Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Viele Probleme: Wirbelsäule, Leber, Herz, Haut, usw...

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Viele Probleme: Wirbelsäule, Leber, Herz, Haut, usw..." im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    30.07.2011
    Beiträge
    2

    Standard Viele Probleme: Wirbelsäule, Leber, Herz, Haut, usw...

    Guten Abend!

    Ich bin neu hier und habe mich eingelesen.
    Die Member scheinen wirklich nett und hilfsbereit zu sein. Ich würde mich ebenfalls über Unterstützung freuen. Bitte nehmt meine Probleme ernst, da ich wirklich verzweifel.

    Ich habe leider echt viele Probleme. Ich weiß nicht wo ich genau anfangen soll.
    Ich versuchs mal.
    Also, ich bin 21 Jahre alt und männlich. 175cm und 87Kilo Schwer.
    Vorab: Ich habe in den letzten drei Jahren 15kilo zugenommen.

    Fangen wir von meiner Wirbelsäule(gekrümmte Wirbelsäule, Grad ist unbekannt, die Orthopäden waren sich zu schade, um dies mal zu überprüfen) und meinem Rücken an. Ich habe seit Ewigkeiten Probleme gerade zu laufen, laufe so, als hätte ich nen Buckel, gebe mir Mühe gerade zu laufen, aber ich halte das nie lange aus. Zudem hatte ich gelegentlich Schmerzen beim liegen. Ich beschreibe diese mal so: Über dem Hintern, in der Nähe des Steißbeins,ein stechendes und komisches Gefühl, was sehr schmerzhaft war. Und bei der kleinsten Bewegung der Beine, oder Füße steigerten sich die Schmerzen um ein hundert faches, was die Folge hatte, dass ich auch vor Schmerz geschriehen habe. Was könnte die Ursache sein?

    Desweiteren: Ich hatte vor ca. 2 Wochen einen "Unfall" beim Training (Fitness), Nach dem Bankdrücken 100kilo, habe ich einem Freund geholen die 100Kilo zu drücken, also angehoben. Auf einmal hatte ich ein Stechen im Rücken, wodurch ich umgekippt bin und bewegungsunfähig war. Diese Stechen verwandelte sich sofort zu erheblichen Schmerzen, nach fünf Minuten wurde ich aufgehoben und konnte kaum Fuß fassen, bzw. kaum stehen, ebenso konnte ich nicht aus dem Holkreuzraus, oder mich zur Seite bewegen. Bin paar Stunden später zum Orthopäden.. er hats nur angefasst - kein Ultraschall oder sonst was. Und sein Entschluss war, dass ich etwas eingeklämmt hätte. Gut, habe Diclo 50 Tabletten bekommen und hab sie tag täglich genommen. Die Schmerzen die Folgetage waren sehr schlimm, konnte weder liegen, noch sitzen oder stehen. Nun ist es so, dass ich mein Kopf nach rechts und links ohne Probleme drehen kann, außer halt etwas Schmerzen im Rücken. jedoch kann ich mein Kopf nicht nach unten machen, als auf meine Füße schauen. Anstrengungen werden mit starken Schmerzen in der Wirbelsäule auf Brustkorbhöhe bestraft. Auch der Druck mit Fingern auf die Wirbelsäule schmerzt enorm und ich höre irgendwie so ein komisches Geräuch, so ein quitschen, oder eine Art Reibung, ich kanns irgendwie nicht beschreiben. Wie gesagt sind fast zwei Wochen um und es tut immer noch weh, ich habe Angst, dass es sich hierbei um einen Bandscheibenvorfall oder eine Wölbung handelt, wäre dies möglich?

