Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: ...Ich weiß einfach nicht mehr weiter... :(

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "...Ich weiß einfach nicht mehr weiter... :(" im "Psychische Erkrankungen" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.985

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard ...Ich weiß einfach nicht mehr weiter... :(

    Hallo ihr lieben,

    Ich bin 26 Jahre alt und habe einen 7 Jährigen Sohn.
    Nun weiß ich gar nicht wo ich zu erst anfangen soll...

    Ich war mit dem Papa von meinem Sohnemann 7 Jahre zusammen bis wir uns leider trennen mussten, durch Untreue von seiner Seite aus..(Vielleicht war ich auch selber schuld..)

    Es gab viele Faktoren die einfach dazu beigetragen haben das es so kommen musste..
    Ich möchte auf keinen Fall bemitleidet werden oder irgend jemanden mit meinen Problemen nerven, denn es gibt auf der Welt sehr viele die viel größere Probleme haben, doch ich sehe keinen Ausweg mehr, Ich bin einfach nur noch verzweifelt...

    Ich komme mal langsam zum Punkt doch es fällt mir nicht so leicht über alles zu schreiben..
    Als mein Sohn noch nicht auf der Welt war und ich mit ihm schwanger war haben sein Papa und ich uns sehr oft sehr doll gestritten, weil Gelder die ich zusammengespart habe zb. dann einfach ausgegeben wurden für DVDs ect. obwohl dieses Geld eigentlich für das Neue Zimmer unseres Sohnes war für Bett Wickelkommode usw, was man halt alles so braucht.
    Naja mir ging es dort schon nich so gut..


    Zudem hat meine Schwester (6 Jahre älter) damals als ich erfahren hab das ich schwanger bin ihr Kind verloren am Ende der Schwangerschaft. Ich wusste damals nicht wie ich ihr es sagen sollte,habe es dann aber geschafft...Als mein Sohn dann auf der Welt war habe ich mich das 1.Jahr um ihn gekümmert und bin dann ab dem 2. Jahr wieder arbeiten gegangen...Und habe dafür gesorgt das wir Essen im Kühlschrank haben, was nicht der Fall war wo ich nicht arbeiten war, denn der Papa hatte nie gearbeitet in unserer Bez.
    Ich musste sehr oft auf ihn einreden doch er war sehr stur in dem Punkt...

    Ich durfte damals nie eine Diskothek besuchen wo ich noch zuhause gelebt habe und ich habe es mal geschafft den Papa dazu zu überreden das ich gemeinsam mit meiner Freundin feiern gehen durfte.
    Ich war das 1. mal mit ihr weg also wir waren es schon öfters nur nicht in einer Diskothek...
    Nun gut um zum Punkt zu kommen meinte meine Freundin wir sollen doch unsere Gläser unter dem Tisch dort auf einen Hocker stellen das niemand etwas rein mischen konnte..Das Ende vom Lied war das ich dann 5 Std. später auf dem S bahnhof aufgegriffen wurde und die Polizei gerufen wurde...Ich stand total neben mir und lag dort in einer Pfütze. Ich weiß gar nix mehr mein Ohrring war raus gerissen mein Handy war kaputt und mir ging es auch Körperlich sehr schlecht ich hatte mir meine Wange aufgebissen (weiß nicht wie) Ich hatte dann noch einen Termin bei der Polizei und musste eine Aussage machen.
    Mir wurde dann von einer Beamtin gesagt:"Wurde Ihnen etwas entwendet?" daraufhin meinte ich nein nur mein Handy war kaputt und sie meinte nun gut wenn ihnen nix geklaut worden ist dann ist das keine Straftat und somit bin ich bei ihnen an der falschen Stelle...
    Mir wurde etwas geklaut 5 Stunden meines Lebens!!! Ich weiß bis heute nicht was genau passiert ist...!!
    Ich soll meine Freundin angerufen haben und zu ihr gemeint haben ich fahre zu meinem damaligem Chef
    und sitze in einem Auto mit 3 Männern ...Wenn ich daran denke wird mir echt übel...
    Die Polizei brachte mich an diesem Tag nach Hause zuhause angekommen sagte mein Ex als die Beamten weg waren und hats dir gefallen so allein mit 3 Männern?Ich denke ich werde langsam Krank ich kann nur noch daran denken


