Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    ich habe seit einiger zeit eine "krankheit" und weiß nicht, was es ist...
    ich bekomme immer öfter solche unerklärliche "schübe".
    sie aüßern sich mit kribbeln im oder am kopf, schweißausbrüchen, angst, unruhe.
    ich fühle mein herz bis zum hals pochen, seit gestern ein gefühl der sichteinengung, was aber keine ist, könnte auch verwirrtheit sein, kann das nicht so gut beschreiben und seit heute ein unerklärliches jucken auf der kopfhaut wofür ich keine erklärung habe. es sind weder schuppen, noch sonst irgendwas.
    ich war noch nicht beim arzt, weil ich nicht sehr viel vertrauen zur ärzteschaft habe.
    ich danke schonmal im vorraus für die hilfe, die ich hoffentlich hier bekomme.
    Geändert von chris2104 (10.05.2010 um 02:24 Uhr)

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    42 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    Hallo Chris,

    mal ganz ehrlich. Du hast mehr Vertrauen in einem Forum und auf die Internetsuchergebnisse, als zu den Ärzten?! Das verstehe ich nicht, denn hier kann dich niemand genau untersuchen und eine Diagnose darf man hier auch nicht stellen. Außerdem kann man nur vermuten und das würde mich, wenn es um mich ginge, verunsichern und noch viel mehr verrückt machen. Ich würde wahrscheinlich Angst bekommen.
    Daher rate ich dir, gehe zu deinem Hausarzt und schildere ihm deine "Störungen" und wenn du noch keinen Hausarzt hast, dann suche dir bitte einen. Du wirst dann auf den Kopf gestellt, das kann hier niemand, und anschließend kann man dir auch helfen.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    hallo wheelchairpower

    ja, das hat leider auch seine gründe. unter anderem hängt das mit angehörigen zusammen...
    bei meinem bruder zum beispiel wurde ein pervorierter blinddarm vom arzt nicht erkannt... er musste sich dann einer not-op unterziehen.
    war aber jetzt beim arzt
    der kann sich nicht ganz erklären, was das sein soll, ein teil der symptomatik hört sich nach diabetes an. hab am montag jetzt einen termin zur blutabnahme
    hab nach dem termin beim arzt heute mal mit dem zuckermessgerät meiner oma gemessen...
    der wert ist i.O.

  4. #4
    Ganz neu hier Avatar von MeinZweitesIch
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    32 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2010
    Beiträge
    3
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    Hi Chris!

    Gut, dass du zum Arzt gegangen bist. Hat er auch nach Halswirbelsäule und Verspannungen geschaut? Wenn nicht, könnte man mal abklären lassen, ob da was nicht in Ordnung ist.
    Ich drücke die Daumen, dass es nicht Diabetes ist.

    Lieben Gruß

    MZI

  5. #5
    Noch neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    27 Jahre
    Mitglied seit
    11.05.2010
    Beiträge
    16

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    könnte es auch mit stress zusammenhängen?
    oder sonst psychisch vielleicht?
    ich kenne mehrere personen die ähnliche anzeichen haben....angefangen hat es bei diesen aber mit einem einfachen schwindelgefühl...und um so mehr das aufgetreten ist um so mehr haben die sich in etwas gesteigert...dann kam es zu angstzuständen und nervösität....was aber alles, bis auf den anfang, mit der psyche zusammenhängt wie sich herausgestellt hat....die einen helfen sich mit medikamenten und die anderen schaffen es sich einfach abzulenken...

  6. #6
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    ne, eigentlich weniger... so arg viel stress hab ich nicht... und psychisch... keine ahnung, ich denke eher nicht...
    so... auf jeden fall sind jetzt meine blutwerte da...
    zucker is in ordnung... isses also nicht...
    meine weißen blutkörperchen etwas erhöht... (kann vom rauchen kommen, sagte mein doc)
    nierenwert, harnsäurewert und leberwert erhöht
    wovon kann das kommen?
    mein doc ist nun 14 tage im urlaub, danach kommt ultraschall...

