Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Zahnprobleme

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Zahnprobleme" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
ich habe Zahnproblem...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    51 Jahre
    Wohnort
    hannover
    Mitglied seit
    08.02.2009
    Beiträge
    5

    Standard Zahnprobleme

    ich habe Zahnproblem

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    51 Jahre
    Wohnort
    hannover
    Mitglied seit
    08.02.2009
    Beiträge
    5

    Beitrag Zahnproblem !!

    hallo erst mal,
    Ich komme aus Hannover und habe ein großes Problem mit meinen Zähnen .
    Ich bin schon seit Jahrzehnten nicht mehr zum Zahnarzt gegangen .
    Aus Angst und das ich die Zahnbehandlung nicht bezahlen kann.Ich leide sehr
    darunter und weiss nicht mehr weiter. Mir fehlen schon viele Backenzähne mit abgebrochenen und Löchern .Die größte Angst ist das ich das nicht bezahlen kann.
    Ich habe nur ein kleines Einkommen. Vieleicht liest diese auch ein Facharzt und gibt mir Rat.Wenn ich mir nichts wünsche dann sind das schöne weiße Zähne zu haben.
    Ich bedanke mich im voraus.

    Vile Grüße

  3. #3
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Zahnprobleme

    Da du dein Problem so ausführlich geschildert hast werden dir sicherlich jede Menge wertvoller Tipps gepostet werden.
    ....

    Oder mit anderen Wort es sollte schon etwas genauer beschrieben werden was du hast...


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  4. #4
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Zahnproblem !!

    Wieso kannst du die Zahnbehandlung nicht bezahlen? Bist du nicht krankenversichert? Du mußt nur die 10€ Praxisgebühr löhnen. Falls Zahnersatz notwendig wird, zahlst du nur einen Anteil dazu, die Kasse übernimmt den Großteil der Kosten. Kannst du deinen Eigenanteil nicht aufbringen, lassen sich viele Zahnärzte und auch Zahntechniker auf eine Ratenzahlung ein.

    Bezüglich deiner Angst vor Ärzten gibt es ebenfalls Lösungen. Es gibt Ärzte, die ausgedehnte Zahnbehandlungen unter Narkose durchführen. Einige hypnotisieren sogar. Ich kenne einen Zahnarzt, der seinen Angstpatienten eine Walkmann mit deren Lieblingsmusik auf die Ohren setzt.

    Hilft dir meine Antwort weiter?

  5. #5
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Zahnprobleme

    Zitat von Patientenschubser Beitrag anzeigen
    Da du dein Problem so ausführlich geschildert hast werden dir sicherlich jede Menge wertvoller Tipps gepostet werden.
    ....

    Oder mit anderen Wort es sollte schon etwas genauer beschrieben werden was du hast...
    Sonntag 15.02 18:20 Uhr
    Zur Ergänzung und das mein Post oben auch Sinn macht.
    Ich habe deine zwei Themen zu ein und dem selben Thema zusammen geführt.
    Es macht keinen Sinn eine Frage zwei mal in verschiedenen Foren zu eröffnen!


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  6. #6
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Zahnprobleme

    Wenn du solche Problem mit den Zähnen hast witrd es nicht besser wenn du nicht hin gehst!
    Lass dich untersuchen, Prophylaxe bzw die halbjährliche Untersuchung kosten keine Gebühr (meine ich).
    Der Zahnarzt wird dir einen Kostenplan erstellen der auch deine finanziellen Möglichkeiten berücksichtigt!
    Die Kasse wird nicht viel beisteueren wenn du jahrelang nicht zur Untersuchung warst.
    Es gibt auch die Möglichkeit über das Sozialamt zugehen wenn du kein Geld hast.


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    51 Jahre
    Wohnort
    hannover
    Mitglied seit
    08.02.2009
    Beiträge
    5

    Standard Zahnproblem !!

