Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Abszess

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Abszess" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
Hallo, ich hab ein echtes Problem. Voraus schicken muss ich,dass ich in Marokko lebe und die aerztliche Versorgung hier sehr schlecht ist. Nun zu meinem ...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    66 Jahre
    Mitglied seit
    30.05.2012
    Beiträge
    1

    Standard Abszess

    Hallo,

    ich hab ein echtes Problem.
    Voraus schicken muss ich,dass ich in Marokko lebe und die aerztliche Versorgung hier sehr schlecht ist.
    Nun zu meinem Problem.

    Und zwar habe ich unter dem rechten Unterarm(nicht in der Achselhoehle) einen Abszess.Zuerst war es nur ein kleiner Pickel den ich auf gedrueckt habe.Das hatte die Folge,dass das Ding nun so gross wie mein Zeigefinger ist.In den ersten Tagen habe ich eine Zugsalbe drauf gemacht.Da kam dann auch etwas Eiter heraus.
    In der Zwischenzeit ist der Abszess aber geschlossen und es kommt nichts mehr heraus.Es fuehlt sich an wie eine Wurst unter der Haut.
    Behandelt habe ich wechselweise mit Zugsalbe und Teebaumoel sowie Augmentin.

    Nun hat mir eine deutsche Aeztin geraten,auf Floxapen um zu stellen,ausserdem soll ich Hepar Sulfuris nehmen.
    Kann so ein Abszess auch abheilen wenn er nicht offen ist?

    Ich meine,ich nehme Antibiotika,schmiere mit einer desinfizierenden Salbe.Das Teebaumoel lasse ich jetzt weg,weil meine Haut sehr empfindlich darauf reagiert.

    Weiss hier jemand,ob ich ohne schneiden davon komme?Ich habe naemlich kein Vertrauen zu den hiesigen Aerzten,ausserdem muss man so eine Behandlung hier selbst bezahlen und das Geld (hab nur eine winzige Rente)hab ich nicht.

    Bin fuer alle Tipps und Hilfen dankbar !!!

    Gruss Calisa

  2. #2
    Altenpflegerin Avatar von Sylvia
    Name
    Sylvia
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    61 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    20.10.2008
    Beiträge
    265
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Abszess

    Puuuuu,das ist so eine Sache mit deinem Abszess.Er muß von innen nach außen heilen.Damit kein Eiter in der Wunde bleibt ,sonst kommt er wieder.Wenn du schreibst es ist eine dicke Wurst ,nehme ich an der ist noch voll.Also kommt er wieder.Gibt es keinen Arzt in deiner Nähe der sich das mal anschauen kann??

  3. #3
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    51 Jahre
    Mitglied seit
    04.05.2012
    Beiträge
    96

    Standard AW: Abszess

    Hallo,
    ich kenne das Dilemma mit den Abzessen nur zu gut Im Grunde ist es schon so, dass ein Arzt drauf schauen sollte, denn deine Beschreibung "Wurst unterm Arm" läst viel Freiraum für Ferndiagnosen Es ist tatsächlich so, dass der Eiter abgelassen werden sollte und die Wunde dann von innen nach außen abheilen sollte, das ganze möglichst antibakteriell versorgt.Wenn sich so eine Eiteransammlung erstmal verkapselt hat( und das hat sie meisst schon in sehr frühen Stadien) kann man da nicht mehr viel von außen oder innen mit Antibiotikum machen.Ich bezweifel daher das hier Homöopathische Mittel helfen, maximal welche die die Immunabwehr unterstützen sollen, aber nicht direkt gegen die Eiteransammlung.Wenn ein Schneiden jedoch nicht in Frage kommt, kann man zusehen, die Betroffene Haut möglichst weich zu halten, so dass eine selbstständige Eröffnung des Abzesses nach außen hin erleichter wird.Ich mache das immer mit warmen Kompressen, die ich immer wieder auflege. (Steril)Die Keime im Abzess fühlen sich durch die Wärme noch wohler und der Druck des Abzess wird größer, die Haut wird weicher und kann sich leichter offnen.Somit is dann der akute Schmerz weg, aber der Eiter noch nicht.Man kann ein wenig nachhelfen möglichst viel Eiter nach draußen zu befördern und die Wunde Keimfrei zu halten.Auch das vorhandene Wundsekret ist hochinfektiös und man muß wirklich sehr darauf achten, Hände, Tücher, Umgebung usw. antibakteriell zu behandeln.Jetzt kann man nur hoffen, dass der in der Wunde verbliebene Rest vom Körper selbst abgebaut wird und nicht wieder erneut zu einer Entzündung führt.Gefahren bei dieser Selbstbehandlung sind, dass bei sehr ungünstiger Lage der Abzesse umliegendes Lymphgewebe mit befallen wird, dass sich das Abzess nach innen öffnet, dass man durch unsauberes Arbeiten sich weitere Abzesse zu zieht u.e.m. Also Fazit, die Gefahr einer Blutvergiftung besteht.Weiß jetzt nicht wie "schlimm" die Mediziner bei euch sind, aber ein chirurgisches öffnen von Abzessen wird ohne Betäubung ,lediglich mit Vereisung und einem kleinen Schnitt mit einem Skalpell in wenigen Minuten durch geführt und dürfte nicht so kostenaufwendig sein.
    Gute Besserung

Ähnliche Themen

  1. periproktischer Abszess
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 20:41
  2. Abszess/furunkel
    Von Jasmin86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 11:52
  3. Abszess + geschwollener Lymphknoten
    Von Rettungsamsel im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2009, 13:21
  4. Abszess
    Von Auto01drei im Forum Krankheiten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 15:48
  5. abszess am Penis?
    Von kleinekante im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.01.2009, 01:20