Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Impingementsyndrom

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Impingementsyndrom" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    16 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Halli hallo und guten Mittag

    Es gibt auch noch andere gute Medikamente, die nicht Verschreibungspflichtig sind. Die musst du dann zwar erstmal selbstzahlen, solange dein momentaner Arzt so ein Theater macht, aber dein Magen würds dir bestimmt danken.

    Lg küken

  2. #12
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Hallo Küken!
    Ich hab´mir schon Tabletten aus der Apotheke geholt. Die sind wirklich sündhaft teuer, aber geht ja nicht anders. Besser als immer Sodbrennen zu haben.
    Lieben Dank aber für Deine Antwort

  3. #13
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Heute habe ich endlich meinen Termin beim neuen Orthopäden, ich bin mal gespannt.
    Lange genug darauf gewartet habe ich ja

  4. #14
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    08.10.2008
    Beiträge
    2

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Hallo Stine,

    bei mir wurde vor einer Woche das Impingementsyndrom durch ein MRT diagnostiziert.
    Meine Ärztin hat mir Krankengymnastik und eine Ergotherapie verschrieben.
    Schmerzmittel habe ich gar keine bekommen.
    Wie geht es dir denn jetzt?
    Warst du schon bei dem neuen Orthopäden?
    Liebe Grüße Maira

  5. #15
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Hallo Maira!
    Ja, beim neuen Orthopäden war ich schon, der hat nun auch noch eine Skoliose diagnostiziert....
    Meine Schulter tut nach wie vor weh, aber meine Schmerzen im Rücken sind schon stark gelindert. Ich bekomme Krankengymnastik bzw. die Krankengymnastin lockert die argen verspannungen manuell, 2 mal wöchentlich bin ich auf einem massierenden Wasserbett (das ist einfach göttlich) und in der Zeit werden Nadeln gesetzt.
    Zum ersten Mal seit Ewigkeiten kann ich nachts schlafen, ohne wachzuwerden, weil ich Schmerzen beim Atmen habe - ich hab da schon gar nicht mehr dran geglaubt.
    Ja, mit der Schulter muss man mal schauen, da muss auf alle Fälle etwas passieren...
    Wünsche dir gute Besserung!
    Liebe Grüsse,
    Christina
    ___________________________________
    Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.

  6. #16
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    83 Jahre
    Mitglied seit
    11.10.2008
    Beiträge
    1

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Hallo, ich bin neu hier im Forum und bin nur darauf aufmerksam geworden, weil ich auch unter diesem Impingementsyndrom leide. Der Orthopäde hat geröntgt, nichts gefunden, er hat mir Diclofenac verschrieben - hat aber mein Magen gestreikt, hat mehrere Male gespritzt und hat auch nicht geholfen.
    Mein Hausarzt hat mich dann aber zum MRT geschickt und da wurde dieses Impingementsyndrom festgestellt, durch ein "deutliches downsloping des Acromions" (Arztbericht). In 10 Tagen soll ich operiert werden. Es soll eine kleine OP sein, 4 Tage Krankenhaus, dann Krankengymnastik, und dann soll es sich in relativ kurzer Zeit verbessern.
    Alles, was ich bei Euch gelesen habe, kommt mir doch sehr bekannt vor. Ich bin jedenfalls froh, jetzt eine eindeutige Diagnose zu haben und (hoffentlich) nach der OP wieder schmerzfrei zu sein, bzw. zu werden,
    juhaha

  7. #17
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Stine
    Name
    Christina
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Wohnort
    Kiel
    Mitglied seit
    22.12.2007
    Beiträge
    423

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Dann wünsche ich dir alles Gute für deine OP!
    Ich würde mich freuen, wenn du anschliessend weiter berichten würdest...

  8. #18
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    16.02.2008
    Beiträge
    3

    Standard AW: Impingementsyndrom

    Hallo, ich lese hier überwiegend über Behandlungen des Impingement - Syndroms mit Medikamenten. Das A und O einer effektiven Therapie ist eine gezielte Krankengymnastik. Diese wird sicher mit Tränen verbunden sein. Aber sie hilft! In der akuten Phase lindert sicher auch Kältetherapie: Einen Becher mit Joghurt genussvoll verspeisen, den Becher säubern, Wasser einfüllen, einen Holzspatel hineinstellen--und ab in den Gefrierschrank. Mehr ist nicht erforderlich. Wenn das Wasser gefroren ist, kann man den Becher am Spatel anfassen und mit kreisenden Bewegungen über die schmerzende Partie streichen.
    Viele Grüße willi

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Impingementsyndrom
    Von Horst_E im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 18:41
  2. Skoliose statt Impingementsyndrom?
    Von Stine im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.09.2008, 15:00