Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Windpockenimpfung im Erwachsenenalter

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Windpockenimpfung im Erwachsenenalter" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1

    Standard Windpockenimpfung im Erwachsenenalter

    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage bzgl. der Windpockenimpfung im Erwachsenenalter (w, 45J., div. chronische Erkrankungen).

    Ich habe nur die Erinnerung daran, mal als Kind irgendwas mit roten Punkten gehabt zu haben. Es wird in der Familie Windpocken gemunkelt. Aber man ist sich nicht sicher.

    Ich bin in einer Bildungseinrichtung tätig, wo immer wieder Windpockenfälle auftreten. Der letzte Vorfall hat mich mal dazu genötigt, mir meinen Impfausweis zu gemüte zu führen. Ich bin nicht gegen Windpocken geimpft, MMR kam erst 2009, da nicht klar war, ob ich die Masern und Röteln nun hatte oder nicht (Mumps hatte ich als Kind trotz Impfung im Kindesalter).

    Soll/kann man sich nun einfach gegen Windpocken impfen oder muss man davor noch diverse Tests machen? Die Sprechstundendamen konnten mir die Frage heute bei der Grippeimpfung nicht beantworten. Beim Arzt bin ich erst in 2 Wochen zum allgemeinen Checkup.

    Schönen Gruß

    spokes

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    62 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.643
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Windpockenimpfung im Erwachsenenalter

    Hallo Spokes!
    Du könntest einen Antikörpertest machen lassen, um nachzuweisen, ob Du Windpocken gehabt hast oder nicht. Wenn keine Antikörper im Blut sind, kannst Du die Impfung machen lassen
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    29.03.2012
    Beiträge
    1.692
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Windpockenimpfung im Erwachsenenalter

    Hallo Spokes,
    rest vor ca zwei Wochen habe ich mich mit meinem Hausarzt über Impfungen unterhalten. Auch über Windpocken. Ich hatte sie als Erwachsene vor ca 20 Jahren und war der Meinung, dass dies zu einer lebenslangen Immunität führen würde. Dem hat mein HA leider widersprochen. Eigentlich habe ich mich wegen der Impfung gegen Herpes Zoster erkundigt, weil das ja der gleiche Erreger ist. Impfstoff ist wohl z. Z. leider nicht vorhanden.
    LG gisie

  4. #4

    Standard AW: Windpockenimpfung im Erwachsenenalter

    alles klar, dann werde ich beim Blut abnehmen beim checkup direkt mit zapfen lassen.

Ähnliche Themen

  1. 2. Masernimpfung im Erwachsenenalter
    Von Anonymisiert im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.06.2017, 23:07
  2. Windpockenimpfung zahlt sich langfristig aus
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2016, 18:50
  3. COPD beginnt schon im frühen Erwachsenenalter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2015, 14:01
  4. Frühgeburten: Rekord-Baby erreicht Erwachsenenalter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 21:10
  5. Neuer HTA-Bericht zu ADHS im Erwachsenenalter
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:50