Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Alkohol-Therapie - Dauerhaft trocken bleiben

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Alkohol-Therapie - Dauerhaft trocken bleiben" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Wurster Nordseeküste
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard Alkohol-Therapie - Dauerhaft trocken bleiben

    Ein Artikel aus dem STERN Online:

    Alkohol-Therapie - Dauerhaft trocken bleiben

    Alkoholiker haben meist ein Leben lang mit ihrer Sucht zu kämpfen. Hilfe kann eine neue Behandlungsmethode mit erstaunlich hoher Abstinenzrate leisten: das Alita-Verfahren. Doch die effiziente Therapie droht auf dem Abstellgleis zu enden.

    Alkoholsucht gilt als schwer therapierbar. Nur 6 bis 20 Prozent der Abhängigen sind Schätzungen zufolge zwei Jahre nach einer Therapie noch abstinent. Ein neues Behandlungskonzept, entwickelt am Göttinger Max-Planck-Institut (MPI) für experimentelle Medizin, erreicht dagegen einer Studie zufolge auch noch sieben Jahre nach Therapie-Ende eine Abstinenzrate von über 50 Prozent. Ob das erfolgreiche Verfahren aber tatsächlich breite Anwendung finden wird, ist offen.

    Knapp drei Millionen Bundesbürger sind nach Angaben der MPI-Forscherin Hannelore Ehrenreich so stark alkoholabhängig, dass ohne die Droge psychische oder körperliche Entzugssymptome auftreten. "Das zieht sich durch alle Bevölkerungsgruppen, vom Hilfsarbeiter bis zum Professor", sagt Ehrenreich. Bei diesem Ausprägungsgrad ist die Abhängigkeit der Wissenschaftlerin zufolge nicht mehr heilbar. "Kontrolliertes Trinken ist nicht mehr möglich", so die Expertin. "Aber wir können durch Abstinenz weitere Schäden verhindern."

    [Weiter lesen...]

  2. #2
    Ganz neu hier
    Name
    Andreas
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Mitglied seit
    09.01.2011
    Beiträge
    2

    Standard AW: Alkohol-Therapie - Dauerhaft trocken bleiben

    Hallo, ich trinke seit ca 23 Jahren regelmäßig Alkohol. Seit ca.10 Jahren bin ich mir meiner Krankheit bewusst! Hatte auch schon alle Syptome die es gibt: Pankreatitis, Schwindel, Angstzustände bis Depressionen, Krampfanfälle und Antriebslosigkeit die soweit ging das ich nicht mehr in der Lage war mich zu rasieren oder adäquate Körperpflege zu betreiben. In 2004 habe ich eine Therapie gemacht wurde aber am ersten Tag der Entlassung rückfällg! Erst sind es moderate Trinkmengen die sich aber von Tag zu Tag erhöhen! Diese Phasen dauern immer so 2-3 Wochen, und dann dann bin ich eine Zeit trocken (längste Phase 2 Jahre). Seit ich einmal bei einem stationären Entzug im KrHs sö abfällig behandelt wurde als wäre ich ein asoziaer Penner, entzieh ich zu Haus! Bin mir der Gefahr bewusst (Krämpfe), aber schaffe es irgendwie immer nach drei bis fünf Tagen relativ handlungsfähig zu sein! Zum schlafen nehme ich dann Schlafmittel(ohne Rezept), davon krieg ich aber tierisch Sodbrennen, so dass ich Omeprazol einsetzen muss! Kennt jemand ein Verschreibungsfreies Mittel (Homöopatisch) die wirken gegen die Schlaflosigkeit und Depression. (AUßer Baldrian und Johanniskraut, da kann ich auch Milch trinken.... Danke im voraus

Ähnliche Themen

  1. Neue Ansätze für die Therapie von Alkohol- und Nikotinsucht
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 16:10
  2. können lymphknoten dauerhaft vergrößert bleiben?
    Von bayfast im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.10.2010, 11:34
  3. Dauerhaft blauer Fleck mit Wunde
    Von karl1987 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 13:06
  4. dauerhaft erhöhte Lymphozyten
    Von memuna im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2009, 15:32
  5. Dauerhaft erhöhte CK-Werte
    Von kussmund1950 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 01:34