Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ist die Pille mit Mönchspfeffer kompatibel?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ist die Pille mit Mönchspfeffer kompatibel?" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    29.04.2022
    Beiträge
    1

    Standard Ist die Pille mit Mönchspfeffer kompatibel?



    Schönen guten Tag,

    Ich (28) nehme seit ca. 8 Jahren die Pille, weil ich extrem starke Zyklusstörungen hatte.
    Mal hatte ich meine Periode 3 Monate gar nicht, mal 6 Monate am Stück. Mit der Pille konnte ich diese Unregelmäßigkeiten in den Griff bekommen.
    Ich bin erst seit kurzem ca. 1 Jahr sexuell aktiv und hatte selbst nach Monaten starke Schmerzen während der Penetration.
    Meine Frauenärztin meinte, ich hätte einen Östrogenmangel und hat mir eine Salbe verschrieben.
    Auf eigenrechere habe ich dann raus gefunden das Mönchspfeffer die Produktion von Östrogene
    im Körper anregt. Ohne es mit einem Arzt besprochen zu haben, habe ich angefangen es zu nehmen.
    Meine letzte Abbruchblutung bestand quasi nur aus einer Schmierblutung und ging statt den normalen 5 Tagen, 9 Tage. Solche starken Unregelmäßigkeiten hatte ich seit 8 Jahren nicht mehr und das verwirrt mich sehr stark.

    Würde wirklich gerne wissen ob ich die beiden Medikamente überhaupt gleichzeitig nehmen sollte?
    Einerseits will ich keine Schmerzen mehr haben, andererseits will ich auch auf gar keinen Fall schwanger werden, weil die Pille plötzlich deshalb nicht mehr wirkt. 🙈

    Danke schon mal für eure Antworten.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    65 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    4.407
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Ist die Pille mit Mönchspfeffer kompatibel?

    Hallo, Maro!
    Meiner Meinung nach gehört das in die Hand einer erfahrenen Gynäkologin/Gynäkologe, da sollte weder der Laie in einem Forum, noch der Betroffene selber herumdoktern, dazu sind doch Fachärzte da!
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Pille mit 36?
    Von Lebenszeichen im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 23:52
  2. Pille??
    Von .__. im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 16:47
  3. Mönchspfeffer und Haschimodo
    Von Tamara9 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 22:51
  4. Haschimodo und Mönchspfeffer
    Von Tamara9 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2008, 23:20