Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: LWS-Rückenschmerzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "LWS-Rückenschmerzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard LWS-Rückenschmerzen

    Hallo und guten Tag,
    ich bin neu hier und wollte gern ein paar Informationen und Ratschläge mir einholen.
    Ich bin 31 Jahre alt, 172 cm groß und wiege ca. 65 kg und weiblich.
    Es geht um meinen Rücken. Seit Sonntag habe ich extreme Rückenschmerzen im unteren LWS-Bereich. Es ist ein permanenter Schmerz der im laufe des Tages auch nicht abnimmt. Jegliche Lebenslagen sind unangenehm, besonders das Bücken nach Gegenständen fällt sehr schwer. Ich war am Dienstag beim Orthopäde, der meine nach Einsicht der Röntgenbilder (leider erst amMontag möglich) würde er mir ein bis zwei Spritzen in den Rückengeben, mit Flüssigkeit gefüllt so das sich die Nerven wieder beruhigen. Das macht wir ein wenig Angst, habe noch nie Spritzen in den Rücken bekommen. Wäre dies ein eventueller Lösungsversuch um an die Ursache heranzukommen?
    Über ein paar Hinweise wäre ich sehr dankbar. Vielen Dank

  2. #2
    Noch neu hier Avatar von Scoppy
    Name
    Conny
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Niederau
    Mitglied seit
    11.10.2010
    Beiträge
    41

    Standard AW: LWS-Rückenschmerzen

    Hallo,
    Du weißt also gar nicht, was an Deiner Wirbelsäule die Schmerzen verursacht? Da ist natürlich guter Rat teuer.
    Spritzen in die WS sind nicht so schlimm, wie Du Dir sie vorstellst. Ein guter Arzt macht das so, dass es nicht wehtut.

    Spritzen in den Rücken bekommen. Wäre dies ein eventueller Lösungsversuch um an die Ursache heranzukommen?
    Sicher werden Dir die Spitzen helfen und wenn es sich bspw um einen Nervenschmerz handelt, ist das die beste Lösung.

    Ich bin selber seit langer Zeit schmerzgeplagt im unteren Rückenbereich und wurde oft gespritzt. Was jedoch Linderung brachte, war eine gezielte Krankengymnastik, die man natürlich täglich zu Hause fortsetzen muss.

    Gute Besserung und liebe Grüße
    Conny

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Beiträge
    3

    Standard AW: LWS-Rückenschmerzen

    Vielen Dank für Deinen Beitrag. Leider weiss ich bis jetz noch nicht was die Schmerzen in meinem Rücken verursacht. Nach dem Spritzen ist dann mit sofortiger Wirkung der Rücken wieder schmerzfrei oder?

  4. #4
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    20.09.2010
    Beiträge
    22

    Standard AW: LWS-Rückenschmerzen

    Hallo,
    auch ich habe Cortisonspritzen in den LWS-Bereich bekommen. Danach fühlte ich mich immer wirklich gut. Leider halten die Spritzen nicht so lange an, dass man die Schmerzen vergessen könnte.
    Ich gehe aber auch mehrfach die Woche zur Physiotherapie und mache leichte krankengymnastische Übungen zuhause.
    Wichtig ist erstmal die LWS zu entspannen. Dazu kannst du dir einen Karton nehmen, diesen beziehen und die Beine (möglichst om 90° Winkel) drauflegen. Der Kopf sollte dabei ganz flach liegen. Der Karton sollte möglichst nah am Gesäß sein. Das Ganze aber nicht länger als 20-30 Minuten, sonst schlafen dir die Beine ein.
    In den Rücken lege ich mir auch noch ein aufgwärmtes Kirschkernkissen. Sehr hilfreich!

    Gute Besserung
    Cathy

  5. #5
    Noch neu hier Avatar von Scoppy
    Name
    Conny
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Niederau
    Mitglied seit
    11.10.2010
    Beiträge
    41

    Standard AW: LWS-Rückenschmerzen

    Hallo,
    Nach dem Spritzen ist dann mit sofortiger Wirkung der Rücken wieder schmerzfrei oder?
    Das ist unterschiedlich und kommt darauf an, was gespritzt wird. Cortison allein braucht eine gewisse Zeit, um zu wirken, doch manche Ärzte spritzen ein lokales Anästhetikum mit, das hat zur Folge, dass direkt eine Schmerzreduktion einsetzt.

    Die von Cathy erwähnte Stufenlagerung ist sehr gut zur Entlastung der WS.
    Ich lege mir auch oft eine Wärmflasche ins Kreuz. Doch jeder muss ausprobieren, was hilft. Sind die Rückenschmerzen eher muskulär bedingt, hilft Wärme, während mir bei Entzündungen Eisbeutel helfen. Ganz kurz aufgelegt, dann wieder wegnehmen und warten, bis es etwas warm wird, heißt, die Durchblutung verbessert wird, dann erneut auflegen.

    Alles Gute
    Conny

  6. #6
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: LWS-Rückenschmerzen

    Hallo Schnuff,
    was ist denn herausgekommen mit deinen Röntgenbildern? Geht es dir besser? Hast du die Spritzen bekommen?
    L. G. Nachtigall

Ähnliche Themen

  1. Rückenschmerzen
    Von lacoste im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2011, 09:59
  2. Rückenschmerzen
    Von blümle im Forum Schulmedizin
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 14:23
  3. Rückenschmerzen
    Von piaggio ciao co im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2009, 07:12
  4. rückenschmerzen
    Von kosta im Forum Vorstellungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2009, 20:15
  5. Rückenschmerzen
    Von elljot im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.02.2009, 17:40