Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Stimmband

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Stimmband" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2012
    Beiträge
    34

    Standard AW: Stimmband

    Also wie soll ich sagen die Diskussion führt nicht wirklich zu etwas. Fakt ist doch, dass ich ein asymmetrisches Stimmband habe und ich dies scheinbar nicht ändern kann. Aus dieser Asymmetrie oder Verschiebung folgt eine tiefe Stimme. Diese tiefe Stimme bringt mich aus dem Konzept beim sprechen und macht mich depressiv, denn sie repräsentiert weder meinen Charakter, noch mein Innenleben, noch mein Geist , noch das, was ich ausdrücken wollte. Man kann mir jetzt natürlich vorwerfen dass dies ein psychisches Problem sei. Das ist ja auch ganz plausibel. Doch sind wir mal ehrlich, schlussendlich wird alles vom Gehirn aus gesteuert, alle Informationen und Feedbacks di e von einer Aktion ausgehen landen schlussendlich wieder im Gehirn und werden dort verarbeitet. Und auch jedes mal wenn ich mit dieser tiefen Stimme spreche, werden die Nerven oder Rezeptoren meinem Gehirn ein negatives F eedback geben und mir mitteilen, dass irgendetwas seltsam ist und nicht stimmt. Da kann ich noch so viel zum Psychologen gehen oder in die Logopädie die Enttäuschung und das Feedback wird immer dasselbe sein. Die einzige Lösung wäre eine Operation zur Behebung der Asymmetrie, doch die gibt es scheinbar noch nicht oder ist nicht möglich, da sie zu viele Risiken verbirgt. Klar ist es schwierig so eine Operation durchzuführen aber möglich sollte es irgendwann doch sein. Hat denn niemand ein ähnliches Problem und wusste sich zu helfen? Vielleicht sollte doch einfach Gebärdensprache lerne dann bin ich nicht mehr mit dem Problem konfrontiert.

  2. #12
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Stimmband

    Zitat von silver Beitrag anzeigen
    Diese tiefe Stimme bringt mich aus dem Konzept beim sprechen und macht mich depressiv, denn sie repräsentiert weder meinen Charakter, noch mein Innenleben, noch mein Geist , noch das, was ich ausdrücken wollte.
    Aber diese Stimme gehört nun mal zu Dir.

    Und wieso definierst Du Dich ausschließlich über die Stimme? Es ist doch wichtig, was Du sagst und wie Du es ausdrückst. Das hat doch nichts mit der Tonlage zu tun.
    Abgesehen davon, nimmt man selbst seine Stimme ganz anders wahr, als die Umwelt. Wenn Du die Möglichkeit hast, nimm´ Deine Stimme mal auf Band auf und hör´s Dir an. Das ist das, was alle anderen hören.

    Es mag sich banal anhören, aber ich finde tiefe Stimmen bei Männern total angenehm.

    Stell´Dir mal vor, Du würdest jemanden finden, der Dich operiert und hättest anschließend eine ganz hohe Stimme...

  3. #13
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2012
    Beiträge
    34

    Standard AW: Stimmband

    Ich kann so nicht leben, wenn nur Sprechen kann mit der Folge dass es meine Augen blendet und bei Bewegung meinen Augen schadet. Ich sehe immer schlechter auf meinen Augen und ich weiss dasds das doch nicht normal ist. Dies hat zur Folge dass ich gar nicht mehr redä. denn ich will keine kaputten Augen. So habe ich einfahc verloren in meinen ganzen Leben und gehe zugrunde.

  4. #14
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2012
    Beiträge
    34

    Standard AW: Stimmband

    das macht mich langsam depressiv und mein Leben so viel schwerer ich es ist nicht dass schlimsste was einem passieren kann. trotzdem ist es ein grosses problem wenn man nicht sprechen kann oder nur mit schwerwiegenden folgen.

  5. #15
    Rettungssanitäterin Avatar von Catyline
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    39 Jahre
    Mitglied seit
    01.04.2013
    Beiträge
    14
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Stimmband

    Entschuldige, dass ich dir jetzt diese Frage stellen muss:

    Aber ich habe noch nie etwas von einer Blendung der Augen durch Sprache gehört, also nicht wie du es beschreibst.

    Du schriebst im Vorfeld, dass du einen Stimmbandschaden, durch verschlucken eines Dosenverschlusses erlitten hast. Da hätte ein Logopäde helfen können. Ich habe selbst einen einseitigen Stimmbandstillstand und kann durch die Arbeit mit meiner Logopädin heute wieder an der Oper singen, trinken, sprechen und essen und in meinem normalen Beruf arbeiten.

    Ich habe das Gefühl, dass Du gerade an einer emotionalen Instabilität leidest und es Dir schwerfällt, Dich mit den restlichen Dingen in Deinem Leben zu beschäftigen und diese erst einmal zu lösen.
    Das klingt jetzt sicher hart und unfair, Du brauchst einen Logopäden und einen guten Psychotherapeuten der Dir hilft.

