Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Rat für ein krankes Mädchen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Rat für ein krankes Mädchen" im "Der kleine Patient" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Rat für ein krankes Mädchen

    Ein 3,5 Jahre altes Mädchen das vorzeitig in der Schwangerschaftswoche 27/28 geboren wurden und danach 2 Monate im Inkubator war, hat folgendes Problem.
    Die Schwangerschaft ist normal ohne irgendwelche Probleme verlaufen, zur frühzeitigen Schwangerschaft kam es durch die vorzeitige Öffnung des Muttermundes. Die Geburt verlief normal. Die ersten 10 Tage nach der Geburt ging es dem Baby sehr gut und der Zustand war stabil. Danach kam es zur drastischen Veränderung des Zustandes.
    Die Schädelanalyse des Babies im Bauch war in Ordnung, in der Analyse die nach Entlassung des Babies, ca. 2,5 Monate nach der Geburt gemacht wurde, sind zystische Veränderungen erkennbar.
    Das Mädchen ist völlig bei Bewusstsein und versteht alles was man ihr sagt. Das Einzige ist sie kann nicht sprechen, kann nicht alleine sitzen und gehen und kann ihren Kopf nicht kontrollieren. Sie bemüht sich sehr und hat einen großen Willen und möchte mit aller Kraft sich selbst hochziehen, aber das funktioniert leider nicht. Das Mädchen kann sich selbst vom Bauch auf den Rücken drehen und umgekehrt sowie wenn sie auf den Bauch liegt auch mit ausgestreckten Händen halten. Die dauerhafte Pflege der Mutter ist zur Zeit unvermeidbar. Die Ärzte konnten bisher keine definitive Diagnose über die Weiterentwicklung des Kindes abgeben.
    Die Eltern haben noch Hoffnung, dass ihre kleine Tochter gesund wird und sie wären Ihnen sehr dankbar wenn Sie auf irgendeine Weise helfen könnten. Sei dies ein Rat, eine Empfehlung eines Arztes, einer alternativen Heilmethode oder was auch immer.
    Wenn Sie helfen können, dann antworten Sie bitte
    Geändert von josie (01.02.2016 um 19:06 Uhr) Grund: E-Mail Adresse entfernt, Kontakt per PN möglich

  2. #2
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Rat für ein krankes Mädchen

    Hallo Silvana,

    ich weis nicht was die Ärzte gesagt haben ausser zystische Veränderungen? In der Regel weisen solche zystische Veränderungen auf eine Minderdurchblutung des Gehirns hin. Das heisst selbst ein Baby im Mutterleib kann im Extremfall einen Schlaganfall bekommen. Wie ausgeprägt das Ganze dann ist und mit welchen Folgen, dies muss man dann sehen.
    Nun zu sagen Sorry das ist halt so und da wird halt nichts mehr wäre absolut verkehrt! In dem Alter kann noch viel passieren. Das setzt allerdings die entsprechende Förderung des Kindes voraus.
    Muskeln die man nur eingeschränkt benutzt werden nicht gerade kräftig. Auch wenn gewisse Reize ausbleiben.
    So kann sich das Sehzentrum bei Blinden verändern. Es wird dann auch für den Tastsinn und das Hören verwendet.

    Also wenn die Mutter nun nicht mehr mit dem Kind spricht nach dem Motto da kommt keine Antwort dann fehlt dem Kind auch ein Reiz. Denn wie bereits beschrieben besteht mitunter die Möglichkeit das u.U. andere Hirnregionen hier einspringen können.
    Die ganzen Zusammenhänge kann allerdings eher ein guter Neurologe (z.B. Uniklinik) beantworten, was da möglich ist und was nicht. (Universitätsklinikum Tübingen - 2015-08-26)

    Ich würde Euch raten hier einmal schlau zu machen was an Förderung möglich und sinnvoll ist. Ohne das Kind zu überfordern. Behinderte Kinder, behindertes Kind :: REHAkids Das Forum fr besondere Kinder :: Das Forum fr behinderte Kinder.

    Betroffene Eltern wissen zumeist am besten was möglich ist und zu wem man dafür am Besten geht. Es ist viel möglich ob dies dann sinnvoll ist? (Hirn PET udgl. eher für Privatpatienten teuer) Soviel erst einmal zu dem Thema mehr weis ich im Moment nicht

    Gruss StefanD.
    Geändert von StefanD. (24.01.2016 um 12:29 Uhr)

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.538

    Standard AW: Rat für ein krankes Mädchen

    Zuerst ganz wichtig und dann nie wieder etwas gehört! ! Keine Ahnung ob da etwas ganz anderes dahinter gesteckt hat wenn man auf eine E-Mailadresse antworten soll?

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.065
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Rat für ein krankes Mädchen

    Hallo Stefan!
    Keine Ahnung ob da etwas ganz anderes dahinter gesteckt hat wenn man auf eine E-Mailadresse antworten soll?
    "Ein Schelm, der böses denkt?!"
    Hab die Email-Adresse entfernt, Kontakt ist ja per PN möglich, falls das jemand will
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Perzentilen 14 Monate altes Mädchen
    Von Luisa im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 14:53
  2. Geburten - Mehr Mädchen in den Tropen
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2009, 10:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 12:30
  4. Krankes Kind in Kindergarten??
    Von MIPASA im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2009, 15:18
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 11:10