Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "viele Symptome, kein arzt findet ursache....." im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

    Erstmal ein herzliches Hallo an alle!

    Ich wende mich an Euch weil ich seit nunmehr ca. 1,5 jahren arge gesundheitliche Probleme habe, bei denen mir anscheinend kein Schulmediziner helfen kann... aber als erstes mal kurz zu meiner Person:

    Ich bin ein 27 Jahre junger Mann, 180 cm, 75 kg, "normale Statur", bin Freiberufler mit einem reinen Büro/Computerjob und mache (leider) berufs. bzw. zeitbedingt keinen Sport ausser das übliche einkaufen, treppensteigen etc.... ernähre mich allerdings relativ gesund, koche viel selbst und kaufe größtenteils bio-produkte... bin raucher (10-15 / Tag) und trinke (sehr selten, nur zu anlässen) geringe Mengen Alkohol
    Meiner Meinung nach also alles im "normalen Bereich" (vom fehlenden Sport mal abgesehen)

    jetzt zu meinen Problemen:
    ich versuche alles möglichst detailliert zu beschreiben, deswegen vorab schonmal sorry für den langen Text...

    vor 1,5 Jahren hatte ich das erste Mal einen dieser "anfälle".....

    es geht mir plötzlich wie ein kurzer blitz durch den körper, hab das gefühl jeden Moment tot umzufallen, als wär ich vergiftet, es fühlt sich an als wäre ein unterdruck in meinem körper (im torso also brust und bauchbereich) und alle organe würden sich zusammenziehen... als folge Panik (wie gesagt es fühlt sich so an als würd ich jeden Moment tot umfallen).... unruhe.... angst zustand hält meist ein paar minuten an

    dazu kommen dann noch folgende symptome (die auch ohne diese "anfälle" einzeln oder im zusammenspiel auftreten)

    heftiges herzklopfen (bei "normaler" frequenz, wenn man die aufregung in dem moment mit einbezieht so um die 90-100/min) allerdings kann ich in meinem gesamten körper jeden herzschlag spüren (besonders im halsbereich) zustand kann von sekunden bis hin zu mehreren minuten anhalten

    dazu das gefühl schwerer luft zu bekommen, druck auf der brust (kein hyperventilieren oder so.... eher als ob die lunge aus meiner normal eingeatmeten luft weniger sauerstoff rausziehen würde)
    mehrere minuten

    allgemeines unwohlsein (nicht direkt das gefühl sich übergeben zu müssen, schwächer aber existent...) minuten

    schwindel (kein drehschwindel.... eher schwankschwindel)
    sekunden bis minuten

    klopfgeräusch auf einem ohr, mal rechts mal links 1 - 3 sekunden

    unscharfes sehen.... ein paar sekunden

    kopfschmerzen nicht immer in der selben region, aber häufiger hinten oder in Schläfen-Nähe minuten bis stunden

    einschlafen(kribbeln) und/oder taubheitsgefühl in den gliedmaßen häufiger arme und hände, ab und zu auch beine/füße ....minuten

    nicht nachvollziehbarer schmerz in unterarmen/händen ...minuten

    unkontrolliertes muskelzucken an diversen körperstellen .... sekunden

    stuhlgang wechselt willkürlich seine konsistenz, häufigkeit normal

    ........

    ich denke das sich aus der länge der liste meine verzweiflung ablesen lässt....

    jetzt zu den bisher gemachten untersuchungen:

    mehrere blutbilder ohne Befund
    borellien (zeckeninfektion) ohne Befund
    schilddrüse ohne Befund
    mehrere Blutzuckermessungen ohne Befund
    Urintest ohne Befund
    mehrere MRT's Kopf ohne Befund
    Belastungs EKG ohne Befund
    Langzeit EKG ohne Befund
    Ultraschall Herz ohne Befund
    Lungenfacharzt ohne Befund
    mehrmals Schlaflabor leichte schlafapnoe, allerdings ohne unterschreitung
    sämtlicher richtwerte, keine therapie empfohlen
    EEG ohne Befund
    HNO Untersuchung ohne Befund
    Augenarzt ohne Befund, leicht dehydrierte Netzhaut

    jetzt kommts:

    in den letzten 2 wochen MRT's von wirbelsäule:

    MRT HWS 3 Bandscheibenvorfälle 4/5 5/6 6/7 allerdings ohne
    kanalstenose
    MRT LWS 1 Bandscheibenvorfall LWK5 / SWK1
    MRT BWS steht noch aus

    allerdings beharrt der auswertende radiologe darauf, das insbesondere meine "anfälle"
    nicht darauf zurückzuführen sind...

    als therapie wird mir bis jetzt nur Physiotherapie genannt, da diese vorfälle wohl noch leichteren grades seien, und solche vorfälle angeblich ca. jeder 4te bis 5te mensch ohne symptome hätte.... p.s. schmerzen im rückenbereich hab ich auch nicht wirklich

    leider sind eben diese anfälle genau das, was mir am meisten Sorgen bereitet....

    die anderen ärzte kommen immer zu dem schluß das es stress bzw. psychosomatisch bedingt sei, was ich mir ehrlichgesagt nicht wirklich vorstellen kann....

    All diese Symptome treten unregelmäßig auf, manchmal über wochen hinweg mehrmals täglich.... Phasenweise hab ich tagelang keine oder kaum beschwerden...
    Ich kann es nicht provozieren oder sonst irgendwelche identischen bedingungen feststellen wenn die symptome auftreten... lebensmittelallergien sind auch nicht bekannt.

    vielleicht hat ja hier im forum jemand einen Tip oder einen Rat....
    ich weiß nämlich nicht mehr wirklich weiter....

    vielen dank im voraus.

