Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Bluthochdruck und herzrasen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Bluthochdruck und herzrasen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    Aktiver Teilnehmer Avatar von Maggie
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    57 Jahre
    Mitglied seit
    23.07.2006
    Beiträge
    330

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Hallöchen,

    zu dem ganzen Thema hier hätte ich auch ein paar Fragen.
    Habe gestern meinen LG ins KKH gebracht, da er am Rücken und ab und an, an der Brust Stiche hatte und sein linker Arm tat auch weh.
    Nun haben die Ärzte ihn behalten, da das EKG nicht eindeutig war (so hab ich das zumindest verstanden)
    Heute wurde die Lunge geröngt und Herzultraschall gemacht. Morgen gibt es ein Belastungs EKG. Sollte das Belastungs EKG nicht gut ausfallen, wollen die Ärzte einen Katheter setzen.
    Blutwerte waren angeblich alle ok, so wie mir das mein LG mitgeteilt hat.

    Nun hat er eine Eisenspeicherkrankheit, deshalb geht er auch regelmäßig zum Hausarzt und lässt die Blutwerte überprüfen und je nach dem wie diese ausfallen wird er zu Ader gelassen.

    Nun meine eigentl. Frage. Können diese Beschwerden wie Herzstechen, Schmerzen im linken Arm auch von seiner Eisenspeicherkrankheit kommen?? Er ist in letzter Zeit auch müder als sonst, bis vor einiger Zeit war er immer der absolute Nachtmensch und urplötzlich schläft er schon abends um 20 Uhr ein.

    Ach ja und heute wurde ihm auch mitgeteilt, dass er eine Fettleber hätte, dabei isst er kein Fett, nur mageres Fleisch. Alkohol trinkt er auch keinen. Frag mich nur wo diese Fettleber herkommen soll.

    Ach ja der Blutdruck ist auch normal.

    Lieber Gruß Maggie

  2. #12

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Hallo Dreamchaser,

    was ist eine elektrophysiologische Untersuchung? Am Montag gehe ich nochmal Blut abgeben und dann spreche ich mal das Langzeit EKG an. Außer der normalen Ultraschalluntersuchung beim Kardiologen wurde nicht nach einer Herzmuskelentzündung gefahndet. Nach Ansicht des Kardiologen ist soweit er gesehen hat, alles in Ordnung und es gäbe keine Anzeichen für eine Entzündung zu sehen im Ultraschall. Eine Stelle konnte er allerdings nicht einsehen, so wie ich das verstanden habe. Deshalb das Herzecho.

  3. #13
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    @Maggie: Zu viele Blutkörperchen können auch zu Gerinnseln führen und Gefäße verstopfen. Das ist ja der gleiche Mechanismuswie ein Herzinfarkt - es passiert eben am Herzen. Wenn das EKG nicht eindeutig war und das Belastungs-EKG keine klare Aussage zeigt, ist es besser den Katheter zu machen, dann hat man Klarheit, was am Herzen los ist. Andersrum kann der Mangel an roten Blutkörperchen z.B. Müdigekeit hervorrufen (kann aber auch durch andere Dinge entstehen).
    Wegen der Fettleber: das haben sehr viele Menschen - zwar mehr Dicke als Dünne, aber auch Dünne. Ist an sich nicht krankhaft und oft weiss man nicht, woher das kommt. Hat keinen Krankheitswert. solange die Leber gut arbeitet (und das tut sie, wenn sie nicht durch andere Dinge geschädigt wurde).
    @Dr.Dooler: bei einer elektrophysiologischen Untersuchung geht man mit einem Ketheter über die Vene bis hoch zum Herzen, kann dort mit Elektroden an dem Katheter ein EKG im Herzenh ableiten. Dann kann man noch verschiedene Reize setzen um zu sehen, ob man Herzrhythmusstörungen auslösen kann. Bei manchen Rhythmusstörungen kann man die zusätzlichen Leitungsbahnen, die dafür zuständig sind, zerstören, damit sie nicht mehr auftreten.

