Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: brennen in blase und harnröhre

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "brennen in blase und harnröhre" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard brennen in blase und harnröhre

    hallo,

    wie in der überschrift schon steht, ich habe ein sehr starkes brennen in blase und harnröhre.

    die sticks zur kontrolle, die man in der apotheke kaufen kann zeigen keinerlei probleme an, also weder blut, noch entzündungszeichen oder sonstiges.

    kurz zur vorgeschichte:

    im dezember musste ich wegen einer sehr starken und langwierigen bronchitis zweimal antibiotika nehmen, einmal 6 tage und 1 woche nach fertig bekam ich noch mal ein anderes, welches ich 10 tage nahm.
    die bronchitis ist weg.

    da ich bei AB-einnahme immer einen pilz bekomme nahm ich über 30 tage vagisan milchsäure-kapseln oral und schloss eine antipilzbehandlung über 6 tage an.
    da der pilz ziemlich hartnäckig war bekam ich vom frauenarzt nochmal eine antipilzbehandlung verschrieben (verschreibungspflichtiges mittel)
    der pilz ist weg

    anschliessen soll ich nun 14 tage milchsäurezäpfchen nehmen, da bin ich bei.

    aber das dürfte meiner meinung nach ja kein brennen in blase und harnröhre verursachen...

    vor 10 tagen, als das mit dem brennen erstmalig auftrat, schlug der teststreifen bei fast allem an, was er anzeigen kann...Leukozyten, Nitrit, Protein, Erythrozyten

    und natürlich der hausarzt noch im jahreswechsel-urlaub... also hab ich mir Angocin-kapseln aus der apotheke geholt und 5 tage blasen- und nierentee getrunken. mit erfolg, ich hatte ganze 5 tage ruhe...

    nun seit heute wieder sehr starkes brennen in der blase und im harnröhre, ohne das der teststreifen auch nur irgendwas anzeigt.
    blasen- und nierentee lindert die schmerzen, aber weg sind sie nicht...

    was kann das sein? bzw. was ist nun zu tun? übers wochenende noch aushalten? am montag zum hausarzt oder gleich in die akutsprechstunde beim urologen (geht wohl auch ohne überweisung)

    ich bin echt ratlos, zumal man sich hier in den praxen oft vorkommt wie ein simulant, der dem doc nur ganz viel schlecht bezahlte arbeit macht... aber dieses brennen macht mich fertig und ich weiss ja auch nicht, was ich zur dauerhaften lösung selbst tun kann, auch wenn ich das gerne tun würde. ich versuch ja schon immer, alles erst mal selbst zu kurieren und geh erst, wenn ich nicht mehr weiter weiss...

    ratlose grüße

    schlumpfinchen
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.489
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    Hallo Schlumpfine,
    das ist ziemlich sicher ein Harnwegsinfekt. Leider habe ich es jetzt erst gesehen/gelesen.
    Ich würde morgen in die Akutsprechstunde beim Urologen gehen. Es gibt auch Harnwegsinfekte, bei denen die Sticks nichts anzeigen. Ein guter Urologe nimmt das trotzdem ernst und wird erweitere Urinuntersuchungen anordnen.
    Im Moment kannst Du Dir ist viel trinken und evt Schmerzmittel über die Nacht helfen. Manchmal hilft auch Wärme (Wärmeflasche) und die Füße unbedingt warm halten.
    Gute Besserung
    LG gisie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    hallo giesi,

    da nach dem trinken von viel nieren- und blasentee am sonntagabend wieder alles "OK" war bin ich natürlich nicht mehr zum doc gegangen...

    war wohl ein fehler, heute ging das theater nun wieder los und diesmal hab ich echt gedacht, ich verbrenne. habs nur auf dem klo direkt ausgehalten.
    hab dann auch dort schon ca. 1 liter von dem tee getrunken, bis es langsam wieder besser wurde.
    dann hab ich noch einen lieter getrunken. nun ist das brennen weg, aber ich hab unwahrscheinlich "druck" in den seiten, mehr links als rechts, direckt seitwärts knapp unter den rippen... zieht von hinten nach vorne...

    nun frag ich mich, ob da schon was an den nieren ist, oder ob die menge an tee jetzt einfach mal so ne art "überlastung" der nieren verursacht hat...

    jedenfalls geh ich glaich morgen früh nun doch ins MVZ, egal ob es morgen wieder "brennt" oder nicht... kann ja nicht normal sein, das ich dauernd tee trinken muss und wenn ichs mal 3 tage nicht tu sofort wieder probleme da sind...

    hoffentlich hab ichs jetzt nicht bis in die nieren verschleppt... ich bin so doof... dabei hatte ich als kind schon ne nierenentzündung und deshalb dort "narbiges gewebe"... verdammt...

    wenn ich bloss nicht immer so schiss vor ärzten und den tresenwesen in den praxen hätte, die einen hier oft behandeln wie lästige fliegen...

