Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 50

Thema: B 12 Spritzen

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "B 12 Spritzen" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #11
    U.S.
    Gast

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Hallo Ulrike, ich habe hier eben mal nach gelesen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Polyneuropathie

    und kann sagen Volltreffer - für mich.

    Hast du bitte mal einen Link für den Zusammenhang von hoher Folsäure und niedrigen B 12?

    Mein B12 Speicher ist wahrscheinlich so niedrig, weil ich über viele Jahre Durchfall hatte.

    Ich nahm 8 Jahre ein T4 Hormon von Henning und wollte nicht glauben, dass das dort enthaltene Rizinus bei einer Dosierung von 50 diese Durchfallprobleme machen könnte.

    Als ich dann endlich den Verdacht hatte und auf ein Merck Hormon wechselte, war alles vorbei und ich hatte nie wieder Durchfall.

    Bei Thybon, vertrage ich es, da ich nur 2,5 bis 5 T3 nehme. Wenn ich auf 10 steigere, geht der Durchfall auch wieder los.

    Seit dieser Zeit, kann ich B12 in Tablettenform nehmen und nichts passiert.

    Mein Hauptproblem ist die Gangunsicherheit und Schwindel zeitweise - nicht immer und das hat sich nach den B12 Spritzen schlagartig gebessert.

    Beides trat immer zusammen auf, als könnte ich mein linkes Bein nicht richtig anheben, so wie Hinken. Die "Schaufensterkrankheit" ist es nicht und die neurologischen Messungen sprachen auch nicht dafür.

    Bandscheibenvorfall ist vorhanden, aber nicht akut und ich bin schmerzfrei.

    Wurde als Ursache ausgeschlossen. Zum Glück ist es nicht gleichzeitig in beiden Beinen.

    Anfangs war es mal rechts und dann nach Jahren plötzlich links.

    Aber die Symptome, die dort beschrieben sind, treffen sehr genau zu.

    Bitte schau mal, ob du eine genaue Angabe findest.

    Danke für den Hinweis LG Urs

  2. #12
    U.S.
    Gast

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Nachtrag: ich nehme wegen schwankenden Blutdruck einen Betablocker in geringer Dosis.
    Früher Obsidan 25 und jetzt Nebilet 1/4 morgens und bei Bedarf 1/4 abends.

    Ich war schon der Annahme, das es eine Nebenwirkung von den Betablockern ist, aber meine Ärztin ist gegen das Absetzen, weil andere Patienten das nicht haben und das Nebilet für ältere Patienten hilfreich sein soll.

    LG Urs

  3. #13
    Moderatorin / Marketing Avatar von lucy230279
    Name
    Lucienne
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    38 Jahre
    Wohnort
    Leipzig
    Mitglied seit
    15.12.2006
    Beiträge
    2.937

    Standard AW: B 12 Spritzen

    @u.s.

    Solltest du wirklich an Polyneuropathie leiden, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen.
    Bei Polyneuropathie haben die Patienten oft das Gefühl "wie auf Watte zu laufen". Ist das bei dir der Fall?

  4. #14
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Hallo Urs,

    kann Dir leider keinen link reinstellen, weil ich nicht mehr genau weiß wo ich das gelesen habe. Habe mich zu der Zeit mit perniziöser Anämie beschäftigt. Habe aber ein Lehrbuch für Heilpraktiker von Isolde Richter und habe dazu folgendes gefunden:

    "Die Behandlung der perniziösen Anämie nur mit Folsäure ist kontraindiziert, weil es dadurch zwar zu einer erfolgreichen Beendigung der Anämiesymptome kommt, aber eventuell zu einer drastischen Verschlechterung der neurologischen Symptome."

    Für Dich wäre es vielleicht noch wichtig abklären zu lassen, ob der B12 Mangel auf Grund eines Intrinsic-Faktor Mangels besteht. Dieser wird im Magen gebildet.

    Da Du von vermehrten Durchfällen berichtet hast, könnte aber auch ein Aufbau der Dünndarmflora sinnvoll sein, da Vitamin B12 ausschließlich von Mikroorganismen produziert werden kann.

    Liebe Grüße Ulrike

  5. #15
    U.S.
    Gast

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Hallo Lucy und Ulrike,

    Das Gefühl, wie auf Watte laufen war das Symptom, was ich unseren Ärzten als Erstes überhaupt mitgeteilt habe.

    Wir haben damals auch an Übersäuerung gedacht und irgendwelche Amalgamvergiftungen.

    Ich habe deshalb eine komplette Zahnsanierung machen lassen und alles Amalgam entfernen lassen mit richtiger Ausleitung.

    Auf Pilze wurde auch getestet und ein neuer Aufbau der Darmflora gemacht.

    Nach meinen Wechsel des Hormons ging es mit dann schlagartig besser und es hielt lange an.

    Dann bekam ich durch Ansteckung die Gürtelrose und nahm über vier Monate diese Tabletten und es wurde zeitweise wieder schlechter mit dem Laufen - bei Anstrengung.

