Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?




Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Hallo, ich bitte um Hilfe. Ich habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren beim GV den Penis umgeknickt. War auch beim Arzt. Der meinte, dass ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    25.04.2009
    Beiträge
    4

    Standard Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif



    Hallo, ich bitte um Hilfe.
    Ich habe mir vor ca. 1 1/2 Jahren beim GV den Penis umgeknickt. War auch beim Arzt. Der meinte, dass ER nicht gebrochen ist ("nur" eine IPP) und hat mir nur sämtliche Medikamente gegeben, die aber auch nicht wirklich geholfen haben. Mit der Zeit hat sich mein Penis ab der "Knickstelle" etwas nach oben gebogen (ca. 30°).
    Der Arzt hat mich auch an die Uniklinik verwiesen, wo die Ärzte aber auch nur gesagt haben, dass die 30° Krümmung noch harmlos ist und nicht operiert werden müsste. Ok dachte ich mir, die Krümmung ist ja im Prinzip auch nicht das Problem. Mein Problem ist, dass ER ab der "Knickstelle" auch nicht mehr richtig steif und dick wird und die besagte Stelle schmerzt auch immernoch bis heute. Sieht ungefähr aus wie ein Flaschenhals.
    Mir wurde von den Ärzten mehr oder weniger vermittelt, dass man nichts machen kann, oder eher gesagt nicht operieren sollte, wenn der Sex noch funktioniert, da man auch nach einer OP nicht sicher sein könnte ob alles besser wird.
    Ich kann zwar GV haben, aber es ist schon etwas problematisch. Ich muß sehr stark stimuliert werden, da sonst mein gesamter Penis schlapp wird. Das erfeut natürlich auch nicht meine Freundin, die bestimmt auch wegen diesem Grund jetzt mit mir Schluß gemacht hat...
    Meine Frage ist:
    Was kann ich tun um das Problem in den Griff zu kriegen?
    Hilft da echt nur eine OP?
    Wie sind die Erfolgschancen bei solchen OP´s?
    Hat jemand das gleiche Problem?

    Bitte um Antworten. Bin schon total am verzweifeln.
    Gruß Ratlos

  2. #2
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.351
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif

    Hallo Ratlos,

    eine IPP und ein Penisbruch sind zwei komplett unterschiedliche Krankheitsbilder. Es ist aber durchaus möglich, dass du infolge eines Penisbruches eine erektile Funktionsstörung entwickelt hast. Unabhängig davon können narbige Veränderungen in infolge des Penisbruches durchaus in eine Penisverkrümmung im Sinne einer "Induratio penis plastica" (IPP) münden.

    Dein Wunsch nach Änderung der gegebenen Situation ist sehr nachvollziehbar, allerdings müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein, damit eine operative Korrektur deines Problems in Erwägung gezogen werden kann:

    Wie lange besteht genau die Krümmung und wie lange hat sich diese Krümmung nicht mehr geändert?

    Gruß, logiker


  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    25.04.2009
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif

    Also,
    die Krümmumg besteht schon seit 1 1/2 Jahren und hat sich seit mindestens einem Jahr nicht mehr verändert. Möchte aber nochmals sagen, dass die Krümmung nicht mein Problem ist. Kann bei einer OP denn die Narbe (die verhärtete, verkalkte schmerzende Stelle) entfernt werden? Und kann man danach gewährleisten, dass die Errektion wieder von oben bis unten anhält oder zumindest die Errektion wieder verbessert wird?
    Mein Arzt hatte auch eine ESWT-Behandlung angesprochen. Dient diese Behandlung auch nur zur Behandlung der IPP oder auch für die Behandlung der verkalkten Stelle?
    Gruß Ratlos