    Hallo erst mal,
    ich habe ein massiewes Zahnproblem schon seit langer Zeit.
    Ich bin auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr zum Zahnarzt gewesen.
    Aus Angst und das ich das nicht bezahlen kann. Ich habe auch nur ein kleinen
    Unterhalt.Wie man sich ja vorstellen kann sehen dem endsprechend mein Gebiss
    danach aus. Ich weiss nicht mehr weiter ich schäme mich so dafür .Vieleicht liest
    diesen Hilferuf jemand und gibt mir einen Rat .Ich habe nur einen Wunsch :
    Schöne weisse Zähne zu haben mehr möchte ich nicht.
    Ich bedanke mich im voraus.

    Liebe Grüße...

  8. #8
    Christiane
    Gast

    Standard AW: Zahnproblem !!

    Ich habe doch bereits gestern geantwortet?

    Sag mal bist du nicht krankenversichert? Wenn ja, übernimmt die Kasse einen Teil der Kosten, du zahlst dann nur die Hälfte. Wenn du nicht versichert bist, mußt du voll zahlen. In beiden Fällen kannst du dich mit den meisten Zähnärzten Ratenzahlungen vereinbaren. Du wirst finanziell also nicht überfordert.

    Bezüglich deiner Angst wende dich an deine Krankenkasse. Es gibt Zahnärzte, die ausgedehnte Behandlungen unter Narkose durchführen oder hypnotisieren. Die Kasse kann die entsprechende Adressen nennen. Ich kenne sogar einen Arzt, der seine Patienten mit Musik auf den Ohren ablenkt.

  9. #9
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    50 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Zahnprobleme

    Was soll das? Wieso eröffnest du ständig ein und das selbe Thema.
    Hier habe dir schon einige etwas geschrieben.
    Wenn du noch mal das Thema eröffnest werde ich dich sperren!

    Ließ was man dir schreibt und antworte oder lass es bleiben!

    Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  10. #10
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: Zahnprobleme

    Hallo Wupper,

    meiner Efahrung nach geht ein massives Zahnpoblem mit einem massiven Schmerzproblem einher. Die Lösung des Problems kann nur durch den Gang zum Zahnarzt erfolgen. Dazu gibt es einfach keine Alternative.
    Eine Zahnbehandlung wird, wie schon immer, weiterhin Kostenmäßig von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. (Gehe davon aus, dass Du in irgendeiner Kasse krankenversichert bist.) Unter "Behandlung" fällt eigentlich alles was Nichts mit "neuen" Zähnen zu tun hat. Ich gehe davon aus, dass der betreffende Zahnarzt erst mal eine Weile mit sanieren zu tun haben wird, ehe er an "neue" Zähne denken kann. Wie gesagt kostet das dann 10 Euro für ein viertel Jahr (Praxisgebühr).
    Dies würde für Dich aber schon eine erhebliche Schmerzminderung bedeuten können.

    Für den Fall, dass Du in gar keiner Krankenkasse bist, gibts da auch noch Möglichkeiten mit engem finanziellen Rahmen.
    Das mit der Zuzahlung gilt nur bei Zahnersatz. Da kommts dann auf bestimmte Umstände an. Aber Du bist nicht der erste Patient der kein (wenig) Geld hat und dennoch Zähne braucht, daher gibt es dann auch oft Sonderregulierungen. Kannst Du aber alles mit dem Zahnarzt besprechen.
    Wenn Du eine "Phobie" vor Zahnärzten hast, wirst Du Dich wahrscheinlich nicht freiwillig dahinbegeben. Da würde ich mich dann mit meinen Hausarzt in Verbindung setzen, damit dieser mit überlegt wie man Dich am Besten zum Zahnarzt bekommt.

    Die Lösung des Problems kann nur darin liegen, dass Du Dich in die Behandlung eines Zahnarztes begibt. Besser heut als morgen, weil von allein besser wird es bestimmt nicht mehr.

    Liebe Grüße Ulrike

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte