Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler" im "Alternativmedizin kritisch betrachtet" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: Wieso glauben die meisten nicht an "Gott"?

    Habe eine interessante Studie gefunden. Für mich würde ich sie so interpretieren : Die Kraft von positiven Gedanken.
    Entnommen aus www.fernheilung-online.de

    Fernheilung



    Die Studie im Detail "Fernheilung" ist ein bei Naturheilern und anderen Adepten des Paranormalen bekanntes Phänomen, das jedoch bisher kaum systematisch überprüft wurde. Der Kardiologe Randolph Byrd, ein früherer Professor an der Universität von Kalifornien, wollte diesen Zustand ändern. Er führte eine zehnmonatige computergestützte Studie der medizinischen Fallgeschichten von Patienten durch, die während dieser Zeit wegen Herzerkrankungen im San Francisco General Hospital aufgenommen wurden. Byrd bildete eine Gruppe von Experimentatoren, die nicht aus bekannten Heilern, sondern aus gewöhnlichen Menschen bestand, deren einzige Besonderheit es war, daß sie in einer der umliegenden Kirchengemeinden regelmäßig zu beten pflegten. Die ausgewählten Personen wurden gebeten, für eine Gruppe von 192 Kranken regelmäßig zu beten; weitere 210 Patienten, für die im Rahmen dieses Experimentes niemand betete, bildeten die Kontrollgruppe. Dieses Experiment fand unter strengen Kontrollbedingungen statt: Die Auswahl der Patienten erfolgte nach dem Zufallsprinzip, der Versuch erfolgte nach dem Doppelblind-Prinzip, wobei weder die Patienten, noch Ärzte oder Schwestern wußten, welcher Patient zu welcher Gruppe gehörte.
    Die Experimentatoren erhielten den Namen der Patienten, sowie einige Informationen über die Art der Herzerkrankung und wurden aufgefordert, jeden Tag für sie zu beten. Sie erhielten keine weiteren Auskünfte. Da jeder Experimentator für mehrere Patienten beten konnte, hatte jeder Patient fünf bis sieben Menschen, die für ihn beteten. Die Ergebnisse waren statistisch signifikant. Es zeigte sich, daß die Gruppe, für die gebetet wurde, im Vergleich zur Kontrollgruppe nur ein Fünftel der Antibiotika benötigte (drei gegenüber sechzehn Patienten); dreimal seltener an Lungenödem erkrankte (drei gegenüber achtzehn Patienten) und in keinem einzigen Fall künstliche Beatmung erforderlich war (während zwölf Patienten in der Kontrollgruppe beatmet werden mußten).
    Entsprechend gab es auch in der "Gebetsgruppe" weniger Todesfälle als in der Kontrollgruppe (obwohl dieses Ergebnis statistisch nicht signifikant war). Weder die Entfernung zwischen Patienten und denen, die für sie beteten, noch die Art des Betens machten irgendeinen Unterschied bei den Ergebnissen. Der entscheidende Faktor war konzentriertes und wiederholtes Beten, unabhängig davon, an wen das Gebet gerichtet war und wo die Gebete abgehalten wurden."

    Liebe Grüße Ulrike

  2. #12
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    @ulrike

    hab deinen Beitrag mal verschoben, hier passt er besser hin

  3. #13
    ......................... Avatar von Jerusha
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Beiträge
    217

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    Wenn ich auf der von Ulrike 2000 genannten Seite unter dem Punkt "Fernwirkung und Photonen" lese:

    "Studien über Fernheilung zeigen, dass Patienten so geholfen werden kann. Bei diesen Studien wurden nämlich Photographien und Namen von Patienten an Personen weitergegeben, die dann aus der Entfernung (ohne jeden persönlichen Kontakt) für diese Patienten beteten oder sie auch geistig zu heilen versuchten. Die positiven Ergebnisse dieser Studien sind vielleicht deswegen möglich, weil Photographien Kontakt zu dem Ganzen halten, das sie abbilden."

    dann weiß ich, was ich von der "Studie" zu halten habe.


  4. #14
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    U.a. zur Byrd-Studie eine Zusammenfassung der aktuellen Situation in einem Artikel v. Markus C. Schulte von Drach in der Süddeutschen:

    Erhört Gott Fürbitten?

    Seit Jahrzehnten untersuchen Forscher, ob Bitten von Gläubigen um Hilfe für Patienten von Gott erhört werden. Lässt sich Gottes Wille von Menschen beeinflussen?

    "Wir beten für Sie." Immer wieder versprechen Politiker und Geistliche den Opfern von Katastrophen oder Kriegen, sie und ihre Mitbürger würden bei Gott ein gutes Wort einlegen. Und regelmäßig sichern Menschen zum Beispiel kranken Angehörigen oder Freunden Fürbitten zu, auf dass sie schneller wieder gesund werden.

    Doch gibt es eigentlich objektive Hinweise darauf, dass der Schöpfer zuhört? Dass er sich tatsächlich durch die Wünsche der Menschen beeinflussen lässt?

    Wissenschaftler, die schließlich alles und jedes untersuchen, beschäftigen sich tatsächlich bereits seit Jahrzehnten mit der Frage, ob Fürbitten aus der Ferne den Zielpersonen helfen.

