Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Brauche Meinung: Lymphdrüsen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Brauche Meinung: Lymphdrüsen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    09.12.2008
    Beiträge
    3

    Pfeil Brauche Meinung: Lymphdrüsen

    Hallo liebe Leser.

    Ich wollte gerade mal ne Frage loswerden. Ich schildere mal meine Situation.
    Ich hatte am Wochenende Fieber und war halt grippig unterwegs, Nachts schlecht geschlafen und wenn dann wieder klatschnass aufgewacht). Ab Sonntag war das fieber weg, hatte aber einen Knotten am Hals(unter dem Ohr). Ich kann den Kopf heute (dienstag) kaum mehr drehen. Ich habe schmerzen im Ohr und im Kopf. Aber nur auf der Linken seite(dort habe ich auch den Knoten). Genauso tut mir auch nur beim Schlucken die Linke Seite wahnsinnig weh, HAbe die letzten drei TAge nur Suppe gegessen und habe auch so relative Apetittlosigkeit. Nach dem Paracetamol nicht mehr wirkt bin ich Montag zum Arzt. Er sagte dass es nur ne Erkältung ist und es besser wird. Ich dachte mir... ist ja gut. Als ich aber jetzt schon zwei Tage wegen Schmerzen nicht schlafen konnte bin ich heute morgen nochmal zum Arzt auf Hoffnung, dass er mir stärkere Schmerzmittel verschreibt(davor hat er mir nichts verschrieben), er hat mich ins Krankenhaus zum Röntgen geschickt. Es war alles normal ausser das meine Wirbelsäule angespannt war. Dieses wird von Nachtsnichtliegen können kommen.
    Ich weiß nun nicht was ich machen soll. Ich habe schmerzen und Nehme den Ganzen TAg über Schmerzmittel. Mein dad(der ist normalerweise ein richtiger Kerl der nie zum Arzt geht) schickt mich immer wieder zum Arzt weil seine Mutter an lymphdrüsenkrebs gestorben ist.
    Ich will keine Panik machen und habe auch keinen Lust mehr wieder zum Arzt zu rennen, die denken schon ich bin bekloppt.
    Kann mir einer sagen ob er es auch schonmal hatte und ob man, wenn es Krebs wäre(was ich nicht glaube, weil ich nie krank bin) auf nem Röntgen sehen würde?
    Oh mann danke schonmal für eure antworten... Ich schiebe hier nun keine Panik aber ich habe das Gefühl mein Arzt wäre besser ein Berater bei einer Frauenzeitschrift geworden. Ich weiß dass es durchaus normal ist bei Infekten geschwollene Lymphdrüsen zu haben. Aber weil ich halt nur einen Habe die weh tut.

  2. #2
    Schaut öfter mal rein Avatar von BIGJIM
    Name
    Heinz-Gottfried Neff
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    71 Jahre
    Wohnort
    Bielefeld
    Mitglied seit
    09.05.2006
    Beiträge
    57

    Standard AW: Brauche Meinung: Lymphdrüsen

    Hallo maya777
    .
    Stelle den Gedanken Krebs nicht in den Vordergrund, solange keine gesicherte Diagnose nach vorangegangener Befunduntersuchung gemacht wurde.
    .
    Es gibt verschiedene Verdachtsmomente, oft auch Spekulationen, denn ein Knoten am Hals kann ein Hinweis zum Ohrspeicheldrüsenstau, ebenso auch Mumps, zum oberen Schilddrüsenlappen und/oder Lymphdrüse ( ! ) sein.
    .
    Zwecks einer Entzündungsaussage sollte der Arzt erst eine BKS = Blutkörperchensenkung machen um zu sehen welche Werte zeichnen.
    .
    Vorbeugemaßnahme bei Schluckbeschwerden, Kaugummi kauen um den Sekretionsfluss der Ohrspeicheldrüse zu fördern.
    .
    Bedenke Du bist jung, und Schmerzmittel sollte man mit weicheren Gaben z.B. Magnesium beginnen.. ..m.M.

