nicht verstehen, oder zu oberflächlich waren. Bin viel in die Natur gegangen, weil es dort für mich friedlich war und auch noch ist. Dort hatte ich immer Ruhe. Ich hatte immer nur eine Handvoll Freunde und meine Zeit damals, das war in Münster, da hatte ich sogar nur 2 Freundinnen, die mir wichtig waren. Das hat sich aber erst herausgestellt, nachdem ich mich ihnen geöffnet hatte und ich wurde herzlichst von ihnen "aufgenommen". Vorher hatte ich kein Vertrauen zu ihnen.

    Wir können den Menschen alle nicht hinter die Stirn schauen, aber wir können uns vorsichtig rantasten....vielleicht machst du auch mal einen Workshop für was Kreatives, da begegnet man häufig Menschen die sehr angenehm in ihrer Art sind. Mir tat es sehr gut, andere Menschen erst anzuschauen und dann vorsichtig kennenzulernen. Später kam dann ein bisschen Wohlfühlen dazu :-)))))

    Vielleicht versuchst du mal deinen Saboteur (so hatte ich das früher auch genannt ;-))) ) zu ignorieren oder sagst ihm, das du jetzt gerade mal keinen Bock auf ihn hast und dich jetzt mal mit was anderem beschäftigen möchtest. Und wenn er wieder kommt, sagste ihm wieder: ich habe dich schon verstanden, aber ich hab jetzt echt Lust auf was anderes!!!! Und das mache ich jetzt auch!

    Wenn es bei mir mal richtig schlimm war, dann war ich schon richtig aggressiv und habe mir dann ein Ventil gesucht und habe zum Beispiel Holz gehackt ;-))))) echt wahr!!!! Das tat richtig gut!!!

    Mein Einstellung ist heute: lasse dich nicht beherrschen, ich bestimme, was Sache ist!! :-)))

    Habe keine Angst, was soll dir denn im schlimmsten Fall passieren? Dein Saboteur kann dir nichts tun :-))))))).

    Drück dich

    Falke

  7. #27
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.981

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo Falke,

    ich weiß zwar nicht was es ändern würde wenn du weißt wie alt ich bin, aber wenn du es wissen möchtest, werde ich es dir sagen, ich bin 1972 Geboren.
    Meine Thera sagte auch zu mir Fr. L. die Menschen sind wie sie sind das können sie nicht änderen.
    Sie sind anders und das ist auch gut so. Ich soll lernen damit zu Leben, das es ist wie es ist, aber genau das ist es was mir so schwer fällt.
    Zb. wenn ein Kinderschänder seine tat damit entschuldigt, das er selber Missbraucht wurde.
    Es geht mir nicht in den Kopf, ich habe auch zwei Kinder und bin selbst mehrfach Misshandelt, Mb und Verge**** worden, grade weil ich doch weiß (zumindest schehmenhaft) wie es für mich war und wie sehr ich heut noch damit zu Kämpfen habe, tu ich es doch keinem anderen an.
    Ich bin denn noch Hilfsbereit, Höfflich und Verständnisvoll, aber bei sowas stoße ich massiv an meine Grenzen.
    Meine Thera sagt das ich viel zu Lieb und Gutmütig sei, sie hätte gern, das ich mich mehr wahrnehme und mal nein sage, aber auch dies habe ich nie gelernt.
    Heute noch, wenn ich versuche nein zu sagen, werde ich nicht ernst genommen und schon geht man wieder über meine inneren Grenzen, irgendwann gebe ich auf und lasse nur noch zu.
    Meine Angst vor dem Leben und deren Menschen, ist inzwischen ins Unermässliche gestiegen.

    Sorry, mehr geht grade nicht mehr, hab mich grade verloren

    Ich danke dir für dein Vertrauen.
    Sei lieb gegrüßt

  8. #28
    Falke
    Gast

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo du,

    es ist insofern wichtig für mich, wie alt du bist, damit ich unsere Ebene besser einschätzen kann :-))) und siehe da, wir sind so gut wie gleichalt :-)))

    Es ist wirklich hart, all das von dir zu lesen und ich nehme dich sehr, sehr ernst - das möchte ich noch mal betonen. Es tut mir so so leid und irgendwie habe ich das Bedürfnis dir unbedingt helfen zu wollen.

