Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: kopfweh

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "kopfweh" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Fühlt sich wohl hier Avatar von jess
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2010
    Beiträge
    154

    Standard kopfweh

    Hallo! Ich kämpfe seit dez.mit Erkältung rum.Hatte wohl heuer 2 erwischt.Jetzt ging es wieder gut,bis das ich seit tagen so einen Druck in der Nase spürte.Heut nacht war sie wieder mal dicht,und nun kommen Kopfdruck,Kopfweh und so seltsamer Schwindel dazu.Sind das die Nebenhölen/Stirnhölen?
    aus der Nase kommt durchsichtiger,aber zäher schleim.Wenn da was vereitert wär,da käm doch grün oder gelb.

  2. #2
    Turnusarzt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    11.06.2012
    Beiträge
    97
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: kopfweh

    Hallo,
    Ihre Symptome können durchaus Ihren Ursprung in einer Entzündung der Nasennebenhöhlen haben. Haben die Kopfschmerzen eine bestimmte Lokalisation und sind eventuell klopfempfindlich? Wird der Druck im Kopf größer, wenn Sie sich nach vorne beugen? Prinzipiell muss nicht grüner oder gelber Schleim abgehen. Wichtig ist für eine gute "Belüftung" im Sinne von schleimhautabschwellenden Nasensprays zu sorgen. Diese jedoch nicht länger als 10 bis 12 Tage anwenden!
    Sind Ihre Beschwerden schon besser geworden?

  3. #3
    Fühlt sich wohl hier Avatar von jess
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2010
    Beiträge
    154

    Standard AW: kopfweh

    naja der druck in der linken Stirn ist nimmer so groß.Mitlerweile kommt auch grün gelb schleim raus,aber nur morgens.wie bekomm ich denn den Schleim raus,ohne AB schlucken zu müssen?Nasenspray nehm ich,das problem is auch-das meine Nase schief ist-durch eine lippenspalte.Bin so zur welt gekommen,gott sei dank nur die lippe nicht noch der Gaumen.Dadurch ist die atmung durch die Nase nicht optimal,generell nicht.

  4. #4
    Turnusarzt
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    11.06.2012
    Beiträge
    97
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: kopfweh

    Prinzipiell würde ich jetzt akut nicht empfehlen einfach Antibiotika zu schlucken, da es sich in diesem Fall um eine sogenannte akute Sinusitis handeln könnte und hier in den meisten Fällen ein Virusinfekt für die Symptomatik verantwortlich ist. Prinzipiell sind die Möglichkeiten zu Hause etwas eingeschränkt und bei Fehlschlagen eines Therpieversuches mit Schmerzmittel und Nasenspray empfehle ich die Vorstellung bei einem HNO Arzt. Dieser kann dann entsprechend auch einen Keimnachweis liefern und eine eventuelle antibiotische Therapie einleiten. Ebenso wäre ein Nasennebenhöhlenröntgen zur Diagnostik und Verlaufskontrolle nicht schlecht.
    Durch eine schiefe Nase kann die Anwendung des Nasensprays durchaus in der Effektivität eingeschränkt sein und seine Wirkung nicht vollständig entfalten.
    Bei Weiterbestehen der Beschwerden und Verschlimmerung empfehle ich einen Termin beim HNO Arzt.

    Lg DocGraz
    Mit freundlichen Grüßen

    DocGraz

  5. #5
    Fühlt sich wohl hier Avatar von jess
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2010
    Beiträge
    154

    Standard AW: kopfweh

    werde auf jeden Fall die woche zum HNO gehn.aber bei einer akuten Sinusitis,hat man da nicht kaum auszuhaltende Kopfschmerzen?diese habe ich ja nicht,nur einen leichten Druck-und den direkt da wo die Nase aufhört ,und die augenbraue links beginnt.

  6. #6
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: kopfweh

    Hallo jess,

    nein, bei einer akuten Sinusitis ist es nicht zwingend erforderlich solch Kopfschmerzen - wie von Dir beschrieben -zu haben. Man mag es kaum glauben, aber eine akute Sinusitis kann auch ohne deutliche Symptomatik verlaufen. Sie kann sogar sehr asymptomatisch verlaufen - wie eigentlich jede andere Krankheit auch.

    Die allgemeinen Symptome beruhen nur auf Mehrheit der Betroffenen. Das ist einfach nur eine statistische Auswertung, um die ungefähre, mögliche Symptomatik aufzeigen zu können. Durchaus können aber diverse Erkrankungen auch ganz anders verlaufen, als es beschrieben ist.

    Eine Blinddarmentzündung zum Beispiel kann völlig asymptomatisch verlaufen. Das heißt ohne die typischen Beschwerden die Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Fieber und erhöhte Entzündungswerte im Blut. Manchmal sogar auch ohne die typischen Schmerzen im Unterbauch. Ich spreche dabei - nicht nur als Chirurg, sondern auch als damaliger Patient - aus Erfahrung.