    Der Papa von meinem kleinen war damals sehr aggressiv gewesen mir gegenüber.Meinte immer ich solle gehen und der Kleine bleibt bei ihm.Bis es irgendwann eskalierte.Ich wollte unseren Sohn in die Kita bringen doch er hatte uns erst nicht gehen lassen.Hat sich vor die Tür gestellt und meinte er gibt mir den kleinen nicht mit.Ich wollte nicht das der Lütte etwas mitbekommt und bin in Richtung Bad gegangen um mit ihn vernünftig zu reden.Doch das klappte nicht...Er wurde immer rasender und der kleine stand dann in der Tür ich hatte große Angst das er den kleinen oder mir etwas tut und wollte die Polizei rufen.Der kleine hat alles mitbekommen was mich heute noch fertig macht.Der Papa griff mir an den Hals und an die Hand wo ich das Handy hatte um die Polizei so schnell wie möglich zu rufen.ich konnte mich dann schließlich losreißen schnappte mir den kleinen doch war zu langsam er hatte mich bekommen riss mir den Lütten aus dem Arm und schupste mich vor die Tür und knallte sie zu.Ich bin dann total aufgelöst in die Kita die riefen das Jugendamt und ich bin mit dem kleinen in ein Frauen wohn Projekt der AWO gekommen..seid dem lebe ich mit meinem kleinen alleine.Inzwischen darf der kleine auch alle 2 Wochenenden zum Papa fahren von Fr.-So. Mein Sohn ist ein Problem Kind, sehr Aggressiv anderen Kindern gegenüber so das er kaum Freunde hat. Er musste jetzt die 1. Klasse wiederholen, Ich war mit ihm schon bei etlichen Therapien.Bei Psychologen, Ergotherapeuten,Logopädie in einer Tagesklinik.. Es ist sehr schlimm mit ihm er ist auch sehr aggressiv mir gegenüber, meint er hasst mich und das ich eine Sch**** Mutter sei..Ich mache alles für ihn einfach das es ihm besser geht irgendwann...Aber wenn ich in der Schule höre das er den Unterricht verweigert nicht mitmacht er nur schlechte Noten nach Hause bringt obwohl ich sehr oft sehr viel übe (wenn das von seiner Seite aus möglich ist) und von allen Seiten nur schlechtes über ihn höre macht es mich fertig..Es macht mich so fertig das ich einfach nur noch Verzweifelt bin.Wenn mein Sohn abends schläft bin ich sehr oft am weinen,und kann einfach nicht einschlafen...Vor Ca. 1 Woche habe ich von meiner Hausärztin dann auch noch eine schlechte Nachricht bekommen..Ich habe wohl ein Berett Syndrom 2.Grades (Eine Vorstufe von Krebs) Ich muss dazu sagen das ich von Geburt an am unteren Ende meiner Speiseröhre einen Bruch habe dadurch verschließt mein Magen nicht wenn ich etwas esse.Ich habe sehr oft Sodbrennen wogegen ich schon Tabletten bekommen habe, aber es wird und wird einfach nicht besser.. Ich habe riesen Angst das sich in meiner Speiseröhre bald der Krebs ausbreitet

    ...Mich macht das einfach alles so fertig, manchmal denk ich man kann ich nicht einfach einschlafen und nie wieder aufwachen?
    Ich habe echt schlimme Gedanken neuerdings die mir große Sorgen bereiten, wo ich mich nicht einmal traue mit meiner Familie darüber zu reden..Ich möchte mein altes leben zurück haben wo ich glücklich und ausgelassen war..
    Wo mich nicht so schnell etwas aus der Bahn geworfen hat..
    Heute muss draußen nur jemand komisch schauen und dann hinter meinem Rücken lachen und ich könnte drauf los weinen.
    Ich habe vor 2 Jahren eine Überweisung von meiner Hausärztin bekommen das ich mich einem Psychologen vorstellen sollte, habe es aus scham nicht gemacht...Was soll ich dem den erzählen? Der wird mich sicherlich in einer geschlossenen schicken, was wird dann aus meinem Sohn? Wer kümmert sich dann um ihn? Meiner Familie möchte ich das nicht zumuten, und zu dem Papa ungern denn dort würde es noch schlimmer mit ihm werden denn er darf dort ALLES Er würde in ein Heim kommen

    Es tut mir leid das der Text so lang geworden ist aber ich musste mir das mal von der Seele schreiben.
    Vielleicht ging es jemanden in etwa genauso und mir kann jemand dazu einen Rat geben


    Ich bedanke mich schon einmal im voraus an all jene die sich die Mühe gemacht haben meinen laaaaangen Text zu lesen...

    Liebe Grüße wünscht

    BlackStar26



  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    63 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.907
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ...Ich weiß einfach nicht mehr weiter... :(

    Hallo BlackStar26!
    Ich habe vor 2 Jahren eine Überweisung von meiner Hausärztin bekommen das ich mich einem Psychologen vorstellen sollte, habe es aus scham nicht gemacht..
    Du solltest auf alle Fälle eine Therapie bei einem Psychologen/in machen, eine andere Möglichkeit wäre, daß Du zu einer psych. Beratungsstelle der Kirche/Caritas gehst, damit dir dort geholfen wird.
    Vermutlich wird man sich genau anhören, was Du zu sagen hast, und Du solltest nicht aus falscher Scham, nur die Hälfte erzählen, sondern ehrlich deine Probleme schildern.
    Dazu gehört natürlich auch die Problematik mit deinem Sohn, solche Beratungsstellen arbeiten auch Familientherapeutisch.

    Du solltest dir die HIlfe holen, die Du brauchst!
    Psychologische Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Caritas in Heidelberg
    Alles Gute
    LG Josie

  3. #3
    Rettungssanitäterin
    Name
    Yürekli Filiz
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    34 Jahre
    Wohnort
    Berlin
    Mitglied seit
    23.08.2012
    Beiträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: ...Ich weiß einfach nicht mehr weiter... :(

    Vielen Lieben Dank josie das du so schnell geantwortet hast
    Ich denke ich werde deinen Rat annehmen, ich hoffe sie können mir dort helfen..

    Lg. BlackStar

Ähnliche Themen

  1. Hilfe weiß nicht mehr weiter!
    Von kecks86 im Forum Krankheiten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.12.2013, 14:18
  2. Ich weiß nicht mehr weiter
    Von spreisel im Forum Rheumatische Erkrankungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 15:02
  3. Weiß nicht mehr weiter
    Von Zwockel1976 im Forum Schulmedizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2012, 18:59
  4. Weiß nicht mehr weiter!....
    Von Einhorn82 im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 17:55
  5. Ich weiss einfach nicht mehr weiter....
    Von Leyla im Forum Der kleine Patient
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2010, 20:36