  5. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    08.05.2009
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat von Ratlos Beitrag anzeigen
    Also,
    die Krümmumg besteht schon seit 1 1/2 Jahren und hat sich seit mindestens einem Jahr nicht mehr verändert. Möchte aber nochmals sagen, dass die Krümmung nicht mein Problem ist. Kann bei einer OP denn die Narbe (die verhärtete, verkalkte schmerzende Stelle) entfernt werden? Und kann man danach gewährleisten, dass die Errektion wieder von oben bis unten anhält oder zumindest die Errektion wieder verbessert wird?
    Mein Arzt hatte auch eine ESWT-Behandlung angesprochen. Dient diese Behandlung auch nur zur Behandlung der IPP oder auch für die Behandlung der verkalkten Stelle?
    Gruß Ratlos
    Wieso macht denn deine Freundin deshalb mit Dir schluß das ist ja gemein, wird schon wieder alles mal in Ordnung sein.
    Habe das selbe Problem seit Februar wie Du. erst war auch alles nach 6 wöchiger Sexpause alles wieder klar aber letzte Woche ist er so komisch geknickt, und seitdem ist er auch wie ein Flaschenhals jetzt mach ich mal 3 monate Pause ist natürlich mist im Sommer aber besser als ne Op. Hast Du ihn den mal richtig zu Ruhe kommen lassen vielleicht geht dann der Flaschenhals wieder weg weil es ja immer wieder einreißt? Jetzt muß ich zur Cavernosograhie vielleicht sagst Du das mal deinem Arzt, da sehen die genau was los ist.
    So wie ich das hier im Internet lese mußt Du aufpassen welcher Arzt Dich operiert wenn es ein guter ist sind Heilchancen gut, aber die können auch mit den alten Methoden sehr viel Mist bauen. ich hab aber auch respekt vor der OP da las ich ihn lieber nen bischen krumm weil das war er schon immer irgendwie. Hoffe nur der neuerworbene Flaschenhals geht weg. Achso was ich noch im Internet gelesen habe ist das Vitamin e helfen soll davon nehme ich jetzt täglich ein bis zwei auch wenn die Ärzte sagen das es nichts bringt. Also ich mach jetzt erstmal die Cavernosograhie um zu schauen was damit los ist und danach las ich dann rumwerckeln.

    Aber es nervt ja auch wirklich weil es einem den ganzen tag lang beschäftigt. Wie haben die Ärzte deine Verhärtung gesehn, bei mir sagen sie immer da ist nichts zu sehen mit dem Ultraschal und im Mrt war ich auch schon.
    Geändert von Patientenschubser (08.05.2009 um 08:10 Uhr)

  6. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    25.04.2009
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif

    Klar hab ich ihn mal zur ruhe kommen lassen...musst aber bedenken, dass auch schon durch eine nächtliche Errektion alles wieder einreißt. Und ich muß auch schon echt sagen, dass ich auf SB fast kein Bock mehr hab.
    Vitamin E hab ich auch monatelang eingenommen- war echt keine Verbesserung zu sehen.
    Cavernosographie hab ich noch nie gehört. Wundert mich auch, dass Du schon eine MRT bekommen hast. Mich haben die immer mehr oder weniger abgewimmelt. Die haben die Verhärtung gefühlt und im Ultraschall gesehen. Meinten aber ich müsste erstmal am Besten 6 Monate warten, bis man was machen könnte.
    Was mich echt interssiert ist, ob Deiner ab der Knickstelle noch richtig steif wird
    Bist Du privat versichert? Kann man sich den operierenden Arzt denn aussuchen?
    Gruß Ratlos

  7. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    08.05.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif

    im moment wird er über der Knickstelle nicht richtig hart mehr schwammig, das letzte mal war es aber nach vier Wochen wieder normal wie es diesmal ausschaut weiß ich noch nicht letzte Woche ist er ja wieder abgeknickt. Aber jetzt kommt es mir sehr komisch vor weil die eine Ader bis zur Mitte so komisch dick wird. War dreimal im Mrt weil die Ärzte erst gesagt haben das der Schmerz aus Leiste kommt. Dann haben sie gesagt das der Schmerz wohl vom Rücken zur Leiste und dann in die Penis Region zieht und beim dritten mal war er endlich mal dran hab mich total aufgeregt das soviel Zeit vergangen ist.
    Da haben wir beide ja was tolles vor uns, kann ja wohl nicht wahr sein.
    Ne bin leider leider nicht Privat versichert ( dann würden die uns persönlich zuhause abholen mit dieser Geschichte und Kohle rauschlagen ) mein Termin für Cavernosographie ist erst am 20.6.2009 das kann nicht wahr sein.
    Aber im Mrt sehen die sowieso nichts, versuch dir auch nen Termin mit der Cavernosographie zu machen dann haste nen hundert pronzentiges Ergebnis ( Farbstoff )

    Ich habe aber ganz schön Angst vor ner Op wenn es mal soweit kommt.

    Würd er denn Nachts komplett hart bei dir?

    Denn Arzt kann man sicher nicht aussuchen schön wäre es aber weil die so Mist bauen hab ich im Internet gelesen.

    Ist es bei Dir mit Zeit schlimmer geworden mit dem einreißen oder war es von Anfang an gleich. Weil ich hab jetzt Angst das ich immer 4 Wochen Pause mache und irgendwann ist er richtig kaputt.

