Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin männlich, 28 Jahre alt und leide seit ca 10 Jahren an Depressionen.
Alle bisherigen Behandlungen haben bei mir leider keinen langfristigen Erfolg gezeigt (Psychotherapie, Medikation, Elektrokrampftherapie). Laut meines Psychiaters gelte ich als austherapiert.
Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden, dass die Anwendung von Testosterone antidepressive Effekte haben kann. In einer Metaanalyse (Walter, 2019) konnte dieser Zusammenhang sogar bei Personen festgestellt werden, die zuvor normale Testosteronwerte aufwiesen. Ich frage mich deswegen, ob es rein theoretisch möglich wäre, Testosterone über einige Wochen "auszuprobieren", um herauszufinden, ob es antidepressive Effekte haben könnte. Ich weiß, dass mir kein Arzt Testosterone verschreiben würde (laut Labor habe ich normale Testosteronwerte) und dass mir jeder aufgrund möglicher Folgeschäden davon abraten würde. Meine Frage ist rein informativer Art, mich würde einfach interessieren, ob eine Anwendung nur über ein paar Wochen prinzipiell möglich ist, ohne dass sich mein Hormonhaushalt langfristig dadurch ändert bzw. es zu langfristigen Komplikationen kommt.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße