Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Was ist ein Milzbuckel?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Was ist ein Milzbuckel?" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    98

    Frage Was ist ein Milzbuckel?

    Hallo zusammen,

    kann mir von euch jemand erklären, was ein Milzbuckel ist?
    Woher sowas kommt und wie es entsteht?


    Der Hintergrund:
    Man hatte im September bei einer Routine-Ultraschall-Untersuchung eine auffällige Stelle im linken Oberbauch gesehen, die auch bei einer Kontrolle am nächsten Tag reproduziert werden konnte. 3 Monate vorher war da noch nichts (damals Sono und CT, im CT wurde nur ein Nebenniereninzidentalom beschrieben).
    Ungefähr an dieser Stelle im linken Oberbauch habe ich häufig starke Schmerzen, nach mehreren Sonos und dem CT im Juni hieß es, da wäre nichts. Die Schmerzen sind teilweise Abhängig vom Essen und teils auch vom Stuhlgang. Als Vorerkrankung ist eine schwere Magenentleerungsstörung bekannt.


    Als Diagnose stand im September im Befund:
    "Medial der Milz lässt sich eine echoarme Struktur (5,3x3,8 cm) abgrenzen, die jedoch nicht genauer eingestellt und zugeordnet werden kann. DD: stuhlgefüllte Darmschlinge (jedoch keine Peristaltik)" und am nächsten Tag:
    "Medial der Milz zeigt sich eine homogene RF 5,9x4,4 cm echoarm (der Milzstruktur ähnelnd), DD: Darm, wobei keine Peristaltik darstellbar ist. Im CT-Abdomen von 6/2020 keine Raumforderung beschrieben"
    Mein Hausarzt hat es im Verlauf bei zwei Kontroll-Sonos auch immer wieder darstellen können, seine Diagnose war Darmschlinge jedoch mit Peristaltik. Er vermutet, dass evtl. Verwachsungen den Darm dort teilweise etwas einengen. Ich hatte schon öfter Verwachsungen, die chirurgisch entfernt wurden.
    Als ich Ende November wieder im Krankenhaus war, wurde nochmal geschallt, da gab es dann noch zwei andere mögliche Diagnosen, nämlich :
    Nebenniereninzidentalom (hatte man im CT in 6/20 schon einmal erwähnt) oder ein Milzbuckel.


    Ich hatte also jetzt quasi 4 Diagnosen für eine Stelle.
    Deswegen war ich dann gestern zur weiteren Abklärung im MRT.
    Der Radiologe meinte, eine Darmschlinge wäre es wohl nicht, die Nebenniere wäre nicht ganz an der üblichen Stelle, die würde sonst aber unauffällig aussehen. Er würde das als Milzbuckel werten. Da ich von der Sedierung (wegen Platzangst) beim Gespräch noch etwas benommen war, weiß ich nicht mehr alles genau, was er gesagt und erklärt hat, aber er meinte, die Schmerzen könnten davon eher nicht kommen. Den genauen Befund kann ich erst morgen oder übermorgen mit meinem Hausarzt besprechen. Den Befund habe ich zwar heute schon per Post bekommen, aber da verstehe ich nur Bahnhof. Ich stelle den Bericht mal als Kommentar ein.


    Deshalb fände ich es lieb, wenn mir schonmal jemand den Begriff Milzbuckel erklären könnte und mir sagen könnte, was das bedeutet. Wenn ich danach google kommen irgendwie immer nur Seiten über Nierentumore. Aber er hat gesagt, die Nieren wären unauffällig.
    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

  2. #2
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    98

    Standard AW: Was ist ein Milzbuckel?


  3. #3
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was ist ein Milzbuckel?

    Hallo Lexi!
    Ein Milzbuckel ist eine Verfomung der Niere, verursacht durch die Milz, die in direkter Nachbarschaft ist. Das hat aber keinen Einfluß auf die Funktion der Niere und ist harmlos, trotzdem würde ich einen Termin bei einem Nephrologen ausmachen, der sich das nochmals genau anschauen wird.
    Liebe Grüße
    Josie

  4. #4
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    98

    Standard AW: Was ist ein Milzbuckel?

    Danke für die Antwort.
    Nach dem Befund vom MRT (das Hochladen der Bilder hat irgendwie nicht geklappt) verstehe ich das so, dass da was an der Milz ist, denn da steht
    "Parenchymbuckel der Milz, welcher subphrenisch weit nach medial bis oberhalb des linken Nierenpols reicht. Im Übrigen unauffälliges Milzparenchym."
    Also da ist doch die Milz beschrieben, oder nicht?

    Würde das meine Schmerzen in dem Bereich erklären?

    Weiter stand im Befund:
    "Die linke Nebenniere liegt weiter kaudal ventral des Übergangs vom oberen zum mittleren Nierendrittel zwischen Magen, Leber und Bauchaorta. Kräftig ausgebildete Nebenniere mit rundlicher Verdickung intraparenchymatös (ca. 7mm). Das Gewebe ist im Vergleich zum übrigen Nebennierenparenchym weitgehend signaläquivalent. Auch nach i.v. Kontrastmittelgabe ist keine auffällige Signalintensitätsänderung erkennbar. [...]
    Große Leber, welche weit nach links in den Oberbauch hineinreicht. Cholezytektomie. Deutlich erweiterter Gallengang auf maximal ca. 1 cm. Kein Aufstau der intrahepatischen Gallenwege. Kräftige intraparenchymatöse Portalvenen.
    Grßer quer im Oberbauch gelegener Magen. [...]
    Hauptdiagnosen:
    "Noduläre Nebennierenhyperplasie links. Lagevariante der linken Nebenniere ventral in Höhe des Übergangs oberes/mittleres Nierendrittel. Milzbuckel oberhalb des linken Nierenoberpols. ..."

    Kannst du mir das ggf. auch ein bisschen übersetzen? Das wäre total lieb.

    Liebe Grüße!

  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was ist ein Milzbuckel?

    Hallo Leni!
    So wie es da steht, würde ich auch davon ausgehen, daß es die Milz ist, allerding kann ich dir nicht sagen, ob man das immer so gut abgrenzen kann, weil es da sehr eng zugeht in diesem Bereich.

    Befund:
    Die li Nebenniere liegt im Übergangsbereich vom oberen zum mittleren Nierendrittel, zwischen Magen, Leber und Bauchaorta. . Kräftig ausgebildete Nebenniere mit rundlicher Verdickung, innerhalb des Nebennierengewebes (ca 7mm)

    Das Gewebe ist im Vergleich zum übrigen Nebennierenparenchym weitgehend signaläquivalent. (wenn ich es richtig interpretiere dann heißt es, daß das Gewebe in dieser Verdickung gleich aussieht, wie im Rest)

    Auch nach i.v. Kontrastmittelgabe ist keine auffällige Signalintensitätsänderung erkennbar. [...]man sieht keine Signalveränderung nach Kontrastmittelgabe

    Große Leber, welche weit nach links in den Oberbauch hineinreicht. Gallenblasenentfernung. Deutlich erweiterter Gallengang auf maximal ca. 1 cm, kein Aufstau in den Gallenwegen innerhalb der Leber. Kräftige Portalvenen, großer quer im Oberbauch gelegener Magen.

    Hauptdiagnosen: Zellvermehrung der Nebenniere li. Lagevariante der li Nebenniere in Höhe des Übergangs oberes/mittleres Nierendrittel. Milzbuckel oberhalb des linken Nierenoberpols. .
    Liebe Grüße
    Josie

  6. #6
    Schaut öfter mal rein
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2010
    Beiträge
    98

    Standard AW: Was ist ein Milzbuckel?

    Liebe Josie,
    Vielen lieben Dank für deine Mühe!

    Hat diese Zellvermehrung der linken Nebenniere irgendwas zu bedeuten? Zellvermehrung hört sich irgendwie nicht so gut an...

  7. #7
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.968
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Was ist ein Milzbuckel?

    Hallo Lexi!
    Die Hyperplasie/Zellvermehrung kann z.b.ein entzündlicher Prozess sein, aber um es genau zu wissen, solltest du den Arztermin abwarten
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Milzbuckel?
    Von Yakari1969 im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.03.2015, 17:22