Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ejakulation

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "ejakulation" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    64 Jahre
    Mitglied seit
    22.03.2019
    Beiträge
    1

    Standard ejakulation

    Ich bin 63 Jahre alt, männlich, und hatte bis vor 5 Jahren für rund 10 Jahre keinen Sex, da die damalige Partnerin keine Lust mehr hatte. D.h. ich befriedigte meine Lust für rund 10 Jahre selber im Handbetrieb. Seit gut 4 Jahren habe ich eine Partnerin mit der ich wunderbaren Sex habe. Der einzige Vermouthstropfen dabei ist, dass ich bis jetzt nur 2mal während der Penetration gekommen bin, ansonsten mich meine Partnerin per Hand befriedigen muss. ...und auch das dauert lange. Ich muss bemerken, dass ich, als ich jung war, extrem schnell gekommen bin, und das war nicht immer lustig für die Partnerin. Deshalb habe ich damals die Stop-and-Go-Technik geübt. Mit gutem Erfolg. Mir ist klar, dass es in meinem Alter generell länger dauert bis zur Ejakulation, aber vielleicht gibt es einen Trick, diese gezielt in Gang zu setzen? Ich glaube nicht, dass es sich um etwas Organisches handelt. Dennoch wäre die Frage, ob es Sinn macht, das von einem Urologen überprüfen zu lassen? Für Ihre Hilfe danke ich bestens. Mit freundlichen Grüssen

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ejakulation

    Hallo Samot!
    Die Frage wurde dir schon am 22.3. beantwortet, es macht keinen Sinn, die gleiche Frage in Abständen immer wieder hier einzustellen, damals wurde folgendes geantwortet:

    Hallo samot,
    ein Besuch beim Urologen ist sicher kein Fehler. Eventuell handelt es sich um eine Hormonstörung.
    LG gisie
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Noch neu hier Avatar von Lexi
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    75 Jahre
    Mitglied seit
    18.07.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: ejakulation

    Durch meine langjährige Masturbationspraxis ist natürlich auch die Empfindlichkeit der Glans zurückgegangen. Ich bin deshalb durchaus in der Lage beim GV durchzuhalten bis meine Frau ihren Orgasmus hat. Der Reiz in der Vagina reicht mir nicht, um zu einem Orgasmus zu kommen. Nach dem GV masturbiere ich, um auch meine Befriedigung zu erlangen. Deshalb vermeide ich GV und masturbiere lieber gleich.
    Ich meine das, dass ein ganz gewöhnlicher Alterungsprozess ist. Der auch ohne Masturbation genau so eingetreten wäre. Der einzige Unterschied ist, dass ich durch mein Sexualtagebuch diesen Prozess genau darstellen kann.
    Das Problem ist, dass sich Ärzte (Urologen) generell mit dem Phänomen der Langzeit Masturbation nicht besonders gut auskennen. Offenbar wird darüber in der Ausbildung nicht gesprochen. Aber es ist doch klar, dass durch jahrzehntelange fast Tägliche Masturbation physiologische und pathologische Veränderungen auftreten müssen (die ja nicht unbedingt negativ sind). Wie man inzwischen weiß verhindert ja regelmäßige Masturbation sogar das Risiko an Prostatkrebs zu erkranken. Ich habe alles was mir über Masturbation zugänglich gelesen. Dabei bin ich auf wenige Erkenntnisse zu diesem Thema gestoßen.

Ähnliche Themen

  1. Unterdrückung der Ejakulation
    Von jamesford1 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2016, 16:30
  2. ejakulation
    Von mann Paul im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2013, 12:34
  3. keine Ejakulation
    Von Uli60 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.04.2012, 22:46
  4. Frühzeitige Ejakulation
    Von David123 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.04.2010, 19:57
  5. Zu frühe Ejakulation
    Von Mike28 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 11:34