    Kommen wir zu meinem Hautproblem:
    Ich kriege Pickel Am Rücken und am Brustkorbbereich und an den Oberarmen. Kann dies eine Auswirkung der Leber sein? ( Zu Leber gleich mehr).
    Desweiteren kriege ich enorme Hautrisse an den Seiten. An den Achseln, dem Bizeps so wie dem Oberarm bis hin zur Mitte des Unterarms(Innenseite), was könnte der Grund dafür sein?
    Desweiteren Schwitze ich echt viel, sehr viel, da helfen auch keine Alumium..Mischungen aus der Apotheke, oder so. Seit einem Jahr schwitze ich auch Stark am Hintern, wirklich sehr sehr stark, egal, bei was für einem Wetter. Das wird alles richtig Nass und man sieht es durch die Hose Kann man da irgendwas dagegen machen?

    Kann dies alles mit der Leber zusammenhängen?
    Ich habe so ein aufgeblähten Magen, immer, der ist immer so Vorne, als würde ich viel Luft einatmen und es raus drücken.
    Wenn ich links unter dem Solaplexus (Anscheinend ein Teil der Leber, obwohl rechts) drücke, tuts weh.
    Kriege auch öfter Krämpfe im Herz und so stiche, als würde man nen Nadel durch mein Herz ziehen und ich habe dann immer, kurz, aber richtig heftige Schmerzen und kriege immer dieses Bild in den Kopf, als würde ein Blitz durch mein Herz gehen, echt komisch, tut aber wirklich weh.
    Beim laufen kriege ich innerhalb von paar Minuten Herzrasen und Atemnot, atme viel, sehr viel, aber der Sauerstoffmangel ist nicht zu stillen - anscheinend arbeitet meine Milz nicht richtig?
    Oder kann es sein, dass mein Brustkorb, aufgrund der Wirbelsäulenkrümmung auf meine Organe drückt?

    War wegen dem Herz beim Kardiologen, er sagte, anhand des Ultraschalls, es sieht normal auf, aber ich hätte nen erhöhten Normal/Ruhrpuls.

    Ich erkenne auch eine leichte gelbfärbung meines Augapfels in dem unteren Bereich, nur zu sehen wenn ich mein Glied runter ziehe. Es ist aber ganz leicht.
    Meine Familie ist irgendwie echt anfällig für Hepatitis (Auch C - zwei meiner Onkel), einer von denen hat vor einigen Jahren meine Pickel auf dem Rücken ausgedrückt(Pickel bluten bei mir immer nach dem ausdrücken). Vill habe ich mich angesteckt? Oder halt von irgendwo anders? Kann alles in zusammenhang mit dieser Krankheit kommen?

    Wäre ein CT oder ein MRT aufschlussgeben für all diese Probleme?
    Könnte ich, wenn ich meinem Hausarzt das alles erkläre ne Überweisung für nen ganzkörper MRT oder CT bekommen? Wenn ich fragen könnte/würde, welches sollte ich bevorzugen? Welche Untersuchtung würde mir bessere Ergebnisse liefern?
    Haltet ihr dies für angebracht?

    Ich weiß, es sind viele Andeutungen auf "Krankheiten", die ich mir vill auch nur einbilde, aber mir geht es wirklich sehr schlecht und es wird einfach nicht besser.
    Ich kann nicht stehen, kaum liegen, kaum sitzen, nicht laufen, nicht unter die Leute, zudem noch Schmerzen im Herzbereich und Hautprobleme, die wirklich übertrieben sind und ich würde endlich wissen wollen, was ich habe. Und frage mich, wie ich das erfahren kann. Die Ärzte mit denen ich es zu tun habe sind meist " unwissend" oder schenken keine 100%ige Aufmerksamkeit auf meine Probleme.

    PS: Hier sind die sogar im Krankenhaus nicht kompetent genug. Ich war im Zug mit Leuten, die die Vogelgrippe hatten, paar Tage später liege ich mit 41grad fieber halb tot im Bett und zeige alle Symtome der Vogelgrippe. Gehe auf die Notfallstation, werde dort vier Stunden warten gelassen und alles, was die machen, ist mir Nasentropfen zu geben, obwohl sie unter sich sogar besprochen haben, dass ich alle Symptome der Vogelgrippe habe. Habe bis heute nicht erfahren, was ich genau hatte, aber mir ging es echt schlecht, habe mich tot gefühlt und alles was ich gekriegt habe, waren Nasentropfen.

