Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter" im "Urologische Sprechstunde" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Hege
    Gast

    Standard Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Guten Abend miteinander,

    Wer kann Erfahrungen mit einem Blasenkatheter weitergeben?

    Folgende Problematik:

    Meine Mutti (86) hat seit ihrem Schlaganfall Anfang März einen Dauerkatheter erhalten.
    Er wird regelmäßig aller 4 Wochen von der Sozialstation gewechselt und zwischendurch einmal der Urinbeutel.
    Ich habe schon gecremt mit Bepanthen, Hametum und auch Babycrem.
    Vor Monaten hatte sie eine Pilzinfektion; die äußerte sich anders und wurde mit KadeFungin behandelt.
    Wir sind sehr skeptisch gegenüber einem Verlegen des Katheters. Im Vorfeld müssten da Medikamente abgesetzt werden, was evtl. einem erneuten Schlaganfall oder einem wiederholten Herzinfakt (vor 6 Jahren) Vorschub leistet.
    Also sind wir für die Behandlung der entzündlichen Schleimhaut und Vulva, aber wie?

    Ich bin voll Erwartung auf Ihre (Eure) Tipps.
    Viele Grüße
    Helga

  2. #2
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Hallo Helga,

    wie wurde der Katheter in die Blase verlegt? Über die Bauchdecke oder über den Harnleiter?
    Wurde schon ein Urintest gemacht? Wo genau brennt es denn? In der Blase?
    Ward ihr mal beim Urologen? Dieser sollte sich das mal ansehen, denn einfach mit Cremes behandeln ist nicht so der Hit. Wenn würde eine Betaisodona Salbe eher etwas nützen, aber bitte nicht anwenden, ohne das der Urologe sich das angesehen hat.

    Ich habe selbst einen Bauchdeckekatheter und wenn es in der Blase brennt, dann handelt es sich um einen Harnwegsinfekt.

  3. #3
    Hege
    Gast

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Nein, es brennt nicht in der Blase, sondern im Außenbereich. Der Katheter wurde über den Harnleiter verlegt.
    Einen Termin zum Urologen haben wir erst für in 2 Wochen erhalten.Vorher war es das Schamgefühl, das meine Mutter nicht zum Urologen wollte.Ich versteh sie einfach.
    Jetzt - drum ist es eben schon richtig tolle schmerzhaft - und 2 Wochen - früher ging es nicht. Wartezeit 6 - 8 Wochen.
    Gruß
    Helga

  4. #4
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Ja, klar ist es verständlich, aber was macht sie denn wenn sie im Krankenhaus liegt und ein Arzt sie untersuchen will und muss?
    Ich würde einfach hingehen ohne Termin, denn dann gehts schneller. Dringlichkeit oder Notfallpatient, schließlich sind es Schmerzen. Oder eine Praxis suchen, die sofort etwas frei hat.

  5. #5
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    71 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Hallo hege,

    gegen Harnwegsinfektionen hilft (auch) Ackerschachtelhalmtee aus der Apotheke.

    Gruß
    katzograph

  6. #6
    Wohnt praktisch hier Avatar von wheelchairpower
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    44 Jahre
    Mitglied seit
    10.09.2008
    Beiträge
    537

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Sie schrieb doch nichts von Harnwegsinfektion! Es brennt ausserhalb.

  7. #7
    Hege
    Gast

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Krankenhaus ist krank.
    jetzt sind es alles neue Ärzte, an die ie sich schon gewöhnen musste. Das ist eine gewaltige Umstellung.
    Bis dato konnte sie noch alles selbstrichten und regeln. Selbst den Arzt aufsuchen und Termine machen. Eigenen Haushalt führen einschl. einkaufengegen, Fenster putzen und Gardienen aufhängen.
    Jetzt hat sie nicht mal mehr Kraft eine Stunde im Wartezimmer zu sitzen, drum ist ein spontaner Arztbesuch auch recht schwierig. Und die Angst verursacht Bluthochdruck ohne Ende. Es ist halt ein neuer und dazu recht schwieriger Lebensumstand für sie geworden.
    Wenn ich sie einfach nehme und sie sozusagen zum Arzt verfrachte ohne Vorankündigung, dann weint sie.
    Könnt ihr eure Mutter weinen sehen?

    Gruß Helga

  8. #8
    Mag Menschen Avatar von katzograph
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    71 Jahre
    Wohnort
    Lübeck
    Mitglied seit
    20.02.2008
    Beiträge
    680

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    @ Hege,

    Pardon, nichtrichtig aufgepasst.

    Gruß
    katzograph

  9. #9
    rechbergmaus
    Gast

    Standard AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    Hallo Helga, die Sache mit einem Dauerkatheter ist eine sehr schwierige. Durch den dauernden Reiz der Schleimhaut in der Harnröhre kommt es oft zu einem brennenden Gefühl und leider auch oft zu Entzündungen.Ich würde mich an einen Urologen meines Vertrauens wenden und mit ihm besprechen, ob, wenn keine Entwöhnung vom Katheter mehr möglich ist, nicht das Legen eines Katheters durch die Bauchdecke möglich ist. Es gibt aber auch Medis, die Schleimhäute beruhigen. Besprich das aber am besten mit dem Arzt und lass nicht locker, diese Schmerzen sind übel. Ganz liebe Grüße Ute

  10. #10
    Arzt (Urologie) Avatar von urologiker
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.03.2007
    Beiträge
    1.346
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Pfeil AW: Suche Rat, Dauerbrennen bei Blasenkatheter

    @hege - wenn ich das bislang richtig verstanden habe, so wurde deiner Mutter infolge des Schlaganfalls ein Harnröhren(!)katheter eingelegt und bislang auch belassen, da eine Bauchdeckenkatheter-Anlage aufgrund der blutverdünnenden Medikamente nicht erfolgte. Diese ist auch -von Seiten der Familie?- als zu riskant eingestuft worden und steht daher aus.

    Du solltest mit dem behandelnden Urologen eine Verkürzung der Katheterwechsel-Intervalle auf 2 Wochen diskutieren und schmerz- und entzündungs-hemmende Substanzen erfragen.
    Insgesamt könnte mittelfristig vielleicht eine konsiliarische Vorstellung im Krankenhaus erfolgen, so dass ggf. interdisziplinär geklärt werden kann, ob eine Bauchdeckenkatheter-Anlage sinnvoll und machbar ist.

    Gruß, logiker

    P.s. Warum meldest du dich eigentlich nicht im Forum als regulärer User an?

Ähnliche Themen

  1. suprapubischer Blasenkatheter
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2015, 18:22
  2. Suprapubischer Blasenkatheter
    Von Sunshine88 im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2012, 11:57
  3. Auf der Suche ...
    Von Insomniac im Forum Vorstellungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 08:09
  4. suprapubischer Blasenkatheter
    Von Erika88 im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 18:43
  5. Blasenkatheter?
    Von Peanut im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.05.2008, 00:20