  7. #7
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    so. heute war ultraschall. ist alles in ordnung.
    sind aber noch symptome hinzugekommen. leider.
    mein arzt kann sich das nicht wirklich erklären und unternimmt da jetzt zur zeit mal nichts. leider.
    sollte ich vielleicht den hausarzt wechseln?
    die symptome, die hinzu gekommen sind, sind:
    müdigkeit, abgeschlagenheit, manchmal taube linke halsseite, manchmal kleinere sehstörungen(verschwommen)
    zeitweise kribbeln zwischen linkem schulterblatt und wirbelsäule, konzentrationsschwierigkeiten,
    beim drücken mit dem finger an der rechten augenhöhle oben unangenehmes druckempfinden im kopf oberhalb und etwas hinter der augenhöhle, manchmal ein "brennen" im unterbauch der sich auch teilweise recht hart anfühlt, öfter "magenrumpeln", öfter blähbauch, übelkeit, manchmal brennen am brustbein, dicker stuhl, dann wieder dünn, teil- und zeitweise lichtempfindlichkeit, dazu kommt noch, dass meine handinnenfläche manchmal ohne grund anfängt zu brennen
    ohje, ich merke gerade, dass das doch schon ziemlich viel ist.
    es schränkt mittlerweile auch meine ganze lebensqualität so ein, dass ich nur noch am hoffen bin, dass das ganze endlich verschwindet und der nächste "schub" ausbleibt.
    ich hoffe, ihr gebt mir ein paar tipps bezüglich der ganzen symptomatik und rat ob ich den arzt wechseln sollte und zu welchen ärzten ich noch gehen kann
    danke schon mal im voraus!
    Geändert von chris2104 (09.06.2010 um 21:29 Uhr)

  8. #8
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    35 Jahre
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Beiträge
    6

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    habe gerade fieber gemessen.
    37,8 grad rektal. also recht genau. kommt also jetzt anscheinend noch erhöhte temperatur dazu. und die müdigkeit wird immer mehr. bin zur zeit gott sei dank krankgeschrieben. habe heute nacht von ca 1 uhr bis heute morgen ca 6.30 uhr geschlafen. dann wurde ich von ner freundin gewekt, die während ihrer arbeit ihren hund vorbei bringt. dann hat es nur ein paar minuten gedauert, bis ich wieder einschlief und bis 15 uhr geschlafen hab. also hab ich ca. 14! stunden geschlafen und bin jetzt, nach einer wachphase von 9 stunden schon wieder recht müde.
    es tut mir echt leid, dass ich so einen "aufriss" zu machen scheine.
    aber es ist wirklich wichtig. ich kann so langsam echt nicht mehr.

  9. #9
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    48 Jahre
    Mitglied seit
    10.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    Hallo Chris2104

    Als erstes gleich mal: Hast du dir schon eine Zweitmeinung eingeholt?
    Zum Beispiel hatte eine gute Freundin von mir eine Schilddrüsenüberfunktion mit sämtlichen klassischen Symptomen und wurde trotzdem erst vom 3. Arzt richtig diagnostiziert!
    Auch würde ich fragen ob du in letzter Zeit mal in den Ferien (Asien, Afrika .... ) warst und ev. etwas mitgeschleppt hast.

    Lieber Gruss

    Mata

  10. #10
    Rettungsassistent Avatar von Polarbear
    Name
    OURS POLAIRE
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    60 Jahre
    Wohnort
    SÜDWESTEN
    Mitglied seit
    18.03.2010
    Beiträge
    77
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: bitte um hilfe - keine ahnung welche krankheit

    Die von dir beschriebenen Sympthome deuten auf eine neurologische
    Erkrankung hin, lass bitte ein großes Blutbild machen und wenn du
    dann noch immer keine Diagnose hast, käme u.U. noch ein MRT in
    Frage.

    lg ours polaire

Ähnliche Themen

  1. Unklare Krankheit - bitte um HILFE!!!
    Von PatrickA im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.07.2013, 10:40
  2. MRT Befund und keine Ahnung!!! Bitte hilfe....!!!
    Von Claudia1506 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2012, 13:58
  3. Welche Krankheit ist das?
    Von Paradieschen im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2011, 05:48
  4. Keine Ahnung was mit mir los ist.
    Von sarala im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 11:07
  5. Welche Krankheit könnte das sein?
    Von serah85 im Forum Krankheiten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 20:40