    Danke für Eure Aufmerksamkeit.
    Ich habe mir viel Mühe gegeben, um alles so schlüssig, wie möglich zu machen. Wenn weitere Fragen vorhanden sind, beantworte ich diese gerne.
    Ich hoffe, dass ihr mich unterstützen und mir helfen könnt.

    Mit freundlichen Grüßen
    0fake

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.066
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Viele Probleme: Wirbelsäule, Leber, Herz, Haut, usw

    Hallo 0fake!
    Da scheint ja einiges bei dir nicht in Ordnung zu sein! Du weißt, daß man im Forum keine Diagnose stellen kann, es können höchstens unverbindliche Ratschläge sein!
    Was deinen Rücken betrifft, vorallem seit deinem "Unfall" im Fitnesstudio, da sollte tatsächlich ein MRT erfolgen. Da Du ja in mehreren Etagen Problem hast, mußt Du mit deinem Arzt klären, ob er dir eine Überweisung für ein MRT der komp. Wirbelsäule ausstellt.
    Im MRT kann man sehr gut alle Körpergewebe beurteilen vorallem nicht knöcherne Strukturen wie z.B. Bandscheiben, Knorpel, Organe, Meniskus, Gehirn usw.
    Danach kann der Radiologe beurteilen, ob Du dir im Fitnesstudio z.B. einen Bandscheibenschaden zugezogen hast.
    Auch die Verkrümmung der Wirbelsäule und die Ursache kann man sicher durch die Untersuchung einschätzen.

    Herzschmerzen können z.B. auch durch zuviel Luft im Bauchraum ausgelöst werden. Dadurch wird das Zwerchfell nach oben gedrückt und das Herz wird komprimiert und reagiert dann.
    Allerdings können deine Herzprobleme auch eine andere Ursache haben. Ein Langzeit-und ein Belastungs-EKG würden sicher schon mal ein wenig Klarheit bringen.
    Ein Ultraschall ist ja schon erfolgt, wenn der Kardiologe da nichts auffälliges gefunden hat, dann müßen bei weiteren Beschwerden eben noch andere Untersuchungen gemacht werden.

    Ich erkenne auch eine leichte gelbfärbung meines Augapfels in dem unteren Bereich
    Dazu sollte dein Hausarzt als 1. die Leberwerte kontrollieren, dazu gehört in deinem Fall auch die Hepatitis Diagnostik. Mit einem Ultraschall des Oberbauches kann der Arzt die Leber, Galle (Gallensteine) und die Bauchspeicheldrüse anschauen, aber wenn Du deinem HA die Symptome schilderst, dann wird er das sicher von alleine untersuchen.

    Wegen deiner Haut solltest Du einen Hautarzt aufsuchen, es gibt soviele Hauterkrankungen, die man anhand einer Beschreibung schlecht beurteilen kann, das muß sich auf alle Fälle der Spezialist anschauen.

    Bevor Du zum Hausarzt gehst, schreibst Du die am besten deine Symptome stichpunktartig auf, damit Du nichts vergißt. Der Hausarzt wird dich dann soweit es notwenig ist, zu den Spezialisten überweisen, aber einiges kann er erstmal durch Blutuntersuchungen und Ultraschall selber abklären.

    Grüß Josie

Ähnliche Themen

  1. Lymphstau und viele andere Probleme
    Von Nicky im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2011, 18:28
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 13:57
  3. Röntgenbefund ges. Wirbelsäule
    Von ThomasHutter im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 01:30
  4. Viele Männer reden nicht über Probleme
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 18:40
  5. probleme mit dem herz
    Von knautschkugel im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.02.2009, 00:29