Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Rätsel Eklampsie?!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Rätsel Eklampsie?!" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    26.07.2014
    Beiträge
    1

    Standard Rätsel Eklampsie?!

    Hallo, es geht um meine Schwester und ist wahrscheinlich zu komplex, um genaue Antworten zu geben, dennoch bereitet es mir große Sorgen.
    Hier zur Vorgeschichte:
    Mit 11 wurde bei meiner Schwester Diabetes Typ 1 diagnostiziert, welches seitdem eher schwankend unter Kontrolle war. (hierzu gleich mehr). Schon immer suchte sie sich eher "falsche feste Freunde", die mit Drogen und ähnlichem in Kontakt waren, was sich erst vor zwei Jahren erklären ließ, als das Borderline Syndrom bei ihr festgestellt werden konnte (Suche nach Menschen, die ihre "extreme Gefühlswelt" etwas nachempfinden konnten). Das führte dazu, dass sie stark Drogenabhängig wurde und in den letzten drei Jahren in mehreren Psychologischen Anstalten war, jedoch immer wieder Rückschläge einzustecken hatte. Nun wurde vor etwa acht Monaten, während eines Psychiatrie Aufenthaltes, eine Schwangerschaft festgestellt. Seit dem ging es steil Berg auf. Der Aufenthalt in der Klinik wurde erfolgreich beendet und es gab seitdem keine Rückschläge mehr, so gesagt alles entwickelte sich zum Guten. Die Schwangerschaft wurde als Risikoschwangerschaft eingestuft. Ab dem siebten Schwangerschaftsmonat kam es zu einer Präeklampsie und es musste vorzeitig mittels einem Kaiserschnitt entbunden werden. Dem Baby geht es super. Die Wasserablagerungen der Präeklampsie gingen zurück und lediglich das verschwommene Sehen blieb. Jetzt sind etwa 2 Wochen seit der Entbindung vergangen und alles war soweit gut bis auf das Sehen das sich nicht gebessert hatte. Als meine Schwester nun gestern in der Frühchenstation war um ihr Kind zu füttern brach sie in einen Krampfanfall aus und wurde direkt in die Notaufnahme gebracht und ruhig gestellt. Bis dahin deutet somit alles auf den "normalen" Verlauf einer Eklampsie hin. Jedoch kam heute früh der Anruf aus dem Krankenhaus das es ihr enorm schlechter gehen würde. Als wir eintrafen fanden wir sie in einem Zustand vor, der ähnlich einem Wachkomas ist. Sie gibt vereinzelt Antworten, ist sehr abwesend, kann sich kaum, wenn nicht gar nicht bewegen, hat mehrmals eingenässt, spuckt zum teil getrunkenes (durch unsere Hilfe) wieder aus. Die Arzthelferin der Neurologischen Station meinte sie arbeite seit 24 Jahren dort, habe aber soetwas noch nie gesehen. Die Tests (welche weiß ich leider nicht) gaben Normalwerte ihrer Physis an. Somit wurde sie heute Nachmittag auf in eine Psychiatrische Klinik gebracht. Jedoch wurde dort Fieber festgestellt und sie wurde somit wieder zurück in die Neurologie gebracht, da sie kaum ansprechbar war und zu einer psychologischen Begutachtung zuerst die Körperliche Gesundheit notwendig ist.
    Es ist ein langer Text und zu viel Hoffnung sollte ich hier nicht haben. Jedoch hoffe ich auf einen eventuellen ähnlichen, wenn nicht gleichen, erlebten Fall.
    Mit freundlichen Grüßen
    Timo

  2. #2
    Krankenschwester Avatar von kaya
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    12.10.2011
    Beiträge
    797
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Rätsel Eklampsie?!

    Die Frage ist, womit Deine Schwester in der Notaufnahme "ruhig gestellt" wurde und ob Ihr Zustand eine mögliche Reaktion auf die Medikation ist.

    LG und gute Besserung...

Ähnliche Themen

  1. L-Arginin und Vitamine beugen Prä-Eklampsie vor
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 18:00
  2. MRT- Rätsel _Befund
    Von stine* im Forum Medizinische Befunde übersetzen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 20:56
  3. Vitamine können Eklampsie nicht verhindern
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 18:50
  4. Medizin: Neurotransmitter-Gen triggert Prä-Eklampsie
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 18:22