Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Rötungen/ Bläschen im Mundraum

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Rötungen/ Bläschen im Mundraum" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    19.06.2012
    Beiträge
    2

    Standard Rötungen/ Bläschen im Mundraum

    Hallo Leute
    ich habe mir mal einige Beiträge im Internet zum Thema "Bläschen im Mundraum" durchgelesen und bin nun nicht wirklich schlauer geworden, weil die einen meinen, dass diese Bläschen nicht schlimm sind die anderen widerum was anderes.
    Ich erläutere kurz mal meine Geschichte bzw. die meiner Tante: Seit undgefähr 6 Monaten leidet sie unter diesen "Bläschen/ Rötungen" die sich in ihrem Mund befinden. Zwar weiß ich nicht ob diese im Rachen sind, jedoch sehen die, die sie auf der Innenseite der Lippen hat ziemlich rot, klein und etwas wässrig aus. Ich weiß nicht ob das diese Aphte sind, aber danách sieht es nicht aus. Das sind auch nicht nur ein zwei Bläschen sondern mehrere...außerdem bekommt sie tag täglich immer wieder neue, meint sie. Schlimm sei es nur, dass diese Dinger höllisch brennen !!! Nachts wacht sie wohl aufgrund der "Hitze" im Mund auf und isst Eis, damit die Schmerzen sich mehr oder weniger lindern. Sie war schon bei mehreren Ärzten, die ihr schon herkömmliche Medikamente gegeben haben. Nichts half. Zahlreiche Abstriche und Tests wurden gemacht, doch auch da sind sie nicht fündig geworden. Doch jetzt kommt das Schlimmste überhaupt: DER LETZTE "SPEZIALIST/ FACHMANN/ ARZT" DEN SIE BESUCHT HAT HABE GESAGT, MAN KÖNNE NICHTS DAGEGEN MACHEN. SIE WERDE AN DIESEN BLÄSCHEN STERBEN DA DIESE SICH IM LAUFE DER ZEIT IN DER LUNGE ETC. VERBREITEN !!!!!! Auch sein eigener Vater sei einst daran gestorben !!! Wie krass ist das denn bitte Ich habe meine Tante gefragt, ob das vom Arzt ernst gemeint war und sie sagte, dass der Arzt völlig davon überzeugt gewesen ist, doch sie selbt glaube nicht daran. Vielleicht verdrängt sie auch ihre wahren Gedanken, um vor uns die Starke zu spielen. Sicher wissen wir nicht, die ersten Bläschen aufgetreten sind, jedoch kann ich sagen, dass sie seit längerem im Umzugsstress sind. Also hat sie viel um die Ohren und sehr sehr viel Stress. Aber kann man lediglich durch Stress gottverdammte, schmerzhafte, chronische Bläschen im Mundraum bekommen, die nicht zu therapieren sind und dazu auch noch"tödlich" ? Was sagt ihr denn dazu Bitte um einige wissenschaftliche Ratschläge/ Informationen etc... Kann das alles tatsächlich tötlich sein

    Ich danke euch schon mal und hoffe auf gute Nachrichten

  2. #2
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    04.05.2012
    Beiträge
    96

    Standard AW: Rötungen/ Bläschen im Mundraum

    Du schreibst, es wurden schon alle möglichen Tests gemacht, alles ohne Befund. Also ist ein Pilz schonmal ausgeschlossen. Hat deine Tante denn Erkrankungen des Magens? Wurde denn auch mal eine Herpes Infektion behandelt? Normalerweise klingen Symptome die durch Herpes Viren enstehen, nach einiger Zeit wieder ab, aber möglich ist alles, dass es über einen so langen Zeitraum läuft. Muß deine Tante inhalieren oder bekommt sie sonst irgendwelche Dauermedikationen?
    Ich glaube nicht dass es eine noch namenlose Erkrankung gibt, die weder behandel,- oder linderbar ist und unweigerlich zum Tod führt. Zudem ist ja auch nur dieser eine Arzt der diese "Diagnose" in den Raum geworfen hat.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    19.06.2012
    Beiträge
    2

    Standard AW: Rötungen/ Bläschen im Mundraum

    Nee, also wirklich wie ich ja schon sagte: die Ärzte haben nichts gefunden (angeblich). Doch sie meinte letztens ausdrücklich, dass es kein Herpes oder so ist...nicht ansteckendes. Blöd ist nur, dass sie nichts mehr so richtig genießen kann, weil sie andauernd diese Schmerzen mit sich trägt. Essen kann sie bestimmte Sachen auch nicht mehr. Das einzige was hilft ist EIS sagt sie. Medikamente etc. nimmt sie nicht. Inhalieren und des Gleichen macht sie auch nicht. Diese verdammten Dinger sind einfach vor einigen Monaten gekommen und wollen nicht mehr weggehen. Nun war sie vor kurzem bei einem anderen Arzt, der ebenfalls Tests durchgeführt hat. Wir warten nun sehnsüchtig auf die Ergebnisse bzw. gute Nachrichten. Lediglich eine Heilpraktikerin meinte, dass es nichts schlimmes sei... und dass sie es aufgrund des ganzen Umzugstress bekommen habe... aber ob man der glauben soll ?

Ähnliche Themen

  1. Rote Bläschen im Mund
    Von Charles Brandon im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2013, 00:21
  2. Bläschen mit Wassergefüllt auf Narbengewebe
    Von Cherubim im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 11:23
  3. Schlaganfall - Bläschen zerstören Blutgerinnsel
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2009, 19:00
  4. bläschen
    Von namenssuchende im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 01:59
  5. bläschen an den fingerkuppen
    Von sony im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 12:20