Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Durchfälle, Übelkeit, Unterleibsschmerzen - Kreislauf

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Durchfälle, Übelkeit, Unterleibsschmerzen - Kreislauf" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.884

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Durchfälle, Übelkeit, Unterleibsschmerzen - Kreislauf

    Hallo zusammen!

    Ich bin 23 Jahre alt und weiblich und leide seit Monaten unter Durchfällen, welche in Verbindung mit starken Unterleibsschmerzen verbunden sind. Diese treten meist alle 2 - 3 Tage auf. Seit 2 Wochen werde ich zusätzlich noch von Übelkeit nach oder auch vor dem Essen geplagt.

    Zu meiner Vergangenheit:

    Zu Beginn meiner Pubertät hatten mich ständige Durchfälle und sehr starke Krämpfe begleitet. Dies hatte zur Folge, dass ich alleine schon bei dem Gedanken, aus dem Haus gehen zu müssen, Bauchschmerzen bekommen habe und tatsächlich auf die Toilette musste. Vorallem als Mädchen/Frau ist es für mich bis heute eine furchtbare Vorstellung auf eine öffentliche Toilette zu müssen. Mit 13 Jahren wurde bei mir eine Lactose - Intoleranz festgestellt. Mit einer darauf basierenden Diät und Lactrase - Kapseln konnte ich den Alltag damals besser bewältigen.

    Ca. im Alter von 19 Jahren schien es, als sei die Lactose - Intoleranz nicht mehr aktuell zu sein. Ich konnte ohne Probleme Milchzucker und milchzuckerhaltige Produkte verdauen.

    Jedoch scheint es, dass der Gedanke, auf einer öffentlichen Toilette ein Geschäft zu verrichten, noch immer sehr stark meinen Alltag beeinflusst. So ist es seit ich ca. 20 bin so gewesen, dass ich, sobald ich das Gefühl hatte, dass ich einen Stuhlgang verrichten muss, jedoch zur Arbeit oder Universität gehen muss, sofort präventiv eine Immodium Akkut Lingual nehme. Dies schien mich immer zu beruhigen und ich konnte ungetrost aus dem Haus gehen. Ich war mir bis vor kurzer Zeit nicht bewusst, dass dies eventuell starke Auswirkungen auf meine Darmflora haben könnte.

    Im Juni diesen Jahres erkrankte ich an beiden Ohren an einer Gehörgangsentzündung, hierauf bekam ich sehr starke Antibiotika und nahm 3 mal täglich Voltarenschmerztabletten. Seit meiner Genesung leide ich nun vermehrt unter Durchfällen. Dies hat durch mein "Trauma" zur Folge, dass ich nun auch vermehrt Immodium Akkut nehme (min. 3x die Woche). Nun leide ich seit ca. 2 Wochen noch unter zusätzlicher Übelkeit.

    Ich fürchte ich habe mich in einem Kreislauf aus Durchfallmedikamenten und Angst vor Stuhlgang in öffentlichen Toiletten festgefahren. Nunmehr weiß ich nicht mehr, wie es ist, einen normalen Stuhlgang zu haben, geschweige denn ohne Angst aus dem Haus zu gehen.

    Am kommendem Mittwoch habe ich nun einen Arzttermin ausgemacht, welcher mir sehr schwer fallen wird, da ich meine aktuelle Situation mit einer gewissen Peinlichkeit in Verbindung bringe.

    Nun weiß ich nicht, ob meine Durchfälle und Übelkeit nun psychosomatisch bedingt sind, oder auch die Antibiotika und die ständige Einnahme von Immodium Akkut Lingual mit an meiner Darmflora gerüttelt haben.

    Vielleicht hat jemand mit solch einer Situation Erfahrungen oder Ähnliche bereits gehört, und für diese Situation eine Lösung für mich!

    Ich bin um jeden Tipp dankbar

    Liebe Grüße

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.167
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Durchfälle, Übelkeit, Unterleibsschmerzen - Kreisla

    Hallo!
    Eines ist ganz sicher, es ist gut, daß Du einen Arzttermin schon ausgemacht hast und den solltest Du unbedingt auch wahrnehmen.
    Einen Gefallen hast Du dir tatsächlich nicht getan, daß Du mehrmals wöchentlich das Immodium einnimmst und zwar nur symptomatisch, als ohne, daß Du schon Durchfall hattest.

    Ich denke, daran mußt Du unbedingt arbeiten, wenn es unbedingt sein muß, dann nimm dir Hygienetücher mit, damit Du die Toilette vorher säubern kannst, das wäre sicher das kleinere "Übel", als ohne Grund Durchfallmittel einzunehmen.

    Ich kann dir also nur den Rat geben, den Arzttermin wahrzunehmen und abzuwarten, was dabei rauskommt.
    lG Josie

Ähnliche Themen

  1. Unterleibsschmerzen in Verbindung mit Beinschmerzen
    Von Cori im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 08:56
  2. Übelkeit
    Von Lizilana im Forum Erste Hilfe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.06.2011, 21:49
  3. unterleibsschmerzen bei meinem sohn
    Von zibinschen im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 11:30
  4. Starke Unterleibsschmerzen machen mich noch wahnsinnig
    Von Alexapaass im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 15:24
  5. Übelkeit
    Von Mello im Forum Krankheiten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 23:08