    Wie lange hat es denn bei dir gedauert das es verhärtet war? Also ich war bestimmt bei 7 Urologen und 4 Krankenhäusern und die stellen nichts fest fühle nur den Schmerz..
    Geändert von sap1123 (08.05.2009 um 19:59 Uhr)

  8. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    33 Jahre
    Mitglied seit
    25.04.2009
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif

    Ob er nachts richtig hart wird weiß ich nicht da schlafe ich ja. ;-) Also der Rest unter der Knickstelle wird schon noch hart, aber nicht so wie früher und die Standfestigkeit ist auch um einiges schlechter geworden.
    Die verhärtete Stelle war von Anfang an da und ist glaube ich immer gleich groß geblieben. Hatte auch immer gehoft, dass die Schmerzen mal komplett weg gehen, aber das ist bis heute so geblieben.
    Die Frage ist auch wie so eine OP aussieht. Ich meine wenn da auch rumgeschnippelt und genäht wird, entsteht ja auch eine Narbe und wenn das genauso beschissen verheilt wie die jetzige, na dann wünsche ich uns sehr viel Spaß. D.h. ich kann mir vorstellen, dass wir dann die gleichen Probleme haben. Wenn nicht sogar noch mehr, weil man bestimmt sehr viel falsch machen kann- nicht das danach gar nichts mehr geht.
    Die Ärzte haben mir halt auch gesagt, dass wenn ich noch eine Errektion zu stande bringe um GV zu haben, würden sie mir von einer OP abraten....
    Muß demnächst echt nochmal zum Arzt und mich am besten nicht so schnell abwimmeln lassen. Vielleicht lassen die sich ja auf eine Cavernosographie ein...

  9. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    08.05.2009
    Beiträge
    3

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessender Krümmung wird Penis nicht mehr steif

    Das Gefühl hab ich auch das die ärzte respekt vor der OP haben.
    Ich frage hier auch mal?

    Ist hier jemand im Forum der diese OP schon mal durchführen lie
    ß?

    es gibt ja verschiedene gut soll die Ultraschall ( Ewst so wie dein Arzt das gesagt hat ) sein. Weil bei der normalen wird er hart gemacht und dann schneiden die von oben bis unten die haut auf und klappen die Haut zur Seite und schneiden das stück ab , ich fall jetzt schon vom Stuhl.

    http://www.orthopaedie-winterhude.de...satz_ESWT.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Penisdeviation

    Geh zu deinem Urologen und sag, das sie Dir im Krankenhaus gesagt haben das Du ne Überweisung für ne Cavernosographie oder gleich für die ewst weil bei Dir stellen sie ja die Verhärtung fest und dann schießen Sie die ab mit Ultraschall. Aber ich weiß ja nicht wo Du wohnst auf jeden fall gibt es wenig Krankenhäuser die das anbieten so wie ich das hier so im Internet lese.

    Das mit dem Knick ( das ganze internet ist ja voll damit) scheinen viele zu haben, aber einen bericht über ein abgelaufene Op hab ich noch nicht gefunden.

    Die klinik hört sich ja ganz gut an, ist nur sehr weit weg von mir.

    http://www.klinik-golzheim.de/deutsc...ogie/page.html

    Die Sache nervt so im Unterbewußtsein konstant ab, das ich manchmal denke ich bilde mir die Schmerzen nur ein aber selbst wenn ich so normal fernseh schau ist immer so ein komisches Gefühl da. hast du auch immer Schmerzen oder so ein Komisches Druckgefühl den ganzen Tag lang, so kann ich gar nicht richtig beschreiben.

    Hab noch was gefunden
    http://www.paracelsus-kliniken.de/fo...24,524,quote=1

    http://www.urologielehrbuch.de/indur..._plastica.html

    http://www.urologielehrbuch.de/indur...astica_02.html
    Geändert von sap1123 (09.05.2009 um 21:53 Uhr)

  10. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    21.01.2011
    Beiträge
    7

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessend

    das druckgefühl kenn ich auch. es ist kein bekannter schmerz..aber auch kein phantomschmerz. man merkt das der einfach nicht genügend durchblutet wird..was man auch sieht..bei den einen schwellkörper. hast du evtl was gefunden? naja..ich schreib spät..aber ich versuche es.
    lg michaa

  11. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    21.01.2011
    Beiträge
    7

    Standard AW: Nach leichtem Penisbruch oder IPP mit anschliessend



    hast du probleme was kleidung und so angeht....weil es sich dann komisch anfühlt..also wenn du z.b. ne enge hose mit reißverschluss anziehst?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Penis wird nicht richtig steif
    Von helge im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2013, 18:20
  2. Penis wird nicht richtig steif......
    Von Rambo im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 20:03
  3. verdickte Ader am Penis und Krümmung
    Von inc0gnito im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 07:35
  4. Verletzung des Penis/Penisbruch??
    Von xtc99 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 21:19
  5. Penis wächst nicht mehr?
    Von crimson im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.10.2009, 22:22

Anzeige