    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute, Kraft, Ausdauer und die Einsicht, dass vieles geheilt werden kann wenn man positiv daran glaubt, sich nicht von seinem Weg abbringen lässt und man sich nicht hinter irgendwelchen Symptomen versteckt.

  6. #16
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2012
    Beiträge
    34

    Standard AW: Stimmband

    Ja ich habe auch noch nie von dem gehör,t bis ich es selbst hatte. Un durch solche Stressituationen sehe ich auch immer schlechter.
    Vielleicht sollte ich noch mein ganze Geschicht erzählen. Ich muss noch hinzufügen, dass ich zuvor mal unfreiwillig in der Psychiatrie hospitalisiert war durch meine Mutter. Ich war damals 16. Und dort war ich mit einem Jungen im Zimmer der einen ausgelaufenen deo und ein ausgelofenes shampoo in seinem necessaire dass schon lange dalag. Ich musste fünf tage in diesem zimmer bleiben und da es fast kein Fensteröffnungen hatte roch es sehr stark. Ich hasste schon immer diese Duftstoffe wie Rauch und frisch gestrichen wände, wollt ihnen immer ausweichen. Dies hat wahrscheinlich damit zu tun dass mein körper die überhaupt nicht verträgt. Danach war mein Körper völlig zerstört. ich ahtte schmerzen in der Brust und gar keine kraft mehr. vor diesen fünf tagen war ich sportlich, fit un normal wie jeder andere normale Jugendliche. Nach diesen Fünf tagen hatte sich mein Leben grundsätzlich verändert. der einzige grund weiterzuleben war nur noch um herauszufinden was passiert war. Hatt dann eine kleine erlösung gefunden in dem ich diese Massage gefunden habe die das Bindegewebe und die Brustmuskulatur wieder entspannt. dann hatt ich wenigsten s nicht mehr so schmerzen i der brust und hatt mehr kapazität zuum denken. Merkte aber dass ich nicht soviel druck mehr beim sprechen ausüben konnte da sich die Muskulatur dann wieder verspannte. Und dieser uNfall mit dem was in der Dose war. Führte noch zu einer verschlechterung, da ich noch mehr Kraft bruachte um zu sprechen, Jetztkann es sein dass ich unnatürlich spreche um nicht so viel druck zu brauchen un aus deisem Grunde diese Beschwerden mit den Augen auftreten. Jedoch kann ich mit diesen schmerzen in der Brust nicht wirklich lebn und denken also entscheide ich mich für das zweitere. Und es ist auch anstrengend normal zu sprechen ich bekomme rückenschmerzen. nur hat dies jetzt zur Folge dass ich nichts mehr sehe . mit demrechten auge hat es angefangen und heute hat sich mein linkes auge noch mal stark verschlechtert weil mich schon alles blendet und noch mehr wenn ich spreche. die adaption an das lciht dauert viel länger.

    jetzt bin ich hier und sehe schlecht kann nicht sprechen oder nur mit schwerwiegenden folgen. Un diese langsamen verschlechterungen meines auges machen mich depressiv. Das es immer wieder neue rückschläge sind und neue anpassungen ane mein leben. Was dor mit der chemi passiert ist weis sman auch nicht genau. ich denke dass es sich um das handeln könnte.CSN - Chemical Sensitivity Network aber klare lösungsansätze für das problem gibt es auch nicht.

    Zum Psychologen könnt ich gehen, da ih aber in der Lehre bin, hab ich nicht gerade viel zeit. Und die Problem führen zu grossen shwierigkeiten in meinem Leben. Ich sehe einfach sehr schlecht mit meinen augen so dsas das leben momentan grad gar keine freude bereitet, nur schadet. ich werde gerne deine Rat befolgen und zum Psychologen gehen jedoch finde ich es schade dass mir so etwas passiert denn ich konnt nich delbst darüber entscheiden (ich war 16 und nicht mündig) Und die Psychologen haben meine mutter zugequatscht.


    Vielen Dank für deine Hilfe und Anteilnahme. Zum psychologen werd ich sicherlich gehen.

  7. #17
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2012
    Beiträge
    34

    Standard AW: Stimmband

    Hallo
    Hier bin ich einmal wieder.
    Mittlerweile hab ich mich entschieden gar nicht mehr zu sprechen, weil dann kann ich mich am besten erholen.
    Denn wenn ich nicht mehr spreche kann ich meinen Arbeiten nachgehen weil mein Auge nicht mehr so schmerzt und ich nicht mehr so blendempfindlich bin. Irgendiwe muss ihc ja schauen dass es mir gut geht.

  8. #18
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    31.01.2012
    Beiträge
    34

    Standard AW: Stimmband

    ich weiiss dass sich an meiner stimmband etwas verändert hat. Ich spüre es ja auch. Ich kann nicht mehr einfach so sorglos draufreden wie früher.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12