Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?" im "Schulmedizin" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    27.01.2008
    Beiträge
    5

    Unglücklich Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Hallo,

    habe letzten Donnerstag (also vor 3 Tagen) einen Weisheitszahn rausbekommen. Das war jetzt der 3. (und vorerst letzte). War bei meinem ganz normalen Zahnarzt.

    Insgesamt waren alle eigentlich sehr unproblematisch, nach dem 1. (noch nicht rausgewachsen, Unterkiefer links) tat mir hauptsächlich der Kieferknochen weh, da dieser ziemlich angefräst werden mußte.

    Der 2. war schon rausgewachsen (Oberkiefer links), wurde gezogen und 2 Stunden danach war ich schon wieder fit, komplett ohne Schmerztabletten.

    Der 3. jetzt saß noch im Unterkiefer rechts, mußte also auch rausgeholt werden. Zahnarzt meinte es mußte aber diesmal so gut wie kein Kieferknochen weggefräst werden und soweit bin ich auch zufrieden, die Wunde selbst scheint gut zu verheilen und tut auch kaum mehr weh.

    ABER, seitdem habe ich ständig Kopfschmerzen... mal mehr, mal weniger. Größtenteils immer so´n Druck in der (auffälligerweise) rechten (!) Schläfe. Mal zieht es auch durch die Stirn, die Augen fühlen sich drückend an...

    Woher kann das kommen? Sowohl nach dem 1. als auch nach dem 3. Zahn jetzt habe ich "dolomo" als Schmerzmittel bekommen. Beim 1. mal brauchte ich nur 1 Tag- & 1 Nachttablette. Die Tage danach ab und zu eine normale Paracetamol. Jetzt bei diesem Zahn brauchte ich 3 Tag- & 2 Nachttabletten, also mehr. Als Nebenwirkungen wird bei Netdoktor "Kopfschmerzen" aufgeführt. Kann das davon kommen? Obwohl ich nach dem 1. Zahn + Dolomo keine Kopfschmerzen hatte. Kann das an der Dosis liegen? Oder "funktionieren" Nebenwirkungen nur nach dem Motto "immer oder nie"?

    Andere Frage: Kann bei der Operation irgendwas schief gelaufen sein, das die Kopfschmerzen hervorruft?

    Wäre euch für eine Antwort sehr, sehr dankbar!!
    Viele Grüße,

    Capricious

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von sun
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    08.04.2007
    Beiträge
    702
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Hallo!

    Ich möchte dich hier herzlichst Willkommen heißen.

    Das mit dem Nebenwirkung ist sehr unterschiedlich. Man kann Nebenwirkungen haben, oder keine. Das heißt aber nicht das man sie beim nächsten mal nnicht bekommt. Und dann wieder, kann es sein, dass wieder keine auftreten. Und die Dosierung spielt sicherlich eine Rolle.

    Ob das jetzt vom Zahnziehen kommen kann oder nicht, das kann ich dir leider nicht beantworten.

    Liebe Grüße aus Österreich

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    27.01.2008
    Beiträge
    5

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Lieben Dank, sun!

    Bin jetzt auf eine neue Idee gebracht worden, mein Vater hat Migräne, dies scheint vererbbar zu sein und tritt oft um´s 20. Lebensjahr erstmalig auf. Hab ihm meine Schmerzen beschrieben und er meinte, das wäre typisch für Migräne... habe dann eine Dolormin Migräne Tablette von ihm genommen und nach ca. einer 3/4 Stunde waren die Kopfschmerzen weg. Paracetamol, Aspirin usw. hat bis dahin keinerlei Wirkung gezeigt.

    Ausschlaggebend für Migräne soll evtl. auch dieser "Trigeminusnerv" sein... der verdächtig nah im Unterkiefer liegt - hm! Wie auch immer, vielleicht hat die Operation und der ganze Stress die letzte Zeit - der nach der OP abgefallen ist - ja meine Migräneveranlagung aktiviert...

    Auf jeden Fall habe ich jetzt seit über 48 Stunden (so lang wie nie zuvor) ätzendste Kopfschmerzen und fühl mich richtig schlecht... die Tablette lässt nach, werde jetzt eine weitere nehmen und mich dann im Bett verkriechen...

    Vielleicht gibt es doch noch einen Experten, der mir weiterhelfen kann?

    Viele Grüße

  4. #4
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    27.01.2008
    Beiträge
    5

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Hallo!

    Auch, wenn es wahrscheinlich niemanden so recht interessieren mag... aber vielleicht stolpert ja jemand mit dem gleichen Problem irgendwann mal über dieses Thema und findet Hilfe.

    Also, nachdem ich die Kopfschmerzen nicht mehr aushalten konnte, hat mir mein Hausarzt gestern Morgen Aspirin gespritzt - gegen Migräne... das Stechen in der Schläfe ging vorerst weg, dafür hatte ich ´nen Dröhnschädel - naja!