    Ich stellte mich damals mit Schmerzen im re. Unterbauch vor. Hatte weder Übelkeit, noch Erbrechen oder Durchfall. Im Labor waren die Entzündungswerte vollkommen normwertig. Es gab in keinster Weise einen Anhalt für eine Blinddarmentzündung. Letztendlich hat nur die Sonographie den Deckel drauf gemacht, sodass ich wenige Stunden später unter dem Messer lag.

    Wie Du siehst: Eine Erkrankung muss nicht nach Theorie verlaufen. Erkrankungen sind da ganz eigen. Sie bahnen sich ihren Weg so, wie sie es möchten. Daher ist eine Diagnose nicht immer so einfach.

    Möglichkeit wäre auch eine Stirnhöhlenentzündung. Das nennt sich dann Sinusitis frontalis. Aber wird letztendlich genauso behandelt, wie eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis).

  7. #7
    Fühlt sich wohl hier Avatar von jess
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2010
    Beiträge
    154

    Standard AW: kopfweh

    Danke,für diese sehr gut erklärte Antwort.Dann denke ich,werde ich wohl einer AB Therapie nicht entkommen.Da wird mein Reizdarm wieder streiken! Wie is das denn,wenn man sowas hat,muß ich da aufpassen mit Sport?Weil wenn Bakterien die verursacher des übels sind,dann besteht doch die gefahr einer Herzmuskelentzündung.Gerade weil das ja schon einige Zeit besteht.damit meine ich kein extrem Sport,sondern Radfahren,Schwimmen usw.

  8. #8
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: kopfweh

    Entgegen der Aussage von DocGraz muss ich sagen das meine Erfahrung mich gelehrt hat, das die meisten Fälle von Sinusitis auf bakterielle Infektion zurückzuführen sind. Sprich: eine Antibiotika-Therapie indiziert ist. Aber das spielt nur eine kleine, geringfügige Rolle und ist nicht der Rede wert. Prinzipiell muss man sagen, das ca. 90% von Nasennebenhöhlen- und Stirnhöhlenentzündungen mittels Antibiotika behandelt wurden. Ob es nun bakteriellen oder viralen Ursprung hatte, wird man bis heute nicht wissen. Denn danach wird zu 99% nicht geschaut.

    Auch ohne Arztbesuch bei diesen Beschwerden ein Analgetikum einzunehmen (z.B. Ibuprofen oder Paracetamol) ist nicht falsch. Denn bekanntlich wirkt das ja entzündungshemmend und schmerzstillend. Also vorerst eine sehr gute Alternative, solange man den Arztbesuch noch nicht hinter sich gebracht hat. Damit macht man eigentlich nie etwas falsch.

    Solltest Du beim Kopf senken bzw. beim runterschauen Kopfschmerzen bekommen, bzw. stärkere Kopfschmerzen haben, spricht das in der Regel FÜR eine Entzündung der Nasennebenhöhle oder der Stirnhöhle. Das kannst Du aber auch ganz einfach vom Hausarzt abklären lassen. Ein geschulter Blick in den Mund lässt da relativ schnell Klarheit bringen. Dafür ist ein HNO'ler nicht unbedingt erforderlich.

  9. #9
    Fühlt sich wohl hier Avatar von jess
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    45 Jahre
    Mitglied seit
    26.12.2010
    Beiträge
    154

    Standard AW: kopfweh

    beim kopfüber bücken ist nur ein leichter druck zu spüren,zwischen den Augen.mache auch nasenspülungen,da kommt nur ganz wenig sekret raus.wirklich sehr wenig.Heut habe ich aber noch dazu extremen Schwindel.komm garnicht richtig klar.Fühl mich so danneben,wie benommen.Könnt aber auch das Wetter sein,da ich als Frau mit niedrigen BD zu kämpfen habe.

  10. #10
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.423
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: kopfweh

    Ne, das spricht alles schon für etwas in diese Richtung. Sind eigentlich so die typischen Beschwerden. Sofern die Zeit es zulässt, würde ich einfach mal beim Hausarzt reinschauen und mal schauen lassen. Mehr als ein "ist nichts" kann man im schlimmsten (bestenfalls) Fall nicht bekommen ;-)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kopfweh am rechten Hinterkopf
    Von zürcher im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 13:30
  2. Roter Kopf, Hitzewallungen, Kopfweh
    Von Darkwind im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 19:06
  3. Kopfweh, heißer Kopf, aber kein Fieber ...
    Von zimtstern im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 19:08
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 22:49
  5. 6. Spieltag: Kopfweh und Schlamassel
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 15:00