    Dafür beobachten die Forscher in der Regel eine Gruppe von Patienten mit einer bestimmten Krankheit, von denen ein Teil in die Fürbitte von ihnen unbekannten Gläubige eingeschlossen wird. Die Übrigen dienen als Kontrollgruppe. Dann wird geprüft, ob jene, für die gebetet wurde, schneller wieder gesund werden. Und auf den ersten Blick scheinen einige Studien dafür zu sprechen, dass Gott auf die Fürbitten reagiert.

    Gebete für Herzpatienten

    So ließ bereits 1988 der amerikanische Herzspezialist Randolph Byrd "Wiedergeborene Christen" für Herzpatienten des San Francisco General Hospital beten - aber nicht für alle. Tatsächlich, so berichtete Byrd, verbesserte sich der Zustand derjenigen, die den geistigen Beistand erhielten, in einigen Punkten. Ähnliches berichtete William Harris vom St. Luke's Hospital in Kansas City 1999.
    Dann meldete Elisabeth Targ(1) vom California Pacific Medical Center in San Francisco 1998, dass religiöse Heiler und Schamanen Aids-Patienten aus der Distanz vor einigen gesundheitlichen Folgen der Krankheit beschützen konnten.
    2001 schließlich machten Wissenschaftler von der Columbia University Schlagzeilen. Sie berichteten, dass bei Frauen mit Schwangerschaftsproblemen eine Behandlung doppelt so häufig erfolgreich verlief, wenn für sie gebetet wurde.

    Die Fachwelt geriet durch die vier Studien in Aufruhr, allerdings weniger, weil nun etwa bewiesen war, dass Gott unsere Gebete -zumindest manchmal - erhört.

    Vielmehr zogen die beteiligten Wissenschaftler massive Kritik auf sich für die Art und Weise, wie sie Daten erhoben und ausgewertet hatten. So waren von Byrd und Harris so viele Aspekte berücksichtigt worden, dass es kein Wunder war, dass sich zumindest in einigen Punkten signifikante Unterschiede fanden.
    Targ wiederum wurde vorgeworfen, mit ihren Kollegen nach dem Ende ihrer Studie so lange nach statistisch signifikanten Zusammenhängen gesucht zu haben, bis sie schließlich Erfolg hatte. Ein solches Vorgehen gilt unter Fachleuten als unseriös. Und die Fruchtbarkeitsstudie wurde von der wissenschaftlichen Fachzeitung, die sie ursprünglich veröffentlicht hatte, inzwischen von der Homepage genommen.(2)

    Weiterlesen ? http://www.sueddeutsche.de/wissen/artikel/760/142447/

    (1) Über Elisabeth Targ: http://www.patientenfragen.net/alternativmedizin/handauflegen-ohne-brimborium-t7813-beitrag34938.html?highlight=Targ#post34938 Beiträge #39, #54, #59, #61

    (2) Dem obskuren Radionik-Laden Quantek, von dessen Website die Foristin Ulrike2000 ihren Beitrag kopiert hat, ist dieser Sachverhalt noch nicht aufgefallen.
    Geändert von Pianoman (27.08.2008 um 01:08 Uhr)
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  5. #15
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    68 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    Hallo pianoman,

    ich den, wir sprechen nicht mehr über dieses Thema?
    Oder doch?

    nachdenklicher Gruß von

    katzograph

  6. #16
    Glaubt an nix!
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    15.04.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    @katzograph

    Hier gehts es weniger um die Diskussion unter Anwendern und (UN)Gläubigen, als mehr um die Publikation von Forschungsprojekten, die eindeutig innerhalb wissenschaftlicher Institutionen durchgeführt werden.
    People are told lies.
    There are 40 million websites and 39.9 million tell lies, sometimes outrageous lies.
    They mislead cancer patients, who are encouraged not only to pay their last penny
    but to be treated with something that shortens their lives.
    At the same time, people are gullible. It needs gullibility for the industry to succeed.
    It doesn't make me popular with the public, but it's the truth.
    Edzard Ernst über Alternativmedizin

  7. #17
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    68 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    @ pianoman

    Ach so.

    Gruß

    katzograph

  8. #18
    ......................... Avatar von Jerusha
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    56 Jahre
    Mitglied seit
    09.08.2008
    Beiträge
    217

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    Kann mir jemand erklären, warum hier auf dieser Seite google-Anzeigen angezeigt werden wie "Geistig Heilen", "Schamanismus-Ausbildung" und "Erfahrene Geistheilerin"

  9. #19
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    Weil wir auf Google-Adsense keinen Einfluss haben.
    Diese Anzeigen werden von Google selber ausgewählt, meistens passend zu bestimmten Themen.

    Ich arbeite aber daran, dass hier andere Anzeigen zu sehen sind, versprochen

  10. #20
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    68 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Gott heilt, Mensch kassiert - Über Geist- und Fernheiler

    Hallo Lucy,

    dann solltest Du vielleicht auch an der Beschreibung dieser Abteilung arbeiten :
    Alternativmedizin : ........Bioresonanztherapie, Handauflegen, Mangnetfeldtherapie ............
    Nur so zur Klarstellung, damit keine Verwirrung aufkommt.

    Gruß

    katzograph

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EHEC-Neuerkrankungen vor allem durch Mensch-zu Mensch-Ü
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.06.2011, 20:00
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 14:26
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.04.2008, 17:20
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.12.2007, 19:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2007, 19:31