Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: ständiges erbrechen "ohne grund"

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "ständiges erbrechen "ohne grund"" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    28.06.2010
    Beiträge
    1

    Standard ständiges erbrechen "ohne grund"

    hallo habe folgendes problem:

    ich habe seit 12.6.2010 das problem das ich brechen muss.
    ich musste am monatg morgen brechen seit dem im abstand von 1-3 tagen immer wieder.
    ich weiß nich woran es liegen kann ich esse seit dem nicht sonderlich viel trinke aber reichlich.
    habe blut und stuhlprobe machen lassen alles tip top.
    heut beim neurologen gewesen der hat mich für den 12.7 zum mrt geschickt.
    freitag also am 2.7 muss ich zur magenspiegelung.
    ich mache mir langsam sorgen und habe auch ein wenig angst. war bei meiner schwester auch so ähnlich und noch ein paar andere symtome und sie hatte dann darmkrebs ( heut aber wieder gesund, verheiratet und liebevolle mutter).
    kennt jemand sowas oder hat da einer erfahrung mit ständigem erbrechen?

    ich danke jetzt schon für euren rat.

    mfg hsv

  2. #2
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ständiges erbrechen "ohne grund"

    Erbrechen kann ganz viele Gründe haben. Du wirst ja in den nächsten Tagen umfangreich durchgecheckt - falls man dabei alles Schlimme ausschliessen kann, kann es immer noch psychisch z.B. durch Stress bedingt sein. Dein Hausarzt wird die Befunde ja dann mit dir besprechen und dir dann sagen, wie es weitergeht. Eine Magenschleimhautentzündung kann man gut behandeln, wenn sie in der Magenspiegelung gesehen wird.
    Bei Darmkrebs liegen meist noch andere Symptome vor, wie du ja selbst schon geschrieben hast. Mach dir da keine Sorgen: du scheinst einen sehr umsichtigen Hausarzt zu haben, der sicher auch die Geschichte deiner Schwester kennt und der dich entsprechend durchcheckt!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 13:40
  2. "offene" Wunde - nachts ohne Verband?
    Von tictac im Forum Krankenpflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 10:38
  3. Haut: "Kober?" , "Köber?" Reibungsschäden...
    Von Wolfi1 im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2009, 05:23
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 09:00
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.10.2008, 20:44