Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Breischlucktest

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Breischlucktest" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Fühlt sich wohl hier Avatar von jess
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2010
    Beiträge
    152

    Standard Breischlucktest

    Hallo!Wie ist so ein Breischlucktest eigendlich?Hab arge schluckprobleme,so ein kratzen im hals und immer das gefühl,das essen geht nicht runter,und bleibt stecken.Ein kloß im hals den ganzen tag.
    Nun soll ich zum breischlucktest,und hab Angst.Weil des zeugs is doch radioaktiv,was man da schlucken muß.Verträgt des mein körper?Kann ich das zeug überhaupt schlucken,dh bekomm ich das runter.Kommt man in die röhre?
    Wer hat da schon erfahrung?MFG

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.616
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Breischlucktest

    hallo jess,
    da brauchst du keine Angst davor zu haben. Du bekommst eine relativ flüssige Substanz zu trinken, und während du das schluckst werden Aufnahmen gemacht, um zu sehen wo und warum dort Enge ist.
    Wenn es nur Kontrastmittel ist, dann ist das nicht radioaktiv, und ich kenne es auch nur so.
    Viel Glück und alles Gute
    gisie

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von quaks
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    an der Küste
    Mitglied seit
    16.05.2006
    Beiträge
    219

    Standard AW: Breischlucktest

    Hallo Jess

    kein Grund zur Panik - meine Tochter hat das schon mehrfach hinter sich und die ist erst 7 ;-)

    In die Röhre musst du nicht - die Bilder werden im Stehen gemacht. Was du bekommst ist nciht Radioaktiv - es ist ein Kontrastmittel, das sich auf den Bilder deutlicher darstellt.
    Je nach Art wirst du etwas trinken oder vllt. auch ein Brot oder Brei mit diesem Kontrastmittel essen müssen und dabei / danach werden die Bilder gemacht. Alles insgesamt recht undramtisch.

    Alles gute und eine gute Diagnose.

    LG Sandra