Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    23.12.2009
    Beiträge
    2

    Standard Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

    Hallo zusammen,

    bei mir wurde gestern ein Nierenstein (1,3cm) zertrümmert, der dann leider die Harnröhre verstopfte. Daraufhin erhielt ich ein Harnschiene, dass die Fragmente
    abfliesen können. Dabei wurde auch ein Katheter gesetzt, der dann ca. 5 Stunden
    später auf mein Drängen wieder entfernt wurde, da ich keine einzige schmerzfreie Position fand. Seitdem bin ich "undicht". In der Klinik sagte man mir, dass der Schliessmuskel "beleidigt" wäre und sich das kurzfristig wieder geben sollte. Jetzt
    bin ich seit mittag zuhause und "laufe" noch immer aus. Wer hat Erfahrung damit
    und kann mir sagen, wir lange das dauern wird/kann oder ob ich sicherheitshalber zurück in die Klinik zur Nothilfe gehen sollte. Wäre über eine kurzfristige Antwort
    sehr dankbar, da ich momentan total verunsichert bin und Angst habe, dass ich
    jetzt damit leben muss.

    Lieben Dank im voraus.

    bucks4usa

  2. #2
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

    Hallo,

    sicherlich ist das Problem inzwischen behoben, ich wollte jedoch kurz erklären, wie es zu einem solchen Phänomen kommen kann:

    Die Harnleiterschiene (nicht:Harnröhre!) liegt zwischen Blasen und Nierenbecken ein. Wenn das Ende der Schiene, das in der Blase liegt zufällig direkt im Blasenauslass/-hals zu liegen kommt, dann kann es durchaus sein, dass sich der Urin permant entleert. Das passiert z.B. auch, wenn man einen Harnröhrenkatheter entfernt und dabei die "Schiene" in eben diese Position zieht.

    Danke für diese wichtige Frage!

    Grüsse, logiker

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    23.12.2009
    Beiträge
    2

    Standard AW: Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

    Hallo,

    herzlichen Dank für die Antwort. Wie bereits vermutet, ist das "Problem" zwischenzeitlich behoben. Das Drama fing damit aber eigentlich erst an. Später am abend entdeckte ich ein "blaues" Band. Nach Rücksprache mit der Klinik handelte es sich tatsächlich um die Harnleiterschiene, die mir im Anschluss dann in der Klinik rausgezogen wurde. Das hatte allerdings zur Folge, dass ich in der Nacht unerträgliche Koliken hatte, sodass ich den Notarzt rufen musste, der mich mit Sanka in die Klinik zurück brachte. Am nächsten Morgen (24.12.) wurde dann in Narkose erneut eine Harnleiterschiene gelegt. Ich konnte dann am späteren Tag feststellen, dass nun scheinbar der Blasenkatheter richtig saß und es beim Entfernen auch keine Probleme mehr gab. Es war wohl scheinbar so, dass beim ersten Mal mit Entfernen des Blasenkatheters auch versehentlich die Harnleiterschiene mit herausgezogen wurde.
    Ich hatte zwar noch weitere Koliken, aber noch drei Tagen war ich dann endlich schmerzfrei.

    Auf ein steinfreies 2010.

    Liebe Grüße
    bucks4usa

  4. #4
    Ganz neu hier
    Name
    mizekatze
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    25 Jahre
    Wohnort
    wien
    Mitglied seit
    05.12.2019
    Beiträge
    9

    Standard AW: Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

    Hallo bucks4usa!

    Ja ich weiß, das Thema ist sehr lange her. Doch ich wollte fragen, was du am Ende gegen deine Inkontinenz gemacht hast, weil meine Freundin auch darunter leidet. Angeblich soll es gute Beckenbodentraining für Frauen geben, um die Muskulatur zu festigen.
    Kannst du mir vielleicht, was dazu sagen?

    Liebe Grüße!


  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.723
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

    Hallo Markus!
    Beckenbodentraining ist sicher nicht verkehrt und wird von Physiotherapeuten gemacht, das kann auf Rezept erfolgen. Allerdings muß trotzdem nach der Ursache geschaut werden. Wenn deine Freundin in dem von dir angegtebenen Alter ist, dann kann es eher keine Alterserscheinung sein und sie sollte einen Urologen und Gynäkologen aufsuchen und sich Rat einholen.
    Liebe Grüße
    Josie

  6. #6
    Ganz neu hier
    Name
    mizekatze
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    25 Jahre
    Wohnort
    wien
    Mitglied seit
    05.12.2019
    Beiträge
    9

    Standard AW: Inkontinenz nach Katheterentferung bei Frauen

    Hallo Josie,
    danke für die rasche Antwort!
    Ich habe am Wochenende ein wenig im Internet recherchiert und diese Website gefunden. Da habe ich tolle Beckenbodenübungen für Frauen gefunden. Außerdem wird da alles zum Thema Beckenboden beschrieben (Wirkung, Schwangerschaft...). Also an alle Frauen die darunter leiden, versucht die Übungen so zu machen, wie auf dem Video gezeigt wird.

Ähnliche Themen

  1. Inkontinenz nach Rückenmarksentzündung
    Von langer871 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 19:19
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 18:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 17:10
  4. Inkontinenz nach Prostatakrebs_OP
    Von Kojote im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 19:57
  5. Medizin: USA: Sterberate nach STEMI bei Frauen doppelt so hoch
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.12.2008, 17:40