Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Schienbeinscherzen ... evtl Knochenhautentzündung?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Schienbeinscherzen ... evtl Knochenhautentzündung?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Ganz neu hier
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    28 Jahre
    Mitglied seit
    02.04.2014
    Beiträge
    1

    Frage Schienbeinscherzen ... evtl Knochenhautentzündung?

    Hallo,

    ich hoffe mir kann einer weiterhelfen ... bis man einen Termin beim Sportchirurgen oder Orthopäden bekommt ziehen Wochen ins Land ...

    Ich habe Schmerzen direkt neben dem Schienbein, normales gehen ist relativ schmerzfrei,
    aber Treppen laufen oder etwas zügiger laufen verursacht die Schmerzen, beim Joggen wird
    es dann noch schlimmer.
    Ruheschmerzen sind eigentlich nicht vorhanden, nur in der akuten phase direkt nach dem auftreten des Schmerzes, habe ich auch in Ruhephasen Probleme, legt sich dann aber schnell wieder.
    Wenn ich über die Schmerzempfindliche Stelle reibe oder leicht drücke schmerzt es ebenfalls.
    Es ist auch warm aber nur leicht ...

    Könnte es eine Knochenhautentzündung sein?
    Was kann ich machen bis ich endlich einen Termin beim Doc habe?
    Bandagieren mit einer elastischen Binde? Kühlen?
    Sport runterfahren ist klar.

    Achja zum Sport:
    Ich bin seit 19 Jahren aktiver Reiter, spiele seit 3 Jahren Badminton und habe vor 3 Monaten mit dem Joggen angefangen, bin klein und habe etwas zu viele Kilos die grade am purzeln sind, falls diese Angaben wem helfen sollten.

  2. #2
    Arzt (Chirurgie)
    Geschlecht
    maennlich
    Mitglied seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.446
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Schienbeinscherzen ... evtl Knochenhautentzündung?

    Bis zum Termin PECH-Verfahren anwenden (Pause, Eis, Compression, Hochlegen) und
    keine außerordentliche Belastung (z.B. Sport, ..). Nach einer Weile sollten sich die
    Beschwerden dann deutlich legen - bei Bedarf ist eine Einnahme von einem Analgetikum
    (z.B. Ibuprofen) immer möglich.

    Was sich genau hinter den Beschwerden versteckt, lässt sich aus der Ferne nicht sagen.
    Das kann von Reizen, Überdehnungen bis hin zu feinen Faserrissen oder Entzündungen
    gehen. Aber prinzipiell macht man mit dem o.g. Verfahren nichts falsch.


    Viele Grüße

    Dr. Baumann

Ähnliche Themen

  1. wie mit schwerer Krankheit umgehen? evtl. Zirrohse
    Von JJ187 im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 13:46
  2. Knochenhautentzündung (Shin splint)
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 13:44
  3. Minimaler Ikterus und evtl. schwache Proteinurie?
    Von AndromiX im Forum Krankheiten
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 12:39
  4. Unfall in der Kindheit evtl Auswirkungen??
    Von schnuckale im Forum Krankheiten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.01.2012, 12:06
  5. Errektionsbeschwerden im evtl. Zusammenhang mit Infektion
    Von Palus im Forum Urologische Sprechstunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 16:44