    LG

  4. #4
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.489
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    Hallo Schlumpfine,
    das mit dem Trinken hast Du gut gemacht, aber jetzt reduziert Du es bitte wieder auf Normalmaß. Nicht dass Du auch noch eine Elektolyentgleisung bekommst.
    Auch wenn man viel trinkt, darf es in den Nieren nicht schmerzen oder drücken. Wenn Du Fieber bekommen solltest, dann geh bitte sofort zum Arzt!
    Ich weiß, dass Du schlechte Erfahrungen mit Ärzten und ihren Mitarbeitern gemacht hast. Das tut mir auch leid. Leider weiß ich dazu keinen Rat. Nur vielleicht soviel: Du simulierst ja nicht! Dein Gang zum Arzt ist durchaus berechtigt.
    LG gisie

  5. #5
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    hallo giesi,

    war nun heute da... im urin ist erstmal nix, die haben ja da auch nur sticks, wenn auch welche, die mehr werte nehmen.

    der Doc war aber ganz nett, hat gesagt, das der urin nun eingeschickt wird, ne kultur angelegt und das richtige AB bestimmt... also ist er wohl auch der meinung, das etwas ist, was behandelt werden muss.

    soll nun bis nächsten freitag tägl. 1 liter von dem tee trinken (und noch 1 liter wasser), da der tee ja die schmerzen erträglich macht und dann sehen wir weiter. wenns schlimmer wird natürlich vorher kommen...

    bin froh, das der termin heute so gut lief, sollte mich vielleicht nicht schon vorher verrückt machen, weils in der vergangenheit schlecht lief... jeder termin ist ein neuer versuch...

    danke für deine ratschläge, hilft sehr...

    LG

  6. #6
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.489
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    Hallo Schlumpfine,
    Gute Besserung
    LG gisie

  7. #7
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    hallo, ich schon wieder...

    ich hab ja nun am freitag erst den termin, wo die urinkultur besprochen und das dann passende AB verschrieben werden soll, so es denn was zu behandeln gibt.

    bis jetzt halt ich mich mit tägl. 1 liter blasentee und wasser halbwegs "über wasser".

    seit heute lassen sich die schmerzen aber damit nicht mehr in schach halten... so sie denn wirklich von diesem blaseninfekt kommen... die sind ziemlich weit unten, eher ein wenig rechts (ich vermute die blase ja mittig im unterleib nach den bildern im netz).

    hier mal der versuch, das gebiet zu benennen:

    schmerz.PNG

    es ist ein brennender schmerz, der kommt und geht... ich würde es mit wehen vergleichen. brennt, brennt nicht, brennt ... oder krämpfe? die kommen und gehen ja auch, aber brennende krämpfe? naja...

    jedenfalls helfen auch novalmin und wärme nicht wirklich...

    wäre das ein grund, schon vorher zum arzt "zu müssen"? oder kann das evtl. garnichts mit der blase zu tun haben?

    auf "fieber oder nicht" kann ich nicht zurückgreifen, ich kriege keines, schon seit über 30 jahren nicht (selbst mit nachgewiesener echter grippe hatte ich kein fieber).

    also zähne zusammenbeissen bis freitag oder eher nicht? weil die ergebnisse der kultur sind eh noch nicht da... und ein breitband-AB will ich nicht, hatte bei der bronchitis letztens schon ein 2. nehmen müssen, weil das erste wirkungslos war...

    ein anderes freiverkäufliches schmerzmittel, oder was anderes? sind ja "nur" noch 4 tage bis zum termin...

    hat jemand einen rat für mich?

  8. #8
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.489
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    Hallo Schlumpfine,
    das ist schon ein Grund für einen Arztbesuch. Heute ist ja erst Montag.
    Blasenschmerzen sind - wie Du schon selber vermutet hast - eher im mittleren Unterbauch. Es könnte also auch durchaus etwas Anderes sein, z. B. gynäkologische. Hast Du den Blinddarm noch?
    LG gisie

  9. #9
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    579

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    hallo gisie...

    hmmmm... den blinddarm vermute ich nu aber jetzt eher noch weiter rechts... als ich mal blinddarmreizungen hatte waren die jedenfalls nicht dort, wos jetzt schmerzt. und auch iwie andere schmerzen...

    beim Gyn war ich erst vor 14 tagen beim jährlichen termin. alles in ordnung...

    da ich keine gebärmutter mehr habe könnte die blase ja ein wenig verrutscht sein? oder geht da ein harnleiter lang zur niere? menno ... ich will wirklich keinem auf die nerven gehen... vielleicht mehr nierentee? 4 tage noch bis zum termin... ich würde das "vorher dort aufschlagen müssen" gerne iwie vermeiden

    LG

  10. #10
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.489
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: brennen in blase und harnröhre

    Hallo Schlumpfine,
    Du gehst hier keinem auf die Nerven.
    Mit dem Blinddarm hast Du schon Recht, aber es wäre eine Möglichkeit.
    Gynäkologische: Eine Eileiterentzündung kann sich auch Recht schnell entwickeln, auch wenn Du erst beim Gynäkologen gewesen bist. Aber auch das ist ja nur eine Möglichkeit.
    Des weiteren könnte natürlich sein, dass sich die Entzündung in den Harnleiter "vorgearbeitet" hat, Stichwort aufsteigende Infektion.
    Aber all das sind nur Vermutungen. Das hilft Dir nicht weiter.
    Mit Tee kommst Du da nicht wirklich weiter. Geh bitte morgen zum Arzt. Am besten zu dem netten Urologen von letzter Woche.
    Gute Besserung und Kopf hoch
    LG gisie

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Brennen in der Harnröhre
    Von Gustav Wiemers im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.12.2015, 16:08
  2. Brennen in der Harnröhre
    Von esel im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 15:26
  3. Brennen in der Harnröhre
    Von shila09 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 08:42
  4. Brennen in der Harnröhre?
    Von MarioMuecke1993 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 16:27
  5. Brennen der Harnröhre
    Von speedy146 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 16:51