    Im eigenen Bereich trat es weniger auf, aber wenn ich Draußen war und auf Gehwegplatten laufen musste war es sehr schlimm.

    Auf Wald- oder Rasenwege ging es wieder fast ohne Probleme.

    Ich habe deswegen einige Ärzte durch, eigentlich alle.

    Den Zusammenhang, B12 - Folsäure und Gangunsicherheit hat keiner angesprochen, das tat ich dann nach Information selbst und die Werte wurden dann regelmäßig getestet, aber ich musste sie beim Hausarzt selbst bezahlen, beim Endo nicht.

    Nach den Spritzen nun wird es viel besser und ich merke auch die Sicherheit.

    Zusätzlich habe ich bei einer Physiotherapeutin Übungen gemacht, die Gangunsicherheit stärken und für Gleichgewichtsstörungen.

    Die regelmäßigen Übungen auch aus der Rückenschule helfen schon sehr und wenn es dann mal ganz schlimm ist auch Reiki "zwinker".

    Danke noch mal für die Hinweise, werde mich damit noch näher beschäftigen, betreffs Aussage Heilpraktikerin.

    Diesen Faktor hat die Ärztin nun nicht mehr untersuchen lassen, da er nicht mehr aussagekräftig ist, weil wir schon mit Spritzen anfingen.

    Schönen Abend allen und danke LG Urs

  6. #16
    AltMed
    Gast

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Hallo U.S.

    was mich wundert und hier keiner anspricht ist, das Du Dir selbst B12 spritzen sollst, weil das i.d.R. i.v. oder i.m. gespritzt werden muss.

    Das sollte man aber nicht im Selbstversuch durchführen. z.B. Insulin oder Marcumar was subcutan gespritzt wird stellt normalerweise kein Problem dar.

    Ein B12 Mangel sollte allerdings abgeklärt werden, denn es gibt hier verschiedene Ursachen (u.a. Parasiten) Es hilft nicht nur das Symptom anzugehen, sondern finde die Ursache!

    Gruss

    AltMed

  7. #17
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Ich denke das sich der HA sicherlich was dabei gedacht hat als er Urs "erlaubt" hat sich selber zu spritzen!

    Bei einer i.m. Gabe sehe ich keinerlei Probleme/ Bedenken.

    Wie Urs schon geschrieben hat ist er mit "allen" Ärzten durch was die Suche nach seinem B 12 Mangel angeht...

    [Ironie an]
    Aber ein Heilpraktiker wird die Lösung des Problems sicherlich auspendeln können
    und die bösen Geister dann mit Weihrauch vertreiben [Ironie aus]


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





  8. #18
    Rettungsanitäterin Avatar von Küken
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    11 Jahre
    Wohnort
    Na im schönen Franken
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Beiträge
    618
    Blog-Einträge
    3
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: B 12 Spritzen

    Halli hallo,
    ich spritze nun seit, ähm, lasst mich überlegen, knapp 3 Jahren B12 i.c. und i.m. im wechsel und Eisen i.v. und es geht einwandfrei.
    Und selbst wenn ich im KH lieg, spritzen die es auch *nur* i.c. ...
    Und was will man denn bei i.m. groß Falsch machen, außer du versuchst es dir in den periphersten Teil des M. flexor digitorum superficialis zu spritzen

    Lg küken

  9. #19
    Ulrike 2000
    Gast

    Standard

    Habe noch einen interessanten link über die Symptome die mit einem Vitamin B12 Mangel einhergehen können: http://www.medrapid.info/krankheit/18703

    Noch eine Frage an Urs: Der Aufbau der Darmflora muß meinen Recherchen nach über einen längeren Zeitraum (bis zu 18 Monaten) erfolgen. Wie lange hast Du Aufbaupräparate genommen?

    LG Ulrike

    Ist es denn ein Problem B12 subcutan zu verabreichen? Hierbei ist doch im Hinblick auf etwas "falsch machen zu können" die Gefahr am geringsten.

    LG Ulrike
    Geändert von Patientenschubser (31.07.2008 um 14:48 Uhr)

  10. #20
    AltMed
    Gast

    Standard AW: B 12 Spritzen

    @Patientenschubser

    Ich pendel nix aus...

    ich erhalte meine Informationen per Handschlag

    Ansonsten:

    Scheinbar spritzen sich hier "Fachleute" selber i.m.
    Der Laie jedoch kann versehentlich auf eine Arterie treffen, Luft injizieren, unsauber arbeiten (Spritzenabszeß...) usw...

    Eisen braucht man, außer bei Unverträglichkeit, nicht injizieren. Reicht per oral.

    Einen B12 Mangel sollte man untersuchen lassen, denn wie hier scheinbar alle wissen gibt es z.B die perniziöse Anämie, die nicht umsonst perniziös heisst.

    Gruss

    AltMed

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vitamin B12 - Spritzen
    Von martinX im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 13:16
  2. Pubertät: Spritzen für Spätzünder
    Von zeit.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.07.2009, 17:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2008, 15:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2008, 13:00
  5. Ausland: Skandal um mehrfach gebrauchte Spritzen in US-Klinik
    Von aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 18:00