Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Leistenbruch, seit gut 5 Jahren

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Leistenbruch, seit gut 5 Jahren" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Beiträge
    2

    Standard Leistenbruch, seit gut 5 Jahren

    Hi Leute,
    ich bin 17, werde im April 18 und gehe in die 12. Klasse. In der 7. Klasse habe ich im Herbst irgendwann mal bemerkt, dass nach der Pause an meiner Leiste etwas herausdrückt. Es tat nicht weh und nix klemmte ein, ich habe erst etwas später kapiert, dass es sich um einen Leistenbruch handelt. Irgendwie habe ich dann meinen Eltern nie was gesagt, schließlich ließ sich der Bruch immer so zurückschieben. Er ist einseitig, links und jetzt nicht besonders groß, ich denke so im Durchmesser dürfte die Stelle 4cm sein. Es drückt halt manchmal raus, manchmal gar nicht, manchmal beim Heben, manchmal schon, wenn ich morgens aufgestanden bin. Er reicht auch nicht in meinen Hodensack hinein.
    Einmal habe ich dann meinen Eltern gesagt, da ist was komisch, da drückt was. Wir waren dann bei einem Unfallchirurgen, da war ich ab und an mal mit einem Armbruch und Ähnlichem. Der hat mich dann hinlegen lassen und husten lassen und getastet. Er hat gemeint, da sei nichts und er fühlt nichts, aber im Nachhinein irgendwie logisch, wenn ich liege oder?
    Jetzt frage ich mich, wieso ich nie damit zum Arzt gegangen bin, vor allem nicht gleich? Ich bin mir sehr sicher, dass es sich um einen Leistenbruch handelt. Gut, ich renne seit 5 Jahren damit rum, es ist nie was passiert. Ich tauche auch in der DLRG, bei der schweren Ausrüstung passiert auch nichts. Aber in naher Zukunft muss ich wohle eine Untersuchung für dein Einsatztaucher machen, da muss ich auch husten. Da dürften die das ja sowieso merken.
    Ich weiß nicht, warum ich es immer aufgeschoben habe. Ein Grund ist vielleicht, dass es immer irgendwelche Lehrgänge gab oder so, die ich nicht versäumen wollte. Ist also auch die Frage, wie lange falle ich damit aus? Ich weiß, dass ich es besser machen lassen sollte, aber wie lange falle ich aus, wann darf ich wieder Sport machen und heben? Ein paar Bedenken habe ich auch, aber wieso bringe ich es nicht über mich, einfach zum Arzt zu gehen? Oder sollte ich einfach noch nen Moment damit warten um damit dann ausgemustert zu werden ??



    Schon mal Danke und liebe Grüße
    sneak

  2. #2
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    08.03.2010
    Beiträge
    2

    Standard Fragen zum Leistenbruch

    Hi,
    habe schon einen Thread dazu geschrieben, aber keine Antwort bekommen.
    Aber ich habe jetzt halt die Frage, habe nen Leistenbruch linksseitig, wenn er maximal herausgedrückt wird, maximal so 5cm im Durchmesser, also ich denek es gibt größere. Er lässt sich auch leicht zurückschieben, habe ich schon 5 Jahre ca. Allerdings weiß ich nun nicht, wie lange ich ausfallen würde, ließe ich mich operieren. Will eigentlich möglichst schnell wieder belasten, will Pfingsten tauchen mit Gerät(schwere Ausürstung nech) und bin im DRK tätig (bissl heben kann mal sein). Also, wie schnell geht das? Und wie schnell gibts OP Termine?

    mfg sneak

  3. #3
    Rettungsassistent Avatar von Patientenschubser
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    49 Jahre
    Wohnort
    Dahoim
    Mitglied seit
    22.05.2006
    Beiträge
    3.434
    Blog-Einträge
    16
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Leistenbruch, seit gut 5 Jahren

    Ein Thema noch einmal zu eröffnen bringt nichts!
    Wer im ersten Thema nichts beizutragen hat schreibt im zweiten auch nicht

    Schubser (Mod)


    __________________________________________________ _____
    "Was soll das heißen, ich hätte KEINE Gefühle?
    Ich bin immerhin schmerzempfindlich!"





Ähnliche Themen

  1. Symptome seit 2 Jahren
    Von Heiko007 im Forum Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 00:10
  2. Seit 2 Jahren Verdauungsprobleme
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 23:21
  3. Seit 3 Jahren ständig krank
    Von dukeandy im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 12:31
  4. seit ca. 3 Jahren Übelkeit
    Von Ratlos_in_Köln im Forum Krankheiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.08.2011, 22:27
  5. Seit 5 Jahren Harnwegsinfekte...
    Von Julia im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 15:47