Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Hilfe! Heftige Schläfenkopfschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Hilfe! Heftige Schläfenkopfschmerzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    20.11.2007
    Beiträge
    1

    Standard Hilfe! Heftige Schläfenkopfschmerzen

    Hallo, ich bin neu hier. Habe im Juli die Diagnose MS bekommen. Vorausgegangen sind einige Jahre mit ziemlich heftigen Problemen, die kein Orthopäde, Venenarzt, Urologe usw. erklären konnte. Im Sommer bekam ich dann einen schlimmen Epileptischen Anfall und nach dem üblichen Untersuchungsmarathon dann die Diagnose und mache jetzt seit drei Wochen eine Basistherapie.

    Ich bin aber immer noch sehr unsicher, mit welchen Symptomen ich lieber zum Doc gehen soll und mit welchen nicht. Gehöre eigentlich zu den Leuten, die lieber einmal zu wenig als einmal zu viel zum Arzt laufen.

    Jetzt habe ich ein aktuelles Problem. Seit einigen Wochen bekomme ich immer wieder heftig einseitige Schmerzen in der linken Schläfe. Sie haben nichts mit den üblichen Kopfschmerzen zu tun ( die kenne ich leider auch ). Es sticht immer an der selben Stelle, nicht fortwährend, aber in den letzten Wochen sehr häufig, gestern war es besonders schlimm. Habe auf der selben Seite auch manchmal Stiche im Auge, meist einige kurz hintereinander, dann wieder Tage und wochenlang keine Schmerzen. Die Schmerzen im Auge sind noch intensiver als die in der Schläfe, sie fühlen sich an, als würde ein Messer reinstechen.

    Na ja, ich hoffe, ich konnte mein Problem einigermassen erklären und es findet sich jemand, der mir weiterhelfen kann.

    Liebe Grüsse

    Pela

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    53 Jahre
    Mitglied seit
    25.11.2007
    Beiträge
    1

    Standard AW: Hilfe! Heftige Schläfenkopfschmerzen

    Hallo Pela,

    Ich hatte auch Jahre lang starke Kopfschmerzen die aus der "Schläfenregionion" bis zu den Augenhölen extrem waren.
    Nach zahlreichen Untersuchungen kam Ich dann zur erkämmtnis dass meine Nackenmuskulatur lockern musste. Das tat Ich auch mit Intensiver Nackenmasage und Nackengimnastik.
    Jetzt habe Ich nur noch ein paar Tage im Jahr Kopfshmerzen.

  3. #3
    SurferRosa
    Gast

    Standard AW: Hilfe! Heftige Schläfenkopfschmerzen

    Hallo Pela,
    das hört sich ja nicht so toll an. Ich würde an deiner Stelle damit zum Arzt gehen und dich mal gründlich untersuchen lassen. Ob das etwas mit deiner MS zu tun hat oder etwas anderes ist, das kann man jetzt so nicht sagen.

    Hast du denn auch irgendwelche Sehstörungen gehabt? Wenn du etwas isst, bekommst du dann Schmerzen im Kiefer beim Kauen, die wieder aufhören wenn du nicht mehr kaust? Tut es weh, wenn du auf die Stelle an der Schläfe klopfst?
    Wenn dem so ist, dann könnte es auch eine sogenannte Arteriitis temporalis sein (eine Entzündung der Schläfenarterie). Und die kann man mit Kortison relativ gut behandeln. Allerdings kann das nur ein Arzt sagen. Hier über das Forum kann ich dir lediglich dazu raten bei diesen Problemen möglichst schnell einen Arzt aufzusuchen.


    Viele Grüße und gute Besserung,
    Surfer

Ähnliche Themen

  1. Heftige Kämpfe in Mogadischu überschatten Hilfseinsatz
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 17:20
  2. heftige Bauchkrämpfe/ Subileus
    Von sun im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 20:13
  3. Heftige Hautschuppen im Ohr
    Von hatti im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 15:02
  4. Politik: Heftige Kritik an ?Kuh-Mensch-Hybrid?
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 19:00
  5. Politik: Heftige Kritik an ?Kuh-Mensch-Hybrid?
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 18:22