Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Mikrohämaturie Blasenspiegelung ja/nein

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mikrohämaturie Blasenspiegelung ja/nein" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    09.07.2021
    Beiträge
    1

    Standard Mikrohämaturie Blasenspiegelung ja/nein

    Hallo,
    bei mir wurde im Rahmen der urologischen Vorsorgeuntersuchung bereits mehrere Male eine Mikrohämaturie im Urin festgestellt. Die Kontrolluntersuchungen waren im Abstand von jeweils ca. 6 Monaten weil der Doc etwas an der Prostata festgestellt hat was weiter kontrolliert werden sollte. 2 mal hintereinander wurde die Mikrohämaturie festgestellt, dann einmal nicht und beim letzten Termin wieder. Daraufhin hat mir der Urologe zur Blasenspiegelung geraten und diese war für diese Woche geplant. In der obligatorischen Urinuntersuchung vor der Blasenspiegelung wurde nochmals auf Mikrohämaturie getestet und der Test war dieses Mal anscheinend wieder negativ worauf die Blasenspiegelung dann abgesagt wurde. Der Ablauf war so, daß ich nach der Urinprobe nochmals einige Zeit im Wartezimmer saß, dann ins Behandlungszimmer aufgerufen und von einer Helferin auf den Untersuchungsstuhl platziert wurde wo ich dann nochmals über eine viertel Stunde warten musste (unten frei mit gespreizten Beinen). Dann kam irgendwie etwas Hektik auf und der Arzt meinte daraufhin, dass die Untersuchung nun doch nicht notwendig ist.
    Klar verzichtet man natürlich gerne auf die Untersuchung wenn diese nicht notwendig ist. Für mich machte es den Eindruck, als wenn das jetzt bis zum Feierabend zeitlich etwas eng wird.

    Deshalb bin ich natürlich jetzt auch ein wenig verunsichert und weiss nicht wie ich das jetzt bewerten soll.
    Soweit ich mich im Internet über Mikrohämaturie infomiert habe kann es völlig harmlos sein oder auch nicht.
    Weiterhin war es so, dass in der Regel die morgens abgegebenen Proben die Mikrohämaturie zeigten und die Proben nachmittags negativ waren. Weiterhin hatte ich vor dem Blasenspiegelungstermin einiges mehr als normal getrunken - dadurch sollen ja die Schmerzen nach der Spiegelung geringer sein weil der Urin weniger konzentriert ist.

    Die Frage ist nun wie weitermachen. Hier mache ich mir nun schon etwas Sorgen. Grundlos wurde die BS ja nun auch nicht angesetzt. Ist was, sagt man hätte man...

    Würde es da evtl. Sinn machen die Meinung eines zweiten Arztes einzuholen?

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    66 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.276
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mikrohämaturie Blasenspiegelung ja/nein

    Hallo Nimda!
    Dann kam irgendwie etwas Hektik auf und der Arzt meinte daraufhin, dass die Untersuchung nun doch nicht notwendig ist.
    Ich könnte mir eher vorstellen, daß ein Notfall dazwischen kam. Ich würde auf alle Fälle nochmals Urin untersuchen lassen, das kann auch der HA machen.
    Der Morgenurin ist in der Regel konzentrierter, weil Nachts ja die Flüssigkeitszufuhr eher eingeschränkt ist, deshalb kann man im Morgenurin auch eher die Mikrohämaturie feststellen. Da Du ja vor der Spiegelung viel getrunken hast, war der Urin auch nicht so konzentiert und es wurde kein Blut festgestellt.

    Laß noch 1-2 Urinproben untersuchen und wenn wieder Erythrozyten drin sind, würde ich nochmals einen Termin beim Urologen ausmachen, ich würde es nicht einfach aus sich beruhen lassen, zumal der Arzt ja auch noch einen weiteren Befund festgestellt hat
    weil der Doc etwas an der Prostata festgestellt hat was weiter kontrolliert werden sollte.
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Erektion bei Urodynamik und Blasenspiegelung
    Von patient78 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 23:12
  2. Blasenspiegelung ohne Betäubung?
    Von abraxix im Forum Schulmedizin
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 22:10
  3. Penisverkrümmung nach Blasenspiegelung
    Von werbemaxe im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 00:02