Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.03.2010
    Beiträge
    6

    Standard Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    Hallo zusammen,

    meine Mutter (70) hatte sich bei einem Sturz das linke Handgelenk gebrochen und wurde am 12.1.10 operiert, ihr wurde eine Platte zur Stabilisierung eingesetzt.

    Die ersten 2 Wochen nach der OP waren problemlos, kaum Schmerzen.

    Dann jedoch fingen massive Schmerzen am Handgelenk links außen an.
    Der weiterbehandelnde Chirurg hat beim Gipswechsel auch noch mal geröntgt, konnte aber nichts als Ursache erkennen, es wäre alles o.k.
    Nach 6 Wochen meinte er, der Gips wäre nun lange genug dran und hat ihn entfernt.
    Die massiven Schmerzen sind bis heute (8 Wochen nach der OP) immer noch da.

    Ist das normal? Hat jemand Erfahrungen damit?
    Was können wir nur machen? Nochmal ins Krankenhaus zu dem Chirurgen, der operiert hat?

    Ratlose Grüße
    Claudia

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    Hallo Claudia,

    wie sieht denn ihre Hand jetzt aus? Geschwollen, verfärbt, etc? Sind Bewegungseinschränkungen vorhanden? Hat deine Mutter ständig Schmerzen oder nur bei Bewegung bzw Belastung?

    Wenn der operierende Arzt nicht weiterhelfen kann, ist eine Zweitmeinung bei einem ambulanten Arzt sicher sinnvoll, am besten bei einem Chirurg oder Orthopäden.

    Gruß Christiane

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.03.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    Hallo Christiane,

    mit der linken Hand kann sie fast gar nichts machen, nicht mal ihr Essen selbst zerschneiden.
    Handgelenk sieht dicker aus wie das rechte, vermutlich wegen der eingesetzten Platte?
    Geschwollen oder verfärbt sieht aber nichts aus.
    Mama ist nicht zimperlich, aber diesmal sieht man ihr richtig an, daß sie permanent Schmerzen hat, das kann doch nicht normal sein!

    LG
    Claudia

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Mitglied seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1

    Standard AW: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    Hallo.. Es könnte sein das sich der arm deiner Mama entzündet hat..
    Entzundungszwichen sind: Rötung,Schwellung,Wärme,eingeschränkte Funktion und Schmerzen!
    Es ist nicht normal das die Hand geschwollen ist.. Es kann sein das die Platte wieder entfernt werden muss! Deine Mama sollte ein mrt machen.. Tut es ihr in Ruhe auch weh? Vllt druckt die Platte auf nerven und reizt! Aufjedenfall würde ich mir eine Meinung von einem anderen Doc holen! Schmerzen soll sie nicht haben.. Und normal ist das auch nicht.

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.03.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    Hab es heut mit ihr noch mal ausgetestet:
    - Arm/Handgelenk drehen geht gar nicht, macht massibe Schmerzen
    - gerade Hochheben oder still liegen lassen geht
    - Druck: wenn man rund um den Knochen drückt, der links im Handgelenk bei jedem hochkommt, dann wird es ganz schlimm, kreisförig so um 5 cm um den Knochen herum auch.

    Ich selbst hatte nie einen Bruch, aber natürlich solche Menschen gesehen, viele arbeiten schon trotz Gips mit dem Arm, als wäre nix. Und Mama kann nicht mal ein Messer halten...

    Morgen hat sie 70. Geburtstag, da möchte sie nicht beim Arzt sitzen, aber übermorgen sind wir da! Da passt was nicht, danke für Eure Tips!

    GLG
    Claudia

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    13.03.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    War lange nicht mehr hier, haben immer noch massive Probleme :-(

    Die Schmerzen kamen daher, daß sich der Knochen am Handgelenk nach der OP gestaucht hat, die Elle dadurch zu lang war und nicht mehr in der Handgelenkspfanne saß.

    Am 28.6. wurde meine Mutter dann noch einmal operiert.
    Metallplatte raus, Elle durchgesägt und verkürzt, mit 2 Schrauben am Handgelenk fixiert.

    Mittlerweile war der Gips ab, wir haben aber schon wieder Probleme.
    Während der Gipszeit hat sich der alte Bruch unter einer Schraube wieder gelöst, die Schraube packt somit nicht mehr und der fixierte Rest der Elle steht hoch, so daß jetzt ein Buckel auf dem Handgelenk ist.

    Der Chirurg sagt, daß eigentlich operiert werden müßte.
    Da der Arm aber schon das ganze Jahr ruhig gestellt war, ist das Knochenwachstum arg beeinträchtigt, so daß auch die nächsten Schrauben oder was auch immer nicht packen werden.

    Mama hat jetzt einen Manutrain (stramme Bandage) und darf die Hand weiterhin nicht belasten, kann somit auch ihren Rollator nicht benutzen und wir haben somit wieder erhöhte Sturzgefahr.
    Nicht auszudenken, wenn sie noch einmal auf die kaputte Hand fällt.
    Bekommt Kapseln, um das Knochenwachstum zu fördern und dann sollen wir erst mal abwarten.

    So langsam kann man daran echt verzweifeln...
    Hat jemand noch eine Idee?

    GLG
    Claudia

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    21.08.2011
    Beiträge
    1

    Standard AW: Massive Schmerzen nach Handgelenks-OP

    Hallo zusammen,
    ich hoffe das hier ist noch aktiv.
    Also, erstmal zu meiner Vorgeschichte....
    Vor gut einem Jahr hatte ich einen schweren Sturtz, wo ich mir beide handgelenke gebrochen hatte. Mein rechtes Handgelenk musste operiert und mit einer Platte fixiert werden, da es sich stark verschoben hatte.
    Nun wurde mir vor gut einer Woche die Platte entfernt. Allerdings traten dabei komplikationen auf und 2 Schrauben mussten mit Gewalt entfernt werden, da eine verbogen und bei der anderen der Kopf abgebrochen war.
    Nun habe ich immer noch Schmerzen, Die wunde um die Narbe ist Geschwollen und im Zeigefinger und Daumen ist ein starkes Gribbeln, teilweise fühlt es sich an wie ein brennen und wenn ich versuche die beiden zu bewegen dann schmerzt es. Das war, wo mir die Platte eingesetzt wurden war, nicht.
    Der Arzt meinte es könnte ein Nerv verletzt worden sein bzw. dass das durch die schwellung kommt. Der Arzt hat mir auch noch ein Nervenaufbauendes Medikament verschrieben, wo ich mir aber auch nicht so sicher bin, ob das was bringt.
    Nun würde ich gerne wissen, ob das stimmt und ob die Schmerzen und die Beschwerden wieder verschwinden??

    Liebe Grüße Sebbel (25 jahre)

Ähnliche Themen

  1. massive probleme nach cortisonspritze
    Von unglücksrabe im Forum Krankheiten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 19:26
  2. MRT des linken Handgelenks
    Von Dwerja im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:52
  3. Massive Schulterprobleme nach HWS OP mit Nervlähmung
    Von Sorela im Forum Chirurgische Sprechstunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.2011, 23:57
  4. Schmerzen nach Handgelenks OP
    Von Habiba im Forum Schulmedizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.06.2010, 21:18
  5. Massive Probleme nach Intimrasur : (
    Von DaveHK im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 20:19