Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schimmel in der Wohnung

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schimmel in der Wohnung" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    17.01.2010
    Beiträge
    10

    Standard Schimmel in der Wohnung

    Wir haben jetzt in unserer Wohnung (an gut versteckten Stellen, hinter dem Schrank etc.) Schimmel festgestellt; seit einiger Zeit fühlen wir uns auch etwas müder als früher, husten mehr (was nicht zwangsläufig mit dem Schimmel zusammenhängen muss, aber eben könnte, oder?) - daher die Frage: Kann man im Blut oder sonst durch eine UNtersuchungsmethode feststellen, ob der Organismus durch Schimmel geschädigt ist?
    Danke für Ihre Hilfe im Voraus!
    Martin

  2. #2
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    69 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Schimmel in der Wohnung

    Hallo martinx,

    im Prinzip ist Schimmel im menschlichen Körper durch eine Blutuntersuchung feststellbar, mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad bei verschiedenen Schimmelpilzarten. Zum Arzt, Blut abnehmen, warten auf das Ergebnis, fertig.
    Viel wichtiger erscheint es mir, den vorhandenen Schimmel in der Wohnung zu beseitigen. Das ist im Normalfall, also keine nassen Wände wegen Mängel in der Wärmedämmung, nicht so furchtbar schwierig. Normalerweise befinden sich die Heizkörper an der Wand mit den Fenstern und die erwärmte Luft steigt hoch, gleitet an der Decke entlang, sinkt an der gegenüberliegenden Wand unter Abkühlung herab, wird vom Unterdruck unter der Heizung (warme Luft steigt hoch, das Minivakuum muß ausgeglichen werden) angesogen, wird wieder erwärmt, steigt hoch usw. usw.. Schränke stehen meist an einer Seitenwand und hinter ihnen ist keine ausreichende Lufbewegung mehr feststellbar. Dann sollte der Schrank mindestens 10 cm von der Wand abgerückt werden und der Zwischenraum mit höherer Temperatur, z.B. mit einem Heizlüfter, aufgeheizt werden, bis der Schimmel abgetrocknet ist. In dieser Zeit sollte man sich möglichst wenig in diesem Raum aufhalten, da der trockene Schimmel sich zum Teil von der Wand löst und mit der bewegten Luft durch das Zimmer zirkuliert. Das Einatmen des Schimmels zählt nicht zu den gesunden Tätigkeiten. Befindet sich der Schimmel an der Wand, die dem Fenster gegenüber liegt, so ist auch hier der 10 cm Abstand des Schrankes angebracht. Reicht der Schrank bis zum Boden, so behindert er den Rückfluß der Luft und ein anderer Platz sollte in Erwägung gezogen werden. Den Schimmel mit entsprechenden Antischimmelmittel zu beseitigen ist keine so gute Idee, weil die meist sehr viel giftiger sind als der Schimmel selbst und sich trotz Lüften extrem lange in der Wand und damit auch in der Raumluft halten. All dies geht davon aus, dass normal gelüftet werde. Moderne Häuser sind so gut abgedichtet, dass keine Außenluft eindringen kann, es sei denn man öffnet Fenster oder Türen. Das führt zu dem paradoxen Ergebnis, dass Heizung sparen zu Schimmel führen kann, was wiederum einen stark erhöhten Luftdurchsatz erfordert und der Spareffekt um ein Mehrfaches wieder aufgehoben wird.
    Schimmel verursacht eine Menge von Krankheiten, die jede für sich zu einem früheren Tod als vorgesehen führen kann.
    Alte Menschen und kleine Kinder sind besonders gefährdet. Diese Gefahr ist um einiges größer, als uns normalerweise
    bekanntgegeben wird.
    Also raus mit dem Zeug und einen Arzt aufsuchen.
    Notfalls, wenn der Schimmel auf nicht abstellbaren Baumängeln beruhen sollte, ausziehen.
    Gesundheit ist eben ein teueres Gut, so oder so.

    Gruß
    katzograph
    Das Gegenteil einer großen Wahrheit ist eine andere Wahrheit.

    Niels Bohr

Ähnliche Themen

  1. Schimmel mit gegessen
    Von Bunny1987 im Forum Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2011, 20:28
  2. astma..Mukovistzidose und jetzt schimmel
    Von Fibro im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 19:04
  3. Mach?s Dir Selbst!: Klappe zu, Schimmel tot
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.02.2007, 15:46