Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Bandscheibenvorfall Unfall oder Verschleiß?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bandscheibenvorfall Unfall oder Verschleiß?" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Bandscheibenvorfall Unfall oder Verschleiß?

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Frage zu meinem Bandscheibenvorfall:
    Vor ca. einem Jahr hatte ich einen Sportunfall und wurde bei einem Wettkampf im Brazilian Jiu-Jitsu auf den Kopf geworfen. Dabei wurde meine HWS so stark seitlich belastet, dass es zu einem Bandscheibenvorfall kam. Direkt nach der Einwirkung wurde mein rechter Arm taub, das Gefühl kam nach einigen Minuten zurück. Dennoch habe ich bis heute Beschwerden in Form von Nackenschmerzen und teilweise Taubheitsgefühl im rechten Daumen und Zeigefinger. Ich habe eine private Unfallversicherung, bei der ich den Vorfall gemeldet habe. Die Beschwerden wurden von einem Orthopäden festgestellt und der Versicherung mitgeteilt.

    Nun ist es so, dass Bandscheibenvorfälle bei Unfallversicherungen schwierig sind, da sie oft auf Verschleiß zurück gehen. Die Versicherung zahlt nur, wenn mehr als 50% des Schadens auf den Unfall zurück gehen. Darum möchte die Versicherung ein Gutachten erstellen lassen. Da sie aber auch der Meinung ist, dass meine Erfolgschancen gering sind, hat sie mir angeboten, auf das Gutachten und somit auch auf meine Ansprüche zu verzichten und stattdessen die Kosten für das Gutachten, 1500€, mir zu überweisen. Jetzt bin ich natürlich verunsichert, was ich tun sollte, da ich keine Vorstellung habe, was bei einem solchen Gutachten festgestellt werden könnte.

    Das Problem ist, dass im MRT neben dem Bandscheibenvorfall zwischen C5/C6 auch eine Osteochondrose von C4 bis C6 festgestellt wurde, was ja eine Verschleißerscheinung ist. Möglicherweise wird die Versicherung behaupten, dass es ohne diese Vorbelastung nicht zu einem Bandscheibenvorfall gekommen wäre. Außerdem war ich auch vor 3 Jahren schon einmal wegen einer Wirbelblockade in diesem Bereich in Behandlung.

    Kann jemand mir helfen diesen Unfall einzuschätzen? Wie hoch ist wohl der Anteil des Unfalls und wie viel ist Verschleiß? Hat jemand Erfahrung, wie ein Gutachter so etwas bewerten würde?

    Vielen Dank

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bandscheibenvorfall Unfall oder Verschleiß?

    Hallo!
    Uch befürchte, daß Du darauf keine verwertbare Antwort erhalten wirst. Falls Du eine Rechtsschutzversicherung hast, dann geh zu einem Anwalt für Medizinrecht, der kann am ehesten die "Lage" einschätzen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3

    Standard AW: Bandscheibenvorfall Unfall oder Verschleiß?

    Hallo Josie,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe bereits mit einem Anwalt gesprochen. Seine Aussage war, dass es darauf ankommt, was der Gutachter feststellt und dass es am besten wäre, wenn im Vorfeld ein Arzt seine Einschätzung dazu gibt. Deshalb bin ich hier.
    Ich hoffe, dass mir irgendjemand weiter helfen kann. Vielleicht hat auch jemand Erfahrung damit und kann mir wenigstens seine unverbindliche persönliche Meinung zu solchen Gutachten für die Unfallversicherung mitteilen.

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bandscheibenvorfall Unfall oder Verschleiß?

    Hallo!
    Dann würde ich den beh. Arzt um seine Einschätzung bitten, er hat alle Befunde vorliegen, er hat dich damals untersucht etc. In einem Forum, wo man weder den Patienten kennt noch Untersuchungsbefunde vorliegen hat, kann da nichts adequates kommen, das dir wirklich weiterhilft.
    Das Problem ist, dass im MRT neben dem Bandscheibenvorfall zwischen C5/C6 auch eine Osteochondrose von C4 bis C6 festgestellt wurde, was ja eine Verschleißerscheinung ist. Möglicherweise wird die Versicherung behaupten, dass es ohne diese Vorbelastung nicht zu einem Bandscheibenvorfall gekommen wäre
    Hilfreich ist es sicher nicht, daß es dort Verschleißerscheinungen gibt, aber das hat jetzt mit dem Bandscheibenvorfall nicht soviel zu tun, da lt. deiner Beschreibung, die Symptomatik direkt nach dem Überwurf aufgetreten sind.
    Ich persönlich würde es drauf ankommen lassen, was ein Gutachten bringt, aber wie gesagt, sprich mit dem Arzt, der dich damals behandelt hat und entscheide dann
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 16:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2015, 08:30
  3. Knieschmerzen nach Unfall
    Von Sara im Forum Schulmedizin
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.07.2010, 18:04
  4. Unfall/Patellaprellung
    Von TaKa09 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 19:09
  5. Unfall im Feld
    Von happy-life im Forum Erste Hilfe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 12:55