Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier Avatar von Mel80
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    Osteel
    Mitglied seit
    22.05.2009
    Beiträge
    11

    Standard Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Hi

    ich hab mal ne Frage an euch. Vielleicht ist ja jemand hier der das gleiche hat.

    Ich hatte am 6.2.09 eine SUS und CTS - OP links

    Es wurde beides auf einmal gemacht da ich eine Blutgerinnungsstörrung habe.

    Bei der CTS - OP wurde offen operiert. Dieses Band wurde durchgeschnitten

    Bei der SUS - OP wurde der Nerv verlagert

    Ich hatte nach der Op 2 Wochen lang gips. Ich bekam von der KK 3 Wochen eine Haushaltshilfe da ich 4 kleine Kinder zu hause habe. Mein Chirurg wollte das ich die Haushaltshilfe länger bekomme weil es doch eine große OP war ( dauerte 3 Stunden ) aber der Medizinische Dienst der KK lehnte dies ab.

    Die Wundheilung ist normal verlaufen. Ich war auch beschwerdefrei. Kein einschlafen mehr der Finger bzw. der Hand. Weder Tags noch Nachts. Ich war glücklich.

    Der Ellebogen ist zwar noch taub und recht schmerzempfindlich beim berühren und ich kann den Arm auch noch nicht ganz gerade strecken weil es noch weh tut. Auf die Hand kann ich mich auch nicht aufstützen weil es weh tut.

    Ich denke das ist (noch ) normal.

    So nun aber zu meinem Problem. Seit ca. 2 Wochen schläft mir nachts wieder die Hand ein. Alle Finger sind dann wieder taub und eingeschlafen. Der operierte Ellenbogen schmerzt auch wieder sehr als wenn jemand mit dem Messer reinsticht. Also richtig stechender schmerz. Von diesen Schmerzen werde ich mehrfach nachts wach. Die schmerzen halten dann noch ca. 30 min. an. Bis die Finger wieder wach werden dauert auch einige Minuten. Auch die kraft in der Hand ist nicht wirklich toll.

    Grad z.b. beim Kartoffelschälen merke ich wieder das die Kartoffel aus der Hand fällt, oder das die Finger steif werden. Ich kann auch kaum sachen halten in der linken hand z.b. Wäsche korb tragen dann fällt mir manchmal der korb so runter oder ich merk es noch früh genung und MUSS dann abstellen.

    Hat das von euch auch jemand? Und ging es bei euch wieder weg?
    Ist das noch normal. Erst war ja alles ok und die nächte beschwerdefrei.

    Trau mich nicht wirklich zum Arzt zu gehen weil die OP ja doch erst fast 3 Monate her ist.

    lg MEl

  2. #2
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Meine Op war am 23.01
    Schau: Click

    Der Arzt wird im Moment wohl nicht operativ aktiv werden, wenn Du hingehst. kannst Du also getrost machen. Antiphlogistika, Schmerzmittel, Vitamin B- Gaben, Krankengymnastik- würde er Dir nun wohl zunächst verordnen. Ob Deine NLG sich nach Der Op verbessert hat, ist sicherlich etwas sehr früh zu beurteilen. Der Nerv ist nach der Op erst einmal beleidigt und er regeneriert sich mit einer Geschwindigkeit von ca . 1mm pro Tag. Das macht beim Ulnarisnerv eine Strecke von 40 bis 45 cm aus und Du kannst Dir ausrechnen wie lange es dauern könnte, bis Du zu einem positiven Ergebnis nach der Op kommst. (Ich werde mittlerweile ärgerlich, wenn ich die Werbungen der Kliniken für die OP im Net sehe,- denn die setzt einen Patienten ganz schön unter Erfolgsdruck).Der Verlauf ist je nach Stadium in dem operiert wird sehr langwierig und die auf den Werbeseiten der Kliniken angegebenen Zeiten von 6 Wochen bis zur Vollbelastung, suggerieren dem Patienten, daß die meißten nach der Zeit symptomfrei sind. Das ist ein Irrtum. Man findet hunderte von Patienten im Net, denen es so geht wie Dir und die sich wundern, daß sie nach 6 Wochen immer noch dumm dastehen. Bei den positven Ergebnissen, die man genannt bekommt, handelt es sich bei 28 % um Heilungen, der Rest besteht daraus, daß das Taubheitsgefühl sich um eine gewisse Prozentzahl verbessert hat, oder darin daß Paresen sich gebessert haben ( Dh. nicht, daß diese 100 % weggehen müssen. Dabei kann man das Ergebnis nicht vergleichen, daß die Patienten haben, die zum Zeitpunkt der Op noch keine Paresen und Atrophien haben. Angegeben wird aber zusammengefaßt ein Querschnitt durch die OP- Ergebnisse und dann liest man von einem 80 %igen Op- Erfolg, der leider etwas irreführend ist. Mir hilft eine Orthese oder die Gipsschiene, die ich bis zur Lieferung der Orthese bekommen habe, etwas gegen das Einschlafen der Hände nachts. Tagsüber schläft er auch immer wieder ein,- dann lege ich für 1/2 Stunde die Orthese an,- dann geht es wieder. Für die schmerzende Naht bietet sich eine Bort- Ellenbogenbandage an. Der Einsatz eines Tensgerätes ist bei Muskelatrophien nicht schlecht und es lohnt sich bei Amazon ( Zb) nach einem Gripmaster zu schauen.
    Das Op Gebiet soll ca 12 Monate lang so schmerzhaft sein. Der endgültige OP- Erfolg ist nach 18 bis 24 Monaten abzuschätzen. Natürlich kann es auch neue Verwachsungen geben, und es entwickelt sich auch manchmal immer wieder eine Entzündung des Nervens, wie ich festgestellt habe. Sollte der Nerv verlegt worden sein, so ist durchaus möglich, daß er zurückgleitet. Oftmals aber nicht bis ganz in die Ulnarisrinne und so kann der durchaus auch an anderer Stelle einheilen, eben nur nicht im Ursprungsort . Ich habe für tagsüber halt einen Ellenbogenschoner oder die Bortbandage, und benutze am Rechner Polster zum Auflegen der Hände. Ich hatte vor der Op nur 2 taube Finger, nach der Op schläft nun die ganze Hand ein, wie bei Dir ( allerdings intermittierend, vorher waren die 2 Finger ununterbrochen taub.- Liebe Grüße und gute Besserung Purzel
    Geändert von Purzel 1 (22.05.2009 um 21:55 Uhr)

  3. #3
    Noch neu hier Avatar von Mel80
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    Osteel
    Mitglied seit
    22.05.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    HI

    ich wollte doch auch nur wissen ob das normal ist das ist 2 Monate beschwerdefrei war und nun auf einmal wieder alles wieder kommt. Und ne Gipsschiene hab ich leider nicht mehr. DIe haben die im KH behalten nach dem Fäden ziehen.

    Hattest du nur SUS OP? Kannst du deinen Arm ganz strecken?

    Was ist eine Orthese?

    Danke dir schonmal

  4. #4
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Ich hatte nur die SUS Op. Strecken war das erste, daß ich üben mußte und sehr anstrengend. Nach hinten greifen geht noch nicht und ich kann den Arm nicht schmerzfrei bis über die Brusthöhe anheben.
    Die Krankengymnastik ist nicht das Schlechteste, was Dein Arzt Dir verordnen könnte. Mir gelingt mehr, wenn ich frei hatte und der Arm etwas geschohnt wurde. In der ersten Zeit habe ich ganz einfach nicht so stark belastet wie jetzt. Ich hab mir zum Einkaufen zb. so einen Trolli gekauft und es gibt etliche Dinge mit denen man es sich etwas erleichtern kann. Aber die Ellenbogenbandage ist echt gold wert. -
    Eigentlich sieht man bei mir der Hand immer an, wenn sie taub wird, denn dann scheint die Muskulatur an den Handballen irgendwie verkrampft zu sein und die darüberliegende Haut ist von viel faltiger als ich die sonst schon habe. Liebe Grüße Purzel
    Geändert von Purzel 1 (22.05.2009 um 22:12 Uhr)

  5. #5
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP


  6. #6
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Gripmaster

    Tens-Gerät

    Liebe Grüße Purzel

  7. #7
    Noch neu hier Avatar von Mel80
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    Osteel
    Mitglied seit
    22.05.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Hi

    danke dir

    Strecken durfte ich gar nicht. Erst 2 Wochen nach der OP als der Gips dann ab war. Danach sollte ich soweit ich konnte. Es durfte bischen ziehen im Arm aber nicht weh tun.