    Gestern Abend dann kam der Schmerz wieder und bevor ich mir noch eine Nacht um die Ohren schlage (irgendwann muß man ja auch mal wieder fit sein und seinen Verpflichtungen nachkommen...), sind wir direkt in die Neurologische Notaufnahme gedüst. Nach einigen Tests,´ner Infusion mit Paracetamol und einer Blutuntersuchung ging es mir zwar schon etwas besser, aber die Ursache war immernoch nicht klar, neurologisch war es nicht, Migräne hat der Arzt auch ausgeschlossen... und meinte, es würde höchstwahrscheinlich wirklich vom Zahn kommen => Entzündung.

    Nun gut, Paracetamol mit nach Hause bekommen, vor´m Schlafen noch 2 genommen und die Nacht war erträglich. Habe immernoch ´nen (im Vergleich) sehr leichten Dröhnschädel, bin heute früh direkt zum Zahnarzt... und ja - es kommt vom (nicht mehr vorhandenem) Zahn. In eine Stelle (die er nicht nähen konnte) hat sich wohl irgendwas abgesetzt, also Nähte auf, ausgespült und irgendso´n (recht schlecht schmeckenden) Streifen reingelegt.

    Hoffentlich war´s das mit den Kopfschmerzen, wär ich ja nie drauf gekommen, dass das durch ´ne kleine Entzündung ausgelöst werden kann!

    Allen anderen viel Glück mit ihren Zähnen! Thema kann geschlossen werden!

    Viele Grüße

  5. #5
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Hallo,

    wieso sollte das Thema niemanden interessieren?
    Nur weil niemand etwas zu Deinem Thema beitragen konnte?
    Das gibt es öfters!
    Immerhin gab es bisher 36 Aufrufe!!!

    Warum sollte das Thema geschlossen werden?
    Vll will doch irgendjemand mal was dazu schreiben, oder dir selber fällt noch was neues ein.

    Gruß Schubser


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    27.01.2008
    Beiträge
    5

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Sorry, sollte kein Angriff sein, kann nur verstehen, dass so ein Thema nicht so interessant ist wie viele andere Themen hier und wenn man sich so umguckt, bräuchte man sich mit Kopfschmerzen eigentlich wirklich nicht beschweren, da haben andere Leute, denen es offensichtlich sehr viel schlechter geht, viel mehr Aufmerksamkeit und Unterstützung verdient!

    Okay, wollte euch nicht in eure Themen-Handhabung reinreden, wenn ihr hier nix schließt, ist das natürlich auch okay!

    Nochmals sorry, war wirklich nicht böse gemeint!

  7. #7
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    ist schon okay, aber manchmal dauert es eben länger, weil kaum einer unserer user 24 on sein kann..wart einfach noch a bissl ab..

    themen werden nur im "notfall" geschlossen.

    hauptsache dir gehts bald wieder besser

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    27.01.2008
    Beiträge
    5

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Ich habe ja auch gar keine Antworten erwartet, wenn einem nichts einfällt, braucht man ja auch nichts schreiben.

    Das Einzige was ich mit meinem Beitrag gestern Morgen erreichen wollte, war, dass das Thema hier "aufgeklärt" wird, durch mich, mit einem abschließenden Beitrag darüber, was nun letztendlich herausgekommen ist, was mir geholfen hat - falls irgendwann jemand mit den selben Problemen auf dieses Thema stoßen sollte.

    Wie gesagt, mein Problem hat sich ja nun anscheinend erledigt, brauchte seit vorgestern Nacht keine Schmerztabletten mehr, Kopf ist okay - also warte ich auch nicht auf Antworten.

    Viele Grüße!

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    27.03.2009
    Beiträge
    1

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Hi,
    ich bin auf dieses Thema über google gestoßen. Ich habe ähnliche Probleme nur andere Ursache vermutlich.

    Ich hatte schon immer Dauerkopfschmerzen seit ungefair 8 Jahren aufgefallen. Und die letzten jahren wurde es immer schlimmer.
    Hab die letzten zwei Jahre verschiedene Möglichkeiten probiert Akupunktur, Kernspint, Augen, Neurologe, und jetzt vor kurzen mein Kiefer.
    Am Dienstag wurde ein weissheitszahn entfernt unten links ganz hinten weil oben der weissheitszahn nicht rausgekommen ist. Und so ein Bakterienträger ist. Und entzündungen verursacht wo auch eine war.

    Beim rausnehmen ich hab eine spritze zur Betäubung bekommen. Der Zahn bzw. die wurzeln waren mit ein anderen Zahn zusammen. Und wie der locker war wollte der nicht raus. Der musste in drei teile gefrässt werden. Und dann stellte sich raus das die wurzel ein rechtwinkliger haken war.
    Nun gut selten gehen die Kopfschmerzen mal für kurz weg ca. 1-2min oder darunter. Und nach der Behandlung wie ich draußen war gingen plötzlich die Kopfschmerzen für ca. 2 Minuten weg. Was schon lange nicht mehr vorkam. Und seit gestern Abend haben sich die Kopfschmerzen auch noch verschlimmert.

