Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Igel-Leistungen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Igel-Leistungen" im "Vorstellungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    71 Jahre
    Mitglied seit
    03.09.2008
    Beiträge
    1

    Rotes Gesicht Igel-Leistungen

    Hallo, danke für die nette Begrüßung. Hab das Forum per Zufall eben entdeckt und mich spontan angemeldet.
    Ich hoffe, dass ich hier eine Antwort erhalten kann.
    Ich war vor 2 Monaten beim Arzt, einem Fußchirurgen. Ich hatte direkt in der Praxis schon ein ungutes Gefühl, viel Schnickschnack und Schickimickigetue.
    Trotzdem bin ich leider dem Arzt auf den Leim gegangen. ER untersuchte mich, sah sich kurz meine "Artrosefüsse an und sagte mir, dass man da genauer schauen müsste, um das Gangbild zu sehen, ganz nebenbei wurde erwähnt, dass das nicht von der Kasse gezahlt würde, da war ich aber auch schon Richtung Untersuchungszimmer unterwegs. Es lief alles aalglatt hintereinander ab bis zu meiner Unterschrift.Ein Lehrling und eine Sprechstundenhilfe schickten mich dann 3 x über eine Sensormatte, alles ging an einen Computer. Dann bekam ich noch einige Stippen an die Beine geheftet und wieder die Infos an den Computer. Nachher beim Arzt sagte dieser, dass die Untersuchung ganz das ergeben hätte, was er vermutet hat. mein Gangmuster zeige an, dass ich nicht richtig laufe. (ist ja auch kein Wunder bei den Schmerzen). Ich habe nie eine Auswertung erhalten, lediglich eine Rechnung über 165,-- €. Für ca. 10 Minuten nicht schlecht. Die 2 Mädels beklagten sich, dass das heute schon den ganzen Tag so gehe, einen Patienten nach dem anderen. Na super. Im Übrigen hatte er meine Roentgenaufnamen und hat mich auch noch zum CT geschickt. Also warum die Lauferei auf den Matten. : Ich kann mir diese Rechnung garnicht erlauben, da ich derzeit arbeitslos bin. Ich fühle mich dermaßen überfahren, hatte irgendwie garnicht die Möglichkeit, mir das durch den Kopf gehen zu lassen. Bislang hab e ich die Rechnung noch nicht beglichen, auch weil ich einfach kein Geld dafür habe.
    Was kann ich jetzt noch machen. Gibt es irgendeine Stelle, wo man sich Hilfe holen kann.

    Ich danke Euch schon jetzt für Eure Hilfe.

  2. #2
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Igel-Leistungen

    Hallo Ingrid!

    Eine Frage an dich: Hat der Arzt dir gesagt, daß die Ganganalyse eine IGL Leistung ist? Sie ist es tatsächlich. Hat er auch gesagt, daß du zahlen mußt? VOR der Untersuchung oder DANACH? Hast du unterschrieben, daß du damit einverstanden bist? Wenn du damit überfahren worden bist, ohne daß er dich vorher darüber aufgeklärt hat, gibt es auch kein Geld. Laß dich mal auf deiner Krankenkasse oder beim Verbraucherschutz beraten, wie du dich verhalten sollst.

    Übrigens: du hast ein Recht auf die Auswertung, auf Tipps was du gegen die Schmerzen machen kannst. Frag ihn danach.

    Gruß Christiane

  3. #3
    Arzthelferin Avatar von Muschel
    Name
    Andrea
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    08.08.2008
    Beiträge
    526
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Igel-Leistungen

    Hallo Ingrid,

    hast Du VOR der Untersuchung einen Behandlungsvertrag unterschrieben und damit der IGEL-Untersuchung zugestimmt?

    Wenn nicht, dann kannst Du auf jeden Fall was unternehmen.

    LG, Andrea

Ähnliche Themen

  1. IGeL-Monitor stellt Selbstzahler-Leistungen auf den Prü
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:20
  2. Hoppe kritisiert Missbrauch von IGel-Leistungen
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 19:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 18:42
  5. Teure IGeL-Angebote beim Arzt
    Von nemesis im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.11.2007, 16:42