Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Mit den Nerven am Ende ...

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Mit den Nerven am Ende ..." im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    13.12.2012
    Beiträge
    1

    Standard Mit den Nerven am Ende ...

    Ich bin im Moment mit den Nerven am Ende und weiß nicht mehr, was ich noch tun soll.


    Erst einmal zu meiner Person: ich bin männlich und 24 Jahre alt.


    Seit 2 Monaten leide ich unter Augenflackern. Am meisten merke ich diese bei stark abgedunkelten Räumen (z.B. in Wohnungen, Restaurants usw., in denen lediglich ein paar Kerzen und gedämpfte Lichter an sind). Wenn ich gleichzeitig noch auf einen Fernseher schaue, nehme ich dies noch verstärkter wahr. Bei iPhone oder PC ist es nicht so schlimm, vielleicht weil ich dort näher dran bin.


    Ich habe dieses Phänomen auch bei gestreiften Mustern. Neulich beim Bäcker saß ich an einem Holztisch, der etwas gestreift war, und direkt von einer Deckenleuchte angestrahlt wurde. Ich wäre fast irre geworden - ich konnte nicht auf diesen Tisch schauen, ohne dass meine Augen völlig geflackert haben.


    Natürlich war ich beim Arzt deswegen. Da ich im Internet gelesen hatte, dass dies ein Vorbote für einen Schlaganfall sein kann, habe ich ihn gleich danach gefragt. Mein Blutdruck war in Ordnung und er meinte, für einen Schlaganfall wäre ich viel zu jung und gesund. Er tippte auf Stress (bin auch ein extremer Hypochoder), harmlose Durchblutungsstörungen oder die Halswirbelsäule. Ich soll erstmal abwarten, ob es von alleine weg geht.


    Dann bin ich zum Augenarzt. Gesichtsfelduntersuchung, Augenhintergrund, Netzhaut usw. Alles in Ordnung! Ich fragte ihn, ob es eine simple Überanstrengung sein kann, da ich den ganzen Tag einen Bildschirm vor Augen habe (Laptop, Fernseher oder iPhone), aber er meinte, die Augen wären eigentlich dafür da, dass sie solche Dinge aushalten.


    Mein Neurologe meinte auch, dass er sich nicht vorstellen kann, dass das etwas Schlimmes ist. Hab erst vor 3 Monaten ein Kopf-CT wegen einer anderen Sache machen lassen, und es war alles in Ordnung. Hab nun ein EEG machen lassen (Hyperventilations-EEG), die Ergebnisse bekomme ich aber erst in den nächsten Tagen.


    Mir macht das wirklich Angst. An manchen Tagen habe ich gar nichts, doch diese Woche hatte ich es jeden Tag. Immer abends, sobald es dunkel wird und wir drinnen die Lampen einschalten. Und bei gestreiften und karierten Mustern. Würde manchmal am liebsten mit ner Sonnenbrille rumlaufen.


    Hat vielleicht jemand eine Idee, was das sein könnte?

  2. #2
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mit den Nerven am Ende ...

    Hypochondrie Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

    Ich würde empfehlen, die Hypochondrie therapieren zu lassen...

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Wohnort
    Neukirchen-Vluyn
    Mitglied seit
    27.08.2009
    Beiträge
    449
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Mit den Nerven am Ende ...

    Ich würde als erstes einen Weißmacher ausprobieren, bevor man sich auf intensivere Therapien einläßt, denn dieser
    Blepharospasmus ist in sehr vielen Fällen einfach nur eine allergische Reaktion, die nicht erkannt wird.
    Helfen Weißmacher wie zb. Livocab (Augentropfen) nicht, dann kann man immer noch weiter therapieren.

    Ich hab das leider schon sehr oft erlebt, daß man alles mögliche versucht hat von einem Arzt zum anderen damit geschickt wurde und letztlich handelte es sich bei dem Lidkrämpfen einfach nur um eine Allergie.
    Das muß nicht unbedingt einen Zusammenhang zu den Phänomen haben, die Dir dabei aufgefallen sind und ist auch kein Vorbote für einen Schlaganfall in dem Zusammenhang. Das sind andere Symptome, die Du mit den Lidkrämpfen verbindest.
    Dahinter steckt wenn es sich um keine Allergie handelt allenfalls Nervenreizung.
    Liebe Grüße Feli

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Nerven im Penis
    Von rolfrolf im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 21:10
  2. Nerven im Knie Stilllegen?
    Von kleiner_belgier im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 18:14
  3. Herz oder Rücken / - Nerven....?
    Von schmutzes im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 15:45
  4. BWS und Nerven
    Von Simone166 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 19:01
  5. Rückenmarksverletzungen - Antikörper heilen Nerven
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 21:40