    Ich weiß nicht ich vermute mal das hängt mit den rausgekommen zahn zusammen. Weil es ja noch hinten beim bewegen weh tut und noch nicht zugeheilt ist.
    Ich hab auch schon etliche Tabletten probiert paracetamol, dolormin extra, ibupropfen, Aspirin. Und nichts hat annähernd eine besserung gebracht. Wo hier von Migräne gesprochen wurde. Mein Hausarzt hat noch nie was erwähnt das es evtl. eine Migräne sein könnte.
    Ich bin langsam am verzweifeln meine Konzentration ist fast 0 und immer und immer stärkeren Kopfschmerzen. Bringen mich um meine Geduld.
    Ich hole grad mein Quali nach würde gern auch noch viel anderes lernen. Aber wegen diesen verdammten Problemen nicht möglich.


    Naja da das teilweise evtl. zusammen hängt wollte ich jetzt nicht gleich ein neuen Thread aufmachen. Sondern erst mal um eure Meinung fragen. Ob das evtl. ein Anzeichen ist das es von den Zähnen kommen könnte?


    Liebe Grüße
    Mysticdragon

  10. #10
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    01.04.2015
    Beiträge
    1

    Standard AW: Kopfschmerzen nach Weisheitszahnoperation?

    Hallo Capricious,

    ich kann das nur bestätigen, mir hat Dein Beitrag geholfen den richtigen Weg zu gehen. Ich selbst bin ab und zu Migräne geplagt und das war ganz ähnlich, einzig die Übelkeit hat gefehlt!
    Mein Verlauf, Donnerstag Zahn wurde mir der Zahn gezogen (beabsichtigte Wortwahl), mit Nachspritzen, weil da lebt noch etwas. Abgefräst wurde bei mir nichts, er hat den Zahn geteilt, weil er in einem Stück nicht rausging.
    Soweit so gut. Mit war kalt an dem Tag, in der Nacht bekam ich Schüttelfrost, hätte ich nicht auf Toilette gemusst hätte ich es nicht gemerkt, im Laufe des nächsten Tages setzen die Kopfschmerzen ein, rechte Seite und die Augen schmerzten auch, laut Arzt ist in der Spritze Adrenalin enthalten, ich nehme an das mir deshalb kalt war.
    Also Freitag nochmal zum Arzt, sah alles gut aus, Krankschreibung und iboprofen600 und ab nach Hause.
    Wochenende, die Kopfschmerzen werden stärker, die Tabletten helfen leicht, meist schlafe ich, wache mit von Kopfschmerzen geplagt auf, also wer schläft hat keine Schmerzen wurde mal irgendwo gesagt, das sehe ich etwas anders.
    Montag, nach der recherche hier ahnte ich ja was kommt, also Wunde aufmachen, Spritze natürlich, und dann wurde die Entzündung ausgehoben (ich drücke es mal freundlich aus), gespült, Paste rein und ein Streifen drüber.
    Mir geht es besser, am Nachmittag bekomme ich nun Kopfschmerzen auf der linken Seite, diesmal die fiesen, solange ich mich nicht bewege ist es fast gut, aufstehen oder niesen sind die reinste Qual. Der Puls hämmert auf der schlimmsten Stelle sein Lied. Ich nehme Tropfen die ich von meinem Hausarzt gegen Migräne bekommen habe, er möchte mich von den Triptanen weghalten. Sie sind auch für Leute die frisch operiert worden sind, also ziemlich stark, sie haben kaum eine Wirkung.
    Dienstag, wieder beim Arzt, Entzündung ist besser, ich entschließe mich auf eine Spritze zu verzichten, ein schlimmer Fehler aber ich habe es durchgehalten (warum bin ich nicht ohnmächtig geworden, ich staune), wieder alles rausgeholt gespült, und ein Streifen rein. Nachmittag fange die Kopfschmerzen wieder an, links! Mist! ich hab gesagt, ich bin morgen wieder auf Arbeit, abends klingen die Schmerzen ab, ich kann schlafen, ich denke ich habs geschafft.
    Mittwoch, ich fühle mich, als ob ich mit einem Spaten geweckt worden bin, karnk melden, Tablette nehmen, weil die Kopfschmerzen kommen, hinlegen, 2 Stunden geschlafen, der Schmerz ist schlimmer als vorher.
    Ich entscheide mich Formigran oder ähnlich zu nehmen, und siehe das es wirkt, damit habe ich nicht gerechnet.
    Aber auch wieder zum Arzt, neuer Streifen, Entzündung ist wohl weg.
    Morgen wieder zur Kontrolle, natürlich ist dann Ostern, aber die Praxis hat am Sonntag für Fälle wie mich auf, ich denke ich bin nun auf einem guten Weg.
    Das war etwas ausführlich, aber ich weiß das man froh ist etwas darüber zu finden, Viel Glück und haltet durch!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 22:58
  2. Kopfschmerzen
    Von spokes im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 21:51
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.04.2009, 10:15
  4. Kopfschmerzen
    Von Jasmin86 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.03.2009, 20:42
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2008, 16:48