Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. klar?

Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu vergrößern Hier klicken um die Schrift der Beiträge zu verkleinern

In dieser Diskussion geht es um "Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. klar?" im "Gesundheit / Prävention" Forum, als Teil von Patientenfragen.net
...

  1. #1
    Identität verborgen
    Name
    Anonymisiert
    Mitglied seit
    19.10.2006
    Beiträge
    1.909

    Achtung:
    Anonymisiert ist kein eigenständiger Benutzer. Er dient im Forum dazu, Beiträge anonym zu verfassen, um die Identität des Verfassers zu schützen.

    Standard Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. klar?

    Hallo hier im Forum,

    wie ist das eigentlich man erkrankt bzw. hatte einen Unfall. Man bricht aus seiner Umwelt. Nun kämpft man nicht mehr mit den Alltag sondern mit den Berufsgenossenschaften, wenn die sagen geht uns nichts mehr an mit den Krankenkassen und mit den Behörden.
    Da ist u.a. ein Arm nach einem Unfall neurologisch geschädigt kein Problem man hat ja noch einen zweiten Arm. Nun "sagt" der Arm auch unmissverständlich mit Schmerzen es reicht
    Natürlich geht man zum Arzt, die Antwort da oh sie wollen Physiotherapie sehr schwierig! Dafür sind sie noch zu gesund. als Schwerbehinderter! (Schmerzpatient). Das K. ist voll!
    Da stellt man sich vor man fragt in seiner Krankenkasse nach ob man auch einmal das Recht auf eine Kur oder so hat und der Krankenkassenmitarbeiter schier an einem Lachkrampf fast stirbt!
    Ja und sonst der Kampf mit den Behörden bekomme ich die Rente noch einmal genehmigt (7 J.) damit ich auch ohne Probleme meine Miete bezahlen kann! Unter Umständen dazu der Kampf vor Gericht wenn die Versicherung nicht zahlt trotz sechsten Gutachten udgl.

    Wie geht Ihr damit um, bei ähnlichen Situationen, steckt ihr das so einfach weg?
    (Sicher ein Tabufrage weil man ja funktionieren muss, irgendwie)

    Gruß Kathi

  2. #2
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.285
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. kla

    Hallo Kathi!
    Genau weiß ich jetzt nicht, was Du mit deinem Beitrag sagen willst, ich denke jeder Fall ist so individuell, daß es da nicht den einen Weg gibt.

    Wenn Du Probleme hast, zu deinem Recht zu kommen, dann solltest Du dich bei einem Anwalt für Sozialrecht beraten lassen.

    Wenn der Unfall während der Arbeit passiert ist, dann ist die BG zusändig, auch wenn das schon länger her ist und das gilt für alles, was notwendig ist, auch z.b. für Physiotherapie.

    Es ist ein Kampf, aber Du solltest nicht einfach aufgeben, sondern die professionelle Hilfe suchen.
    Liebe Grüße
    Josie

  3. #3
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. kla

    Hallo Kathi,

    ich habe kürzlich mit einem Patienten gesprochen. Er hatte einen Arbeitsunfall es musste die Wirbelsäule operiert werden und danach war er zur Reha. Die BG verlangte kurz darauf, dass er zur Berufsfindung zu gehen hat. Ansonsten würde das Verletztengeld gestrichen (ähnlich MDK).
    De ambulante Behandlung n einer grösseren Praxis (Klinik) ging noch eine Weile gut bis ein Schreiben der BG kam. Wir übernehmen keine weiteren Behandlungskosten, Patient XY muss zum Arzt unserer Wahl gehen!

    Inzwischen trägt die Kosten die Krankenkasse, seltsam aber trotzdem real. Wie auch immer bevor gar nichts mehr geht wäre doch wie bereits schon geschrieben ein Fachanwalt sinnvoll. Bei mehr als nur einer Beratung könnte evtl. die Diakonie , VDk udgl. weiterhelfen. Die machen die Sozialberatung kostenlos. (falls....).

    Alles Gute Stefan

  4. #4
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    weiblich
    Mitglied seit
    24.07.2006
    Beiträge
    609

    Standard AW: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. kla

    hallo kati,

    im falle eines falles sollte man ALLE anträge schriftlich stellen und nicht nur ,mal eben wo anrufen. schriftliche anträge müssen schriftlich beschieden werden. da kann (und sollte man auch) widerspruch einlegen.
    bei der KK fliegen 80% der anträge in die ablage A (wie abgelehnt). nur ca. 20% der menschen geht in widerspruch und von denen werden dann wieder ca. 50% dann doch genehmigt.
    bei erneuter absage kann man klagen...

    und da empfiehtl es sich, so früh wie möglich eine rechtsschutz-versicherung zu haben.

    VDK u.ä. kann man so gut wie vergessen, zumindest wenn man sich in entsprechenden foren aufhält und liest, was da hanebüchendes geraten wird oder eindeutig falsch beraten wird. und ganz so kostenlos sind auch derartige vereine nicht. (ich hab übrigends auch sehr schlechte erfahrungen mit dem VDK gemacht.

    ich zahle 13€ für die rechtschutz, hab sie im mom in anspruch und würde auf ne ganze menge verzichten, nur um diese bezahlen zu können.

    also, rechtschutz, schriftliche anträge und im falle auch widerspruch ... dranbleiben

    LG
    Wenn es uns schlecht geht trösten wir uns mit dem Gedanken, daß es noch schlimmer sein könnte.<br />Und wenn es ganz schlimm ist klammern wir uns an die Hoffnung, daß es nur besser werden kann.

  5. #5
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.285
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. kla

    Hallo Stefan!
    Wir übernehmen keine weiteren Behandlungskosten, Patient XY muss zum Arzt unserer Wahl gehen!
    Hatte dann die Ambulanz keine Zulassung für die BG?
    Abgesehen davon ist es nicht außergewöhnlich, daß sich der Betroffene, bei längerer Krankheitsdauer, in einer BG-Klinik oder einem BG-Arzt vorstellen muß
    Liebe Grüße
    Josie

  6. #6
    Wohnt praktisch hier
    Geschlecht
    maennlich
    Alter
    61 Jahre
    Mitglied seit
    06.07.2015
    Beiträge
    1.692

    Standard AW: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. kla

    Hallo Josie,

    der Patient (Schwerbehindert) war in einer BG -Klinik die Weiterbehandlung erfolgte bei einem D-Arzt (BG-Arzt) wie üblich! Der kleine Unterschied war die Physiotherapie der Patient hat dadurch weniