Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Libidoverlust HILFE!

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Libidoverlust HILFE!" im "Krankheiten" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    22.10.2010
    Beiträge
    2

    Standard Libidoverlust HILFE!

    Guten Tag,

    ich freue mich, meine Frage posten zu können.
    Ich bin 21 Jahre alt.
    Ich bin HobbyBodybuilder(mit Wettkampfambition).
    Ich habe allerdings ein großes Problem.Nach einer 8-monatigen exogenen
    Testosteron- und Nandrolonzufuhr, denke ich, dass meine Achse ruiniert ist.
    Ich habe absolute Libidoprobleme!Es kommt kein Verlangen nach Sex auf und
    dementpsrechend fällt auch der Geschlechtsakt schwer, da eine richtige
    Errektion nicht oder nur sehr schwer erreicht wird.Ich habe seit dem
    04.08.2010 KEIN exogenes Testosteron mehr!Seitdem erholt sich die Achse also und ich hoffe, dass der endogene Testosteronspiegel zur Normalität findet.
    Ich fühle mich sonst topfit, kann hart und schwer trainieren, kein
    Fettansatz, kaum Symptome eines Testosteronmangels.
    Habe als Achsenunterstützung Östrogenblocker(TamoxifenCitrat)
    20mg/tag und Clomifen 50mg/Tag über 4 Wochen genommen.Aber diese Probleme zeigen sich dennoch nach dieser Einnahme.

    =>Kann es sein, dass die Achse für immer geschädigt sein wird?
    =>Was kann ich tun, um meinen eigenen Testosteronspiegel und speziell die
    LIBIDO auf Vordermann zu bringen?
    =>Wie lange kann es dauern, bis sich der Körper und dessen Hormone sich
    erholt hat?
    => Was würden sie mir in dieser Situation raten?

    Ich kann kaum schlafen, weil ich mir so viele Gedanken mache.

    Ich bedanke mich im Vorraus!
    mfg
    Michael
    Geändert von Fossil (22.10.2010 um 23:06 Uhr) Grund: vertippt beim alter

  2. #2
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Libidoverlust HILFE!

    Vielleicht solltest du als allererstes mal das eigenständige Einnehmen von Hormonpräparaten ohne ärztlichen Rat vollständig einstellen.

    Und dann solltest du abwarten ob sich dein Körper langsam wieder erholt.
    Sollte sich nach 3-6 Monaten keine Besserung deiner Problematik eingestellt haben,
    dann solltest du mit einem Endokrinologen sprechen über deine Einnahme von Hormonpräparaten.

    Gruß und viel Glück

    Michael

    ps: Lass die Scheiße sein!
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  3. #3
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    29 Jahre
    Mitglied seit
    22.10.2010
    Beiträge
    2

    Standard AW: Libidoverlust HILFE!

    Danke vorerst für die nette Antwort!
    Ich bin mir über die Risiken vollstens bewusst,
    aber um in den Amateubereich einsteigen zu können,ist es fast unumgänglich.

    Dennoch habe ich meine Lehren gezogen!
    Was kann man tun, um die Erholung der Achse zu unterstützen?

  4. #4
    Facharzt (Kinder- und Jugendmedizin) Avatar von StarBuG
    Name
    Michael Scheel
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    39 Jahre
    Wohnort
    Fulda
    Mitglied seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.014
    Blog-Einträge
    2
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Libidoverlust HILFE!

    Geh zu einem Facharzt
    Das Forum-Netzwerk:
    Elternfragen | Patientenfragen | Abnehmfragen | Asthmafragen | Diabetesfragen | MeineHunde


    Neues Thema, neues Forum. Jetzt fehlst nur noch DU

  5. #5
    Nachtigall
    Gast

    Standard AW: Libidoverlust HILFE!

    Hallo Fossil,
    was ist dir auf lange Sicht wichtiger? Als Amateur-Bodybuilder erfolgreich zu sein und deine Gesundheit zu ruinieren oder gesund werden und bleiben? Ich kann mir denken, dass der übertriebene Ehrgeiz gewisse Risiken einfach verdrängt, aber langfristig wirst du dich kaputtmachen. Wenn du so weitermachst,kannst du dich auf immer mehr körperliche Ausfälle gefasst machen.
    Wenn man im Sport nicht durch gesundes Trainieren weiterkommt, läuft doch irgendwas total schief.
    L. G. Nachtigall

Ähnliche Themen

  1. Libidoverlust W/22
    Von duende im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 20:45
  2. Hilfe
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 21:44
  3. Prostatitis,Urethritis,Libidoverlust,Testosteronwe rte niedrig
    Von Wadentritt im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 22:32
  4. Hilfe...
    Von PollysKeks im Forum Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 07:07
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.04.2008, 10:29