    Und da die KK nach 3 Wochen nach der OP keine Haushaltshilfe mehr zahlte musste ich dann alles wieder alleine machen. Wie gesagt ich hab 4 kleine kinder. Die jüngste ist 1 Jahr alt. Ich musste das ganze Haus etc. wieder alleine machen und 4 Kinder versorgen.

    Nun kam mir der Gedanke ob ich zu schnell wieder alles gemacht habe ( mir blieb aber ja nichts anderes übrig ). Weil es scheinen beide Nerven ( ulnaris als auch Medianus )wieder in NOT zu sein. Sonst würde mir ja nicht ständig wieder die 5 Finger einschlafen. Und ich hätte nicht wieder diese stechenden SChmerzen im Ellenbogen. SO war es ja auch vor der OP.

    Und wenn man NACHTS 3-4 mal wach wird wegen Schmerzen und tauben Fingern bzw. Hand ist das echt nicht lustig weil ich echt an schlafmangel leide und ich aber ja FIT sein muss wegen meinen Kids.

    Die Bandagen schauen interessant aus. Werd den doc mal drauf ansprechen.

  8. #8
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Ich wünsche Dir von ganzen Herzen, daß es Dir bald wieder besser geht und daß Du doch noch einen Op-Erfolg haben wirst. Ich denke, so lange wie man damit gehandicapt sein kann,- zahlt keine Krankenkasse eine Hilfe. Die wisssen, daß es so langwierig werden könnte. Ich hatte auf der Arbeit ganz zuversichtlich nach der Op gesagt: " Bis in 4 oder 6 Wochen!" Und die Schwester der Neurochirurgie ( Kolleginnen) meinten: " Vertue Dich da mal nicht, von wegen 4 oder 6 Wochen." Ich denke, die kennen das Palawer, daß man damit haben kann und bei Gelegenheit werde ich die Kollegen mal fragen, was die von Ihrer Netwerbung halten,- die ihre Klinik für diese Op eingestellt hat.
    Wenn Du Dir das Arbeiten, neben der Gymnastik und den Übungen so einfach wie möglich machst, tust Du Dir bestimmt nichts Schlechtes,wie mit so einem Trolli zum transportieren von Gegenständen ( da paßt auch die Wäsche hinein). Mit der Orthese konnte ich nach einiger Zeit wieder durchschlafen. Ich hatte mal gelesen, daß manche sich sogar die Hand am Bett festbinden, damit sie den Arm nachts nicht beugen können und schmerzfrei schlafen. Das möchte ich dann aber lieber doch nicht. LG Purzel

  9. #9
    Noch neu hier Avatar von Mel80
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Wohnort
    Osteel
    Mitglied seit
    22.05.2009
    Beiträge
    11

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    HI

    ja aber 2 Ärzte ( einmal der Handchirurg der die OP machte und wo ich 9 Tage stationär lag im KH sowohl auch mein Chirurg vor Ort ) sagten damals das ich mind. 6 Wochen NICHTS machen soll weil eben SUS UND CTS gemacht wurden. DIe hatten damals auch noch mit der KK gesprochen aber die waren nicht zu erweichen.

    Ich hoffe auch das ich noch Erfolg habe. Habe so ein bischen Angst das die OP umsonst war. Weil ich ja 2 MONATE ! ! keine Beschwerden hatte also kein einschlafen und keine schmerzen.

    Aber momentan denke ich das das alles umsonst war.

    In einem trolley kann ich aber meine kleine nicht reinpacken wenn es die Treppe hoch geht oder wenn ich sie ins bett legen muss. ;-)

    Vielen dank dir.

    lg Mel

  10. #10
    Purzel 1
    Gast

    Standard AW: Ist das Normal ? 3 Monate nach SUS und CTS OP

    Vielleicht könntest Du beim Kind tragen mit einem Tragetuch unterstützen. Das erspart Dir zwar sicher nicht das Hochheben, aber es entlastet Deinen Arm etwas und macht es einfacher. Lg Purzel

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme 3,5 Monate nach Oberschenkelbruch
    Von Otto0808 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2011, 19:18
  2. Nach Kniearhtroskopie, ist das normal?
    Von sternli8484 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 14:55
  3. Heilungsverlauf nach der Vorhautbeschneidung normal???
    Von theKing im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 08:30
  4. Studie: Zwölf Monate Clopidogrel nach Koronarstent ausreichend
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 20:40
  5. Studie: Zwölf Monate Clopidogrel nach Koronarstent ausreichend
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 18:40