    :

    Mit freundlichen Grüßen BIGJIM
    GESUNDHEITSPFLEGE, ist Eigenverantwortung übernehmen.
    GESUNDHEITSIGNORANZ, ist Missachtung.

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    09.12.2008
    Beiträge
    3

    Blinzeln AW: Brauche Meinung: Lymphdrüsen

    Danke für die Antwort.
    Ich gehen davon aus, dass es nichts schlimmes ist. Ich bin jemand der kaum zum Arzt geht und auch so nicht schnell krank wird. Ich gehe auch davon aus das es wegen einem Infekt ist. Wegen Ohren... Mein Arzt hat reingeschaut genau wie in den Hals und meine da sei alles in Ordnung. Ich habe halt totale schmerzen (der Knoten selber ist nicht arg schmerzhaft) Das treibt mich in den wahnsinn. Weil ich nicht schöafen kann und total müde bin. Habe vergessen zu schreiben, dass mein Arzt blut abgenommen hat.
    Ergebnisse kommen am Montag.
    Trotzdem bin ich wegen schmerzen krankgeschrieben und werde erstmal auf das ergebnis vielleicht sind die Leukos ja auch erhöht und ich brühte wirklich nur was aus.
    Vielen Dank.
    Habe aber noch die Frage ob mann was auf dem Röntgen sehen würde.

  4. #4
    Schaut öfter mal rein Avatar von BIGJIM
    Name
    Heinz-Gottfried Neff
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    71 Jahre
    Wohnort
    Bielefeld
    Mitglied seit
    09.05.2006
    Beiträge
    57

    Standard AW: Brauche Meinung: Lymphdrüsen

    Habe aber noch die Frage ob mann was auf dem Röntgen sehen würde.
    .
    Janein .. ist ein vielleicht ja, ein vielleicht nein !
    .
    Hier sei es besser den Arzt oder als spezifische Frage einen Röntgenologen zu Rate zu ziehen.
    .
    Was Du hier als Antwort bekommen kannst, wäre eine „ reine Spekulation“ und das sollte es nicht sein.
    .

    :

    BIGJIM

  5. #5
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    30 Jahre
    Mitglied seit
    09.12.2008
    Beiträge
    3

    Standard AW: Brauche Meinung: Lymphdrüsen

    Nachdem ich gestewrn beim HNO war und der mir eigentlich nur Positives sagen konnte( Der knoten war fast zu klein für Ultraschall und mann konnte nicht genau ausschließen dass es sonst iwas ist, ich soll nun Blutwerte abwarten und den Knoten beobachten und im Januar nochmal zur Untersuchung kommen) bin ich nach hause und bekomme antibiotika. Die Schmerzen lassen auch nach mit 2 Paracetamol komm ich den Tag aus. Jetzt habe ich bei der hausarztpraxis angerufen wegen den Blutwerten, und die Konnten Toxoplasmosewerte und ich hatte mal pfeiferisches Drüsenfieber, ist aber schon länger her und die Inkubationszeiten der Krankheiten sind kurz. Die sprechstundenhilfe meinte ich soll am Dienstag in die Praxis kommen um meine Werte mit dem Arzt besprechen zu lassen.. SIe wollte(oder konnte nichts genaueres sagen). Nun habe ich einen 2. Knoten entdeckt. Der ist noch kleiner als der andere und ich werde ihn nun beobachten und nicht gleich nochmal zum Arzt rennen.
    Kann mir einer genaueres sagen wie es aussieht was nach diesen Infektionen passiert und wie lange später noch was zu sehen ist.
    Lg Maya

Ähnliche Themen

  1. Einer Meinung sein...
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2011, 09:30
  2. Anderer Meinung als der Arzt
    Von Nicky im Forum Schulmedizin
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 17:47
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2009, 20:30
  4. Lymphdrüsen und Niere
    Von Jil im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 21:05