  4. #14

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Hallo, hab jetzt mal wieder Zeit zum Schreiben.
    Also hab jetzt mitlerweile eine Magenspiegelung und Darmspiegelung hinter mir. Bei der Magenspiegelung wurden Helikobakterbakterien gefunden. Wo können die denn her kommen und was ist das genau? Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden?
    Das Ergebnis der Darmspiegelung weiß ich noch nicht genau. Ich weiß nur das wegen meiner vielen Darmschlingen keine komplette Spiegelung möglich war, aber was untersucht werden konnte, war soweit in Ordnung. Gibt es noch eine andere Möglichkeit, um den Rest des Darmes zu untersuchen?
    Mein CRP Wert ist jetzt wieder über 30 angestiegen. Hab aber außer meinem komischen inneren Gefühl, dass nur zeitweise auftritt keine Beschwerden.

    gruß
    Doodels

  5. #15
    Teetante
    Gast

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Hi Doodels,

    Helicobacter wird mit Antibiose behandelt, meistens 2 verschiedene Substanzen plus Magenschutz. Hat Dein behandelnder Arzt Dir nichts verschrieben?

    Schau dazu auch mal hier: *klick*

    LG, Andrea

  6. #16

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Zitat von Dr.Doodels Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich leide schon seit längerem an Bluthochdruck. Dies wurde aber erst im Februar festgestellt, als ich wegen Herzrasen ins Krankenhaus kam. Dort wurde es mit einem grippalen Infekt abgetan da auch die CPR Werte erhöht (22,9) waren und ich wurde entlassen. Da die Beschwerden immer noch andauerten war ich beim Internisten. Der verschrieb mir ACE-Hemmer wodurch der Blutdruck aber immer noch nicht sank und die Beschwerden auch nicht. Nach Überweisung zum Kardiologen wurde ein Ultraschall vom Herzen gemacht um eine Herzmuskelentzündung auszuschließen. Es war auch soweit alles in Ordnung und ich bekam noch Betablocker verschrieben, da der Blutdruck mitlerweiler bei 200/120 lag. Nun ist der Blutdruck wieder im Normbereich, aber das manchmal auftretende Herzrasen ist geblieben. Es ist nicht mehr so schlimm wie bevor ich Medikamente nahm, aber es ist noch da. Vor allem Nachts und wenn ich auf der Herzseite liege ist es besonders schlimm. Jetzt bin ich am überlegen, da die Entzündungswerte immer noch erhöht sind und mein Internist sich dies nicht erklären kann, eine Herzkatheteruntersuchung machen zu lassen, um auszuschließen, das eine schwerwiegendere Krankheit vorliegt.
    Wer hat vielleicht ein Rat für mich, was meine Symptome angeht. Werde noch ganz verrückt, wenn das nicht bald wieder aufhört. Ich kann nachts kaum schlafen.
    Vielen Dank schon mal.

    Hallo!
    Mach dich nicht verrückt, Kerzkatheder ist eine gute Sache, haben sie bei mir auch gemacht. Ich hatte vor Jahren eine Herzmuskelentzündung dadurch wurde mein Herz geschwächt.Im April hatte ich eine Herztätigkeit von nur noch 30%

  7. #17

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Hi Andrea,

    Danke für den Link. Habe jetzt Medikamente zur Behandlung bekommen. Hoffe es hilft.

    LG
    Doodels

  8. #18
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    66 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2008
    Beiträge
    1

    Standard AW: Bluthochdruck und herzrasen

    Hallo, ich habe auch hohen Blutdruck, nehme auch ACE-Hemmer und dazu einenBeta-Blocker. Bevor ich den Beta-Blocker genommen habe, hatte ich keine Herzrhytmusstörungen, jetzt jedoch ein sehr unangenehmes Stolpern und beim Schlafen werde ich wach, weil ich denke, mein Herz setzt aus.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Atemnot und Herzrasen
    Von Nicole73 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 12:40
  2. Herzrasen nach Raucherentwöhnung
    Von karim im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 10:18
  3. Herzrasen, Schwindel, Schwächegefühl
    Von Mausling im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 18:15
  4. Schwindel und Herzrasen!
    Von Paramour im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 22:16
  5. Herzrasen
    Von kerkihep im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 10:14