Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: probleme mit dem herz

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "probleme mit dem herz" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard probleme mit dem herz

    hallo
    bin gerade auf diese seite gestoßen und hoffe, dass ihr mir vielleicht etwas weiter helfen könnt.
    seit circa. 2-3 wochen (aber eigentlich habe ich keine ahnung, wie lange wirklich) fühl ich mich ständig schlapp, bei der kleinsten anstrengung rast mein puls. heute waren es zum beispiel nach dem haare waschen 160 schläge pro minute. außerdem hab ich sehr oft schmerzen im brustkorb, aber eher etwas rechts von der mitte aus.
    weil mich das alles etwas beunruhigt hat, war ich gestern bei meiner hausärztin, der ich meine beschwerden aufzählte. sie horchte mich hab und hörte ein geräusch über dem herzen, was da nicht hingehörte. daraufhin hat sie mich sofort als notfall in das ambulante herzzentrum geschickt, mit verdacht auf endokarditis.
    da wurde dann ein egk (vielleicht 3 minuten) gemacht, der blutdruck wurde gemessen (war in ordnung) und es wurde ein ziemlich ausführlicher ultraschall gemacht. da sagte die ärztin nur, es wäre eine "minimale undichtichkeit" zu sehen, und man müsste mit einem schluckecho ausschließen, das da ein loch wäre, oder so.
    eine entzündung hat siegleich ausgeschlossen, da ich in letzter zeit nicht krank war. nun ist mir aber vorhin eingefallen, dass ich mal gelesen hab, dass auch zahnfleischentzündungen (die ich ab und zu mal habe), eine endokarditis auslösen oder fördern können. das macht mir jetzt natürlich wieder total angst, da die ja tödlich verlaufen kann. das schluckecho wird allerding erst am 24.2. gemacht, also noch eine ewigkeit hin. und bis dahin kann ja sonstwas pasieren.
    ich werd morgen noch mal mit meiner hausärztin reden und fragen, ob sie mir mal blut abnehmen kann. wenn ich an endokarditis leide, müssten doch meine blutwerte anders sein, oder kann man da gar nichts sehen?
    oder könnte es was ganz anderes sein? ich hab echt angst..
    liebe grüße und tschuldigung für den langen roman

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: probleme mit dem herz

    niemand eine idee?
    jetzt sind die schmerzen wieder ziemlich doll da, den tag über gings eigentlich.
    aber woher können die schmerzen kommen? also durch was könnten sie entstehen?

  3. #3
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: probleme mit dem herz

    Wenn du im Herzzentrum warst, dann war das ja schonmal die richtige Adresse - und die hätten dich sicher dabehalten, wenn sich der Verdacht auf eine Endokarditis bestätigt hätte.
    Bei einer Endokarditis erwartet man hohe Entzündungswerte im Blut, du kannst das also nochmal beim Hausarzt testen lassen, sofern es in der Klinik nicht gemacht wurde.
    Deine Beschwerden können verschiedene Ursachen haben. Wurde denn mal deine Schilddrüse untersucht? Gerade bei sehr hohem Puls bei jungen Menschen ist oft die Schilddrüse der verdächtige. Sonst gibt es noch die Möglichkeit eines Langzeit-EKGs in dem man hoffentlich eine Episode des schenellen Herzschalg sieht um festzustellen, von wo der kommt und um welche Art der Herzrhythmusstörung es sich handelt.

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: probleme mit dem herz

    danke für die antwort

    also blut wurde mir heute von meiner hausärztin abgenommen, morgen bekomm ich die ergebnisse. ein langzeit-egk kommt auch noch im februar. und morgen muss ich noch zum röntgen und nächste woche zum hno- und zahnarzt.. voller plan also.
    ws mich so stört, ist die ungewissheit.
    ich hoffe irgendwie, dass ich "nur" irgendetwas mit der herzklappe habe und die schmerzen vielleicht von wo ganz anders herkommen.
    naja, morgen weiß ich hoffentlich etwas mehr, ich kann ja berichten.

  5. #5
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: probleme mit dem herz

    Bei einer Endokarditis (zumindest bei der akuten Form) würde man auch Fieber erwarten ud du hättest schon längst andere Symptome. Von deiner Schilderung klingt es zumindest nicht nach der akuten Form. Deine Hausärztin klärt das ja alles nach und nach ab, das wird schon.
    Dass man eine Herzklappenundichtigkeit hat kommt öfter vor und hat oft gar keine Relevanz. Wurde denn im Herzzentrum etwas über die Klappen gesagt? Oft ist die Mitralklappe undicht, aber man merkt gar nicht davon.
    Die Schmerzen können verschiedene Ursachen haben: vom Herzen kommend, über die Lunge bis hin zu muskuloskelettalen Schmerzen.

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: probleme mit dem herz

    Jetzt hab ich gerade was im Internet gefunden, das verwundert mich wieder etwas.
    Aber mal vorweg: als ich, sagen wir mal, 10 jahre alt war, wurde bei mir eine leichte Trichterbrust diagnostiziert. Aber nicht weiter schlimm, stört mich auch überhaupt nicht.
    Die schmerzen, die ich im Brustkorb habe, sitzen eigentlich etwas über dem 'Trichter', heute mal (irgendwie wandert der Schmerz) aber genau im Bereich des Trichters. Also hab ich mal gegoogled und hab folgendes gefunden:

    "Eine verminderte Atembeweglichkeit des Thorax, ziehende Schmerzen im Trichterbereich, unangemessen rascher Pulsanstieg bei Belastung, Pulsunregelmäßigkeiten und eine reduzierte Belastungskapazität mit Kurzatmigkeit gehören zu den wesentlichen Beschwerden. Natürlich hat auch der kosmetische Aspekt Gewicht. In zahlreichen Fällen zeigen sich leichte Kerzklappendysfunktionen. Diese ergeben sich daraus, dass das Herz durch die Trichterbildung auf die linke Körperseite verschoben wird."

    Quelle: http://www.kidsdoc.at/kinderchirurgi...rwachsene.html

    Das trifft nun wirklich alles auf mich zu (nagut, das mit der Herzklappe ist ja noch nicht geklärt). Aber meine Trichterbrust ist halt nicht so ausgeprägt.. aber könnte das die Ursache für meine Beschwerden sein? Oder mach ich mich lächerlich, wenn ich meiner Ärztin davon erzähle?

    Achja, im meinem Blut wurden keine (erhöhten) Entzündungswerte gefunden

    Ein schönes Wochenende wünsch ich euch

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    28.01.2009
    Beiträge
    6

    Standard AW: probleme mit dem herz

    beim röntgen ist rausgekommen, dass mein herz durch die trichterbrust wirklich nach links und dorsal (nach hinten?) verschoben ist.
    aber ob das jetzt nun wirklich alles mit meinen beschwerden zusammenhängt, wird noch von meinen ärzten abgeklärt. wobei ich das ja besser fände, als eine herzmuskelentzündung oder ähnliches


    eine frage hab ich noch: könnt ihr mir sagen, was ein "flachthorax" ist? google kann mir da irgendwie nicht so weiterhelfen
    Geändert von knautschkugel (02.02.2009 um 21:30 Uhr)

  8. #8
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: probleme mit dem herz

    Unter Kapitel 3 ist beschrieben was unter einem Flachthorax verstanden wird. http://swbplus.bsz-bw.de/bsz25502603xkap.htm

    MfG Ulrike

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2011, 00:59
  2. Herz-Kreislauf - Musikalischer Genuss für das Herz
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 13:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 12:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 13:21
  5. Organspende: Mein Herz ist dein Herz
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 07:51