Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Schwerste Arthrose in beiden Knien

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schwerste Arthrose in beiden Knien" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    68 Jahre
    Mitglied seit
    21.03.2013
    Beiträge
    1

    Standard Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Bin 65 Jahre alt und habe schwerste Arthrose in beiden Knien.Nehme seit Jahren gegen die Schmerzen Opiumtabletten.
    Meine Frage: Weiß jemand wie schwer mein Behinderungsgrad im Schwerbehinderenausweis sein sollte ?
    Danke.

  2. #2

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Du weißt das Du total übersäuert bist... Hast Du jemals was dagegen getan?
    ich kann Dir nur Raten um wieder gesunder zu werden, Dich mal darum zu kümmern und nicht aus Bequemlichkeit Medikamente ein zu nehmen.
    lies mal das Buch über Entsäuerung : Gesundheit durch Entschlackung von Peter Jentschura
    es hilft Dir zu verstehen wie der Organismus arbeite. Und Dich gesünder zu machen. Das heißt aber auch, das Du Deine lebenslangen Rituale auf geben mußt um gesund zu werden. Aber Dich interessiert nur Deine

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.068
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Hallo Eberhardpaul!
    Weiß jemand wie schwer mein Behinderungsgrad im Schwerbehinderenausweis sein sollte ?
    So einfach ist die Frage nicht zu beantworten, das kommt sehr stark auf die den körperlichen Befund/Schäden im Knie an, aber vielleicht hilft dir der Link weiter:
    Blog Rentenberater Sommer: Grad der Behinderung bei Kniearthrose - VersMedV -
    @S.Friederike
    Das war aber nicht die Fragestellung von Eberhardpaul.
    Du hast dich heute angemeldet und mir ist aufgefallen, daß deine Antworten immer auf das gleiche hinauslaufen, nämlich auf Übersäuerung.
    Bist Du wirklich der Ansicht, daß eine schwere Kniearthrose, wo normalerweise kaum noch Knorpel vorhanden ist, mit einer Entschlackung und einem Buch über Entsäuerung Besserung bringt?
    Liebe Grüße
    Josie

  4. #4

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Ja, denn Gesundheit kommt von innen oder auch bei ungesundem Lebensmittel auch die Krankheiten.
    Ich finde es sehr schade das die Menschen sich damit abfinden ( mein Eindruck) Ihre Gesundheit nicht selbst in die Hand zu nehmen. Die Menschheit ist faul und bequem, einfach zum Arzt und sich berieseln lassen, den Cocktail von Medikamente einnehmen, das war's. Man muß doch endlich mündig werden. Oder?

    Mit 65 kann man sein Leben in den Griff bekommen und noch was bewirken.

  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.068
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Hallo S.Friederike!
    Mit 65 kann man sein Leben in den Griff bekommen und noch was bewirken.
    Aber ein kaputtes Gelenk, wo kein Knorpel mehr da ist, der sich regenerieren kann, kann man ganz sicher nicht wieder herstellen, entschuldige, das ist Augenwischerei und kommt vermutlich von jemanden, der Heilpraktiker ist, oder es werden will oder sich sonst berufen fühlt, hier seine Halbwahrheiten einzubringen.
    Ich möchte dich auch bitten, auf Werbung im Forum zu verzichten
    Liebe Grüße
    Josie

  6. #6

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Ich wäre mal ganz vorsichtig was Du über wen hier was behauptest. Eine Entsäurung kann nur gutes tun, ob es den Herrn heilt, habe ich bis jetzt nicht behauptet. Kann ich auch nicht von der Entfernung. Sie können das wohl.
    Wundert mich, dass kein Arzt eine OP vorgeschlagen hat. Sind doch sonst schnell bei der Sache.

  7. #7
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.068
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Hallo S.Friederike!
    Wundert mich, dass kein Arzt eine OP vorgeschlagen hat. Sind doch sonst schnell bei der Sache.
    So schnell, wie Sie hier vermitteln wollen, auch in anderen Threads, wird eben doch nicht operiert.
    Liebe Grüße
    Josie

  8. #8

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Es ist doch sehr schade wie Sie mich hier angreifen. Haben Sie nichts anderes zutun?
    Ich will und möchte hier nichts vermitteln. Ich empfehle hier einiges. Den Zitierten Satz, ist eine Anspielung auf so manche Ärzte, die schnell gerne zum Skarpell greifen

  9. #9
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.068
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schwerste Arthrose in beiden Knien

    Es ist doch sehr schade wie Sie mich hier angreifen. Haben Sie nichts anderes zutun?
    Das gleiche kann ich Sie auch fragen, Sie haben hier 15 Beiträge geschrieben, in der einen Hälfte werden die Ärzte beschimpft und in der anderen Hälfte geht es um Entschlackung und um Übersäuerung, egal bei welchem Krankheitsbild
    ist eine Anspielung auf so manche Ärzte,
    Sie schreiben hier nicht von manchen Ärzten, sondern von den Ärzten, wenn das ihre Erfahrungen sind, dann tut es mir leid dafür
    -Ärzte sind fast immer blind.
    -Früher war ich viel bei den Ärzten, nur geholfen haben mir diese nicht. Eher weg geschaut und mir blöde nichts sagende Antworten gegeben.
    -Das empfehlt Dir kein Arzt, die wollen ja schließlich Geld verdienen.
    -Die Menschheit ist faul und bequem, einfach zum Arzt und sich berieseln lassen, den Cocktail von Medikamente einnehmen, das war's.
    -Ganz genau die Ärzte haben gelernt ( gesponsert von der Pharmaindustrie) die Sympthome zu unterdrücken aber an den Ursachen arbeiten sie nicht. Interessiert sie auch gar nicht.
    -Sport ist Schwachsinn, das kann nur ein Arzt Dir Raten, der selber keine Ahnung hat.
    -OP Raten immer nur diese Ignoranten Ärzte an um viel Geld zu verdienen. Helfen tun diese nicht.
    Haben Sie nichts anderes zutun?
    Noch so eine unqualifizierte Aussage und Sie erhalten eine Verwarnung von mir.
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Knien und Hocken beanspruchen die Kniegelenke stärker a
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 18:10
  2. Arthrose in beiden Knien und Rücken / Arbeit....
    Von jo6305 im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.11.2011, 12:01
  3. Probleme mit meinen Knien
    Von mirrencorin im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 22:00
  4. Langes Arbeiten im Knien führt zu Gelenkverschleiß
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2010, 17:40
  5. Probleme mit Oberschenkel und Knien
    Von claralein im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 12:30