Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Ständiger/Permanenter Harndrang

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ständiger/Permanenter Harndrang" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    22 Jahre
    Mitglied seit
    19.02.2020
    Beiträge
    1

    Standard Ständiger/Permanenter Harndrang

    Seit Oktober 2019 habe ich durchgängig das Gefühl Wasserlassen zu müssen. Angefangen hat es nach der Einnahme von Kreatin (hatte dies vor Beginn schon einige Tage genommen), allerdings hab ich mit Beginn der Symptome dies sofort abgesetzt, jedoch ohne Besserung. Ich gehe also zur Toilette und kaum das ich runter bin, habe ich schon wieder das Gefühl zur Toilette zu müssen. Ab und zu verspüre ich auch einen leichten Druck im Unterbauch beim Wasserlassen. Ich bin männlich und 21. Aus den geschilderten Gründen bin ich darauf hin erst zum Hausarzt, dieser verschrieb mir das Antibiotikum Ciprofloxacin. Da dies die Symptome nicht besserte ging ich daraufhin zum Urologen. Dieser konnte in den Urinproben keine Keime feststellen und entschied, 2 Wochen abzuwarten. Da es immernoch nicht besser geworden war, ging ich wieder um Urologen. Daraufhin verschrieb er mir Spasmex 30. Allerdings half auch Spasmex nicht. Also ging nochmal zu einem anderen Urologen (Gemeinschaftspraxis). Dieser machte vor und nach der Blasenentleerung einen Ultraschall und schloss so einen Harnverhalt aus. Außerdem wurde in der Urinprobe ein erhöhter Zuckerwert nachgewiesen, die genauere Analyse der Probe schloss jedoch Diabetes aus. Da die Beschwerden anhielten suchte ich erneut den Urologen auf. Diesmal würde auch Prostatasekret analysiert und erhöhte Entzündungswerte erkannt. Daraufhin bekam ich erneut ein Antibiotikum für 10 Tage. Dies linderte auch nicht die Symptomatik. Also suchte ich nochmal den Urologen auf, dieser analysierte erneut das Prostatasekret und dies ergab, dass die Entzündung abgeklungen ist. Allerdings hab ich weiterhin die Beschwerden, durchgängig das Gefühl zu haben auf Toilette zu müssen. Nun war ich letzte Woche erneut beim Urologen, dort wurde eine Blasenspiegelung gemacht, auch diese ohne Befund. Auch der Urologe weiß nicht was es noch sein könnte. Maximal eine Blasendruckmessung könne noch gemacht werden, wobei er die als nicht zielführend ansieht. Hat hier vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. weiß Rat?

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    41 Jahre
    Mitglied seit
    13.11.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: Ständiger/Permanenter Harndrang

    Hallo JT1998!

    Habe ein ähnliches Problem wie du. Dauernder Harndrang, selbst kurz nach dem Wasserlassen, ist er nicht komplett weg, nur schwächer. Spasmex hat bei mir ebenfalls nicht geholfen. Infektion war es auch keine. Bei einer Blasenspiegelung wurde dann zufällig erkannt, dass ich eine verengte Harnröhre habe. Es wird vermutet, dass das die Ursache für mein Problem ist. Darum wurde vor kurzem eine Harnröhrenschlitzung bei mir durchgeführt. Noch spüre ich keine Besserung, kann aber daran liegen, dass die OP einfach noch nicht lange her ist. Hatte deswegen auch schon in diesem Forum nachgefragt.
    Du schreibst, bei dir wurde auch eine Blasenspieglung durchgeführt. Solltest du auch eine Harnröhrenverengung haben, dann hätte der Urologe das hierbei eigentlich sehen müssen. Hast du denn sonst irgendetwas beim Wasserlassen bemerkt, wie z.B. einen gedrehten Harnstrahl, einen schwächeren Harnstrahl als früher und/oder dass du pressen musst, um mit dem Wasserlassen zu beginnen?

Ähnliche Themen

  1. Ständiger Harndrang
    Von Anonymisiert im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2017, 18:58
  2. Ständiger Harndrang
    Von 01081974 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 20:06
  3. Ständiger Harndrang
    Von Lauchkeks im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 15:01
  4. ständiger Harndrang am Tag
    Von kirsten09 im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 12:20
  5. Ständiger Harndrang, IC?
    Von Sandra29 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2011, 09:22