Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Peak-Flow Normalwerte

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Peak-Flow Normalwerte" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2010
    Beiträge
    25

    Frage Peak-Flow Normalwerte

    Hallo, weiß nicht wo ich die Frage
    am Besten stellen sollte..leider lag
    meinem Peak-Flow keine Tabelle od
    Ampelkennzeichnung bei. Wer hat eine
    aktuelle Tabelle zur Hand/www od. weiß
    welche Werte bei einer weiblichen 23 J. Person
    mit 167 cm Größe im Normalbereich wären/liegen würden.

    Ich finde irgendwie nichts dazu,außer die Ampelkennz. ohne genaue Angaben.

    Danke

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    447
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Peak-Flow Normalwerte

    Click
    Liebe Grüße Feli

  3. #3
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Peak-Flow Normalwerte

    Hallo..
    danke

    1994..aber gilt noch,ja ?!

    Frage:
    Warum schaffe ich nur 250-300 auf der Skala ?

    Ich rauche nicht.

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    544

    Standard AW: Peak-Flow Normalwerte

    hallo leviane,

    warum benutzt du so ein peak-flow? einfach nur so oder hat dir der arzt es verschrieben? dann hast du sicher ein problem mit der atmung, evtl. asthma? damit hat man im normalfall nur normwerte, wenn man gut mit medikamenten eingestellt ist und diese schon eine weile nimmt.

    dieser peak-flow soll ja die behandlung unterstützen, damit man selbst täglich kontrollieren kann, inwieweit die werte sich ändern.

    außerdem sind die werte der tabelle nur durchschnittswerte. jeder hat seine eignen werte.

    mein sohn hat asthma. zuerst waren seine werte sehr schlecht, mit der therapie wurden sie immer besser, bis sie fast im normbereich lagen. anhand der werte habe ich immer schon ein paar tage vorher gewusst, wenn mein kind krank wurde. oder wenn der pollenflug wieder stärker war.

    auch hat er ihn immer in der schule beim sport benutzt und dann entschieden, ob er mitmachen kann oder nicht.

    ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen...

    alles gute...
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    03.04.2010
    Beiträge
    25

    Standard AW: Peak-Flow Normalwerte

    War Anfang der Woche wegen der Atemnotprobleme
    & mittlerweile zu eingeschränkten Belastbarkeit beim
    Lungenfacharzt und der hat mir das nun verschrieben.

    Medikamente nehme ich bisher nicht,
    weiß ja (noch) nicht weshalb das so ist mit mir.

    Benutze das jetzt 2 Tage.

  6. #6

    Standard AW: Peak-Flow Normalwerte

    kann Schlumpfine nur zustimmen. Anfangs hatte ich Werte von ca. 370 als PF (Peak Flow) max. Mittlerweile bin ich bei einem Max von 510. Das sind 14% mehr als der Durchschnitt. Mein Durchschnitt liegt beim PF von 480-500. Dafür muss ganz konsequent mit den Sprays sein.

    Anfangs ist es auch etwas schwer, das Messgerät richtig anzuwenden. Vielleicht ist da auch noch Verbesserungspotential?

    Gruß

    spokes