Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Bauchspeicheldrüse, Verstopfung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bauchspeicheldrüse, Verstopfung" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    55 Jahre
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Beiträge
    16

    Standard Bauchspeicheldrüse, Verstopfung

    Zur Vorgeschichte.

    2008 wurde bekannt, dass ich einen gutartigen Gehirntumor habe, ich habe damals einen Krampfanfall bekommen und bin bewusstlos geworden. Seit dem musste ich Ergenyl 500 nehmen 2-0-2. Anfang 2016 hatte icheine Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen.
    Anfang 2018 habe ich wieder eine Akute Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen. Im Laufe der Untersuchungen im Krankenhaus hat man festgestellt, dass die Bauchspeichelentzündungen durch dieErgenyl 500 ausgelöst wurden, weil dort Valproinsäure drin ist, und die soll nicht wirklich gut für die Bauchspeicheldrüse sein, wurde mir im Krankenhausgesagt. Ich musste zum Neurologen, der hat dann ein anderes Medikament verordnet, wo diese Stoffe nicht mehr drin sind.
    Seit ca. 2 Jahren bin ich plötzlich Lactose intolerant geworden, da wurde mir gesagt, genauso wie das Insulin, wird auch das Laktat in der Bauchspeicheldrüse gebildet, und wenn die beschädigtist oder nicht mehr richtig arbeitet, kann es sein das dieses notwendige Laktat, das benötigt wird, um Milchprodukte zu verarbeiten nicht mehr im benötigten ausmaß gebildet wird. Von da an musste ich immerdarauf achten, was in den einzelnen Lebensmitteln drin ist, ob da keine Lactose drin ist. Wenn ich normale Milch getrunken hatte, habe ich Durchfall ohne ende bekommen. Deshalb kauft meine Frau nur Lactose freie Milch.

    So, nun zu meinem eigentlichen Problem, ich habe seit Sonntag Verstopfung, gestern meinte meine Frau, das machen wir nun ganz einfach, du trinkst jetzt ein ganz normales Glas Milch, dann bekommst du Durchfallund die Verstopfung ist weg. Gesagt getan, aber es ist bis heute immer noch nichts passiert, ab und zu hatte ich mal Blähungen und musste Luft ablassen, aber von Durchfall keine Spur.

    Ich nehme ja nun schon ein halbes Jahr die neuen Tabletten für den Kopf, meine Frau meinte, vielleicht hat sich deine Bauchspeicheldrüse wieder erholt, und macht wieder dieses Laktat.

    Meine Frage nun kann das wirklich so sein?
    Sollte ich beim Arzt einen neuen Allergietest machen lassen?

    LG

    Thomas

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.599
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bauchspeicheldrüse, Verstopfung

    Hallo Thomas,
    ich würde mit dem Problem zum gehen. Aber erstmal ist es ganz gut, dass Winde abgehen. Ist der Bauch weich? Hast Du Bauchschmerzen? Dann vielleicht noch vor dem Wochenende zum Arzt.
    LG gisie

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2018
    Beiträge
    6
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Bauchspeicheldrüse, Verstopfung

    Auf jeden Fall "vor" dem Wochenende zum Arzt. Es ist auch viel Einfacher z.B. Trockenpflaumen zu essen und Malzbier zu trinken, dann gibt es einen Druchmarsch der sich gewaschen hat.
    Oft hilft auch Bewegung

Ähnliche Themen

  1. Leidet die Bauchspeicheldrüse?
    Von GertL im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.2018, 16:21
  2. Bauchspeicheldrüse / zoekilämie/ Parasit. Infektion
    Von chillerin89 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.05.2016, 21:12
  3. Galle oder doch Bauchspeicheldrüse?
    Von patient0687 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.12.2014, 14:05
  4. Bauchspeicheldrüse bitte um Rat ..
    Von sanschez85 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 13:34
  5. Bauchspeicheldrüse
    Von cherryblosoom im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 15:02