Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

    Hey,
    ich hab heute eine Narkose hinter mir. Was ich mich schon bei meiner letzten Narkose gefragt hab: Warum weint man denn, wenn man aufwacht? Oder zumindest tu ich das^^ Ist einfach nur Interesse, weil ich es mir nicht erklären kann.
    Wäre trotzdem lieb, wenn mir jemand eine kleine Antwort schreiben könnte.
    Viele liebe Grüße!
    Nane

  2. #2
    hannibal
    Gast

    Standard AW: Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

    Hallo Nane,
    warum du nach der Narkose weinst, weiß ich leider nicht. Vielleicht hattest du einen Traum,wonach du weinst.
    Nach meiner ,,Schlafspritze"nach einer Konisation hatte ich nur Schmerzen im Arm .
    Sonst war alles wie sonst. Eine Narkose war es in diesem Sinne nicht.
    Tut mir leid, das ich da auch nichts weiter berichten kann.

  3. #3
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

    Hallo Nane,ich weiß es auch nicht,vielleicht ist es eine Frage von Anspannung oder Stress was man sich ja vorher meistens macht.Ich habe auch schon 4 OPs hinter mir ,aber geweint habe ich auch nicht.Meistens war ich so Glücklich das alles gut verlaufen war,das ich nicht mal müde war.Jeder reagiert anders auf das Mittel.
    Lg. Sylvi

  4. #4
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard AW: Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

    Ja, das stimmt schon, dass jeder anders reagiert. Einige bekommen Schüttelfrost, weil der Körper ja alles runterfährt. Nur meinte die Arzthelferin, als sie mich fragte, ob alles in Ordnung wäre und ich dies bejahte, dass das durch die Narkose kommt, dass ich weine. Erleichterung konnte ich da noch nicht fühlen, weil ich da gerade aufgewacht bin. Also ich fühlte mich noch so, als hätte ich Massen getrunken^^ Ich hatte die Tränen auch nicht im Griff und Gefühle hab ich auch nicht wirklich wahrgenommen. Kann mich zumindest nicht dran erinnern. Aber vielleicht ist es wirklich der Stress.... Keine Ahnung...

    Liebe Grüße! :-)

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    21.05.2009
    Beiträge
    4

    Standard AW: Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

    Hallo,
    ich hatte in den letzten 4 Jahren mehrere OPs mit leichteren und 2 stärkeren Narkosen. Ich hatte nach dem Aufwachen ein absolutes angenehmes Gefühl. Ich war schon fast vor Glück überdreht.
    Meine Nichte hatte ca 3 Monate nach einer 'Entbindung eine Narkose erhalten. Durch den veränderten Hormonhaushalt... hatte sie danach auch psychische Probleme. Aber sie hatte auch noch diese Wochenbett-Depression. Durch die Narkose wurde das noch verstärkt. Aber inzwischen geht es ihr wieder gut.
    Aber wenn Du diese Nebenwirkung des Weinens nur kurz hattest und jetzt alles gut ist, würde ich mir keine Gedanken machen. Ich glaube, dass eine psychische Veränderung normal sein kann wenn sie nicht ewig anhält. Ich hoffe, Dir geht es gut.
    Tschüss Petra

  6. #6
    angehende Ergotherapeutin
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    25.09.2008
    Beiträge
    36

    Standard AW: Nur eine kleine Frage zur Narkose "Nebenwirkung"

    Hi Petra,
    danke für deine Antwort.
    Du hast mich auf eine Idee gebracht^^ Vielleicht verstärkt die Narkose die Gefühle einfach nur, die zur Zeit vorherrschen. Bin etwas unter Druck gesetzt im Moment und häufiger traurig. Vielleicht kam es daher. Würde zumindest eine Erklärung sein. Also richtig Gedanken im Sinne von sich sorgen, hab ich nicht. Es war nur ein kleines Fragezeichen und meine endlose Neugierde, die mich dazu getrieben hat, die Frage zu stellen. Aber danke dir, mir geht es wieder gut

    Liebe Grüße

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Krankengeld: Was versteht man unter ""dergleichen Erkrankung"?
    Von Icke1111 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2010, 22:07
  2. "RIVANOL" Anwendungsgebiete, eine Frage
    Von darkblue1962 im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 08:42
  3. Hallo, ich bin eine "mündige Patientin"
    Von brigittemerino im Forum Vorstellungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 22:52
  4. Eine etwas "andere" Frage :-)
    Von Caro im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.01.2007, 19:06
  5. Artikel: "Ich bin eine Nachteule" - Verzögerte Schlafphase
    Von StarBuG im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 15:17