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    54 Jahre
    Mitglied seit
    12.08.2010
    Beiträge
    4

    Standard AW: viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

    Hallo,

    meiner Meinung nach deuten diese Beschwerden alle auf eine "Vergiftung" hin. Hast Du Amalgan in den Zähnen oder wurde Deine Wohnung saniert oder hast Du relativ neue Möbel ?
    Vermutlich ist das Immunsystem ab und zu überfordert. Ich bin aber kein Arzt, kann Dir also nur Tipps geben. Mit einer Bioresonanztherapie könnten viele "Baustellen" im Körper entdeckt werden.

    Mit der normalen Schulmedizin wirst Du vermutlich nicht weiterkommen.

    Gruß aus Thüringen
    Michael

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    38 Jahre
    Mitglied seit
    19.03.2010
    Beiträge
    4

    Standard AW: viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

    Hallo, du könntest wahrscheinlich unter einer Panikstörung leiden. Panikstörung Im Internet kannst du dich viel über die Symptome die eine Panikstörung begleiten informieren. Es ist psychischer Natur und du solltest zu einem guten Psychologen gehen, aber lass dir keine Antidepressiva verschreiben. Ich würde eine Gesprächstherapie vorschlagen. Ich kenne einige Leute, die unter einer Panikstörung leiden und auch die von dir beschriebenen Symptome haben. Es ist natürlich bei jedem Menschen etwas anders und auch von der Häufigkeit her sehr unterschiedlich. Meiner Erfahrung nach kann bei dem 1. Auftreten ein Ereignis, welches nicht verarbeitet werden konnte, Schuld sein. Wie z.B. der Tod oder schwere Erkrankung eines nahestehenden Menschen und auch viele andere Sachen. Das kommt auf den Menschen an, womit man klar kommt und womit nicht. Informiere dich einfach mal darüber. Gute Besserung.

  4. #4

    Standard AW: viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

    Hallo!
    Schonmal vielen Dank für die Antworten, dazu folgendes:

    @Traumvision:
    Wenn ich darüber nachdenke ist es schon auffällig.. das ganze fing an 6 monate nachdem ich umgezogen war. des weiteren wohnt jetzt meine freundin seit ca. 8 monaten bei mir. sie hat in letzter zeit auch immer öfters beschwerden mit schwindel und kopfschmerzen....
    wie kann man sowas rausfinden oder testen lassen, ob hier in der wohnung etwas nicht stimmt ?
    neue möbel haben wir keine... saniert wurde auch nicht... ich hab nach einzug nur die wände weiß gestrichen...
    schimmel oder sowas war und ist nicht sichtbar....
    amalgamfüllungen hab ich keine.....
    wer kann mich auf vergiftungen testen? im "normalen" blutbild scheint das ja nicht sichtbar zu sein....
    zu der Bioresonanztherapie: Hast du damit schon Erfahrungen gemacht? Alles was ich dazu im Internet finde hört sich für mich ziemlich gruselig an, weil wohl weder eine Wirkung nachgewiesen werden, noch die Funktionsweise erklärt werden kann.... von der engen verbindung zu Scientology mal ganz abgesehen....
    danke im voraus.

  5. #5
    Gesperrt
    Name
    Ulrike
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    17.11.2008
    Beiträge
    527

    Standard AW: viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

    Hallo,
    beim genauen lesen dieses link:
    Hauptseite wirst Du die von Dir beschriebenen Symptome wieder finden. In wie fern bei Dir die bildgebende Diagnostik bereits in Seitenneigung des Kopfes vorgenommen wurde, kann ich nicht beurteilen. Laut diesem link, wären aber Deine Symptome auf Grund der Fehlstellungen der Halswirbelsäule "erklärbar".

    Gegen die Annahme, es handele sich um eine "Vergiftung" spricht das anfallsweise Auftreten Deiner Beschwerden. Bei einer solchen, würde ich eher eine fortwährende chronische Verschlechterung erwarten.
    Liebe Grüße Ulrike

  6. #6
    Ärztin (Innere Medizin / Kardiologie)
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    37 Jahre
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.182
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: viele Symptome, kein arzt findet ursache.....

    Deine Befunde sprechen sehr stark für eine psychosomatische Ursache - deine Beschwerden sind ja da, aber sie haben eben kein somatisches (körperliches) Korrelat.
    Für ein psychosomatisches Krankheitsbild ist typisch, dass die Beschwerden nicht zu einer bestimmten Krankheit zuzuordnen ist und alle Untersuchungen ohne auffälligen Befund sind. Leider ist es wohl so, dass du das nicht akzeptierst - und damit kann dir auch keiner helfen (und damit ich auch nicht). Falls du dich doch darauf einlässt, dann such dir einen Psychotherapeuten und probier mal aus, ob du mit dem zurecht kommst. Aber eine Therapie nützt nichts ohne einen Therapiewillen.
    D
    Für eine Vergiftung sind die Symptome absolut untypisch - die müssten immer schlimmer werden und nicht anfallsweise auftreten, gerade wenn sich das "Gift" im Körper befinden soll (wie Amalgam).

Ähnliche Themen

  1. Sämtliche Symptome, kein Arzt kann helfen, ratlos...
    Von Torte1892 im Forum Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.11.2014, 19:18
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.10.2012, 04:29
  3. TNF-Blocker: US-Register findet kein erhöhtes Infektion
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 19:30
  4. Viele Symptome finde keine Ursache ! Verdammt!
    Von Max8 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 13:30
  5. Unzählige Symptome, kann nicht mehr, keiner findet was...
    Von Schäbiger Lump im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.05.2010, 13:44