    Schreibe einfach nur zurück, wenn du wirklich gerade die Kraft dafür hast und fühl dich nicht verpflichtet. Ich kann mir gut vorstellen, wie anstrengend das für dich ist, hier deine Seele zu offenbaren. Mach es so, wie es dir gut tut :-)))))

    Hast du nicht die Möglichkeit mit deiner Therapeutin zusammen in Situationen zu gehen, wo du zum Beispiel mal "Nein" sagen möchtest und sie ist einfach nur dabei? Manche Therapeuten bieten sowas an. Grundsätzlich finde ich, das deine Thera recht hat, mit dem was sie sagt. So war es bei mir damals auch. Bei mir war es auch ein Stück die Ablehnung, vor der ich Angst hatte. Ich bin auch teilweise auf Ablehnung gestoßen, aber im Nachhinein hat mich diese Person mehr respektiert als vorher. Das hat mich wiederrum ermutigt auf dem richtigen Weg zu sein. Irgendwie klingst du für mich nicht nach einem Menschen, der DIS hat, aber ich bin eben auch keine Therapeutin...aus deinen Worten lese ich zwar Verzweiflung raus, aber eben auch eine starke zwischenmenschliche Phobie, die ja bei deinen Erlebnissen auch absolut nachvollziehbar ist. Ich würde dich so gerne an die Hand nehmen und dir zeigen, das es noch soooooo viele liebevolle und herzliche Menschen gibt....

    Unsere Welt ist nicht gerecht, da stimme ich dir zu und so einen Kinderschänder könnte ich.......kannst du dir ja denken :-(((((((. Es ist unentschuldbar, keine Frage. Aber leider, leider ist es so, dass wir diese Dinge nicht ändern können. Was wir aber tun können, ist unsere Ideale leben und helfen, wenn andere in Not sind. Meine Wenigkeit steht voll auf Zivilcourage und ich würde es jederzeit machen und auch wieder tun, auch wenn ich mich dabei selbst in Gefahr bringe.

    Wir haben nur dieses eine Leben, der Tod kommt sowieso, ob wir es wollen oder nicht und wir sollten es trotzdem genießen, soweit es uns möglich ist. Du kannst jederzeit schimpfen und sauer sein und das auch mal richtig rausschreien, aber glaube bitte daran, das es wirklich noch nette Menschen auf dieser Erde gibt. Deine Thera zum Beispiel, allerdings geht da nun mal leider keine Freundschaft - aber frag sie doch mal, ob sie den einen oder anderen Schritt mit die gemeinsam gehen kann um erst mal einen Einstieg zu finden. Es gibt auch gestalterische Kunsttherapien, da sind auch viele nette Menschen.

    Ganz viele liebe Grüße

    Falke

  9. #29
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.981

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Hallo Falke,

    nun kann ich auch nachvollziehen warum du gern wissen möchtest wie Alt ich bin, ja wir liegen nah aneinander.
    Der Austausch mit dir Hilft mir, auch wenn ich nicht genau weiß in wie fern, aber es tut einfach irgendwo gut sich Auszutauschen.
    Ich weiß, das ich auf dich einen Verängstigten aber ansonsten ganz normalen eindruck mache.
    Ebenso kann ich mir vorstellen, das es für dich schwierig sein muss die Diagnose der DIS nachzuvollziehen, aber leider wurden einige Tests gemacht, die diese Diagnose bestätigt haben, schummeln ist da nicht wirklich drin, zumal meine Thera mich schon in verschiedenen Situationen meines daseins Erleben durfte.
    Wenn ich hier Poste, wechsel ich in der Regel nicht meine Persöhnlichkeiten, kann zwar vorkommen, aber eher selten. Sei mir nicht böse für diese klaren Worte grade.
    Ich würde dir gern sagen/schreiben, das es für mich sehr ungewohnt ist, das mir zum einen ein fremder Mensch seine Hand anbietet, mir soviel Respekt entgegen bringt und ich denke das sollte ich ebenso erwähnen, das ich nicht nur deine ernsthaftigkeit spüre, sondern auch wie viel Gefühl dahinter steckt wenn du mir was schreibst.
    Mehr kann ich im moment nicht schreiben, entschuldige bitte
    Lg

  10. #30
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.981

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard AW: Ich Will nicht mehr!!!

    Es ist früh am Morgen als ich aufgestanden bin und schon steh ich wieder total unter druck (Emotional) Es sind die ständigen aufs und abs die mich um den Verstand bringen, nie genau vorher abschätzen zu konnen, wie es mir in einer oder zwei Stunden geht.
    Es ist so anstrengend nicht aufzugeben,so zutun als sei alles in Ordnung, damit man in irgend einer Form seinen Tag geregelt bekommt. Ich steh innerlich so unter druck und weiß nicht, was wieder so quer schießt.
    Lg

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Steißbeinzyste zum 3.- ich mag nicht mehr ..
    Von Krummlasche im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 22:50
  2. Ich kann nicht mehr!!
    Von Daina_Twist im Forum Krankheiten
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 16:49
  3. Ich kann nicht mehr!
    Von Dina im Forum Psychische Erkrankungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 23:40
  4. Nicht mehr ganz neu
    Von Domino im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 20:08
  5. Ärzteschaft: Neuer EBM: Mehr Punkte, aber noch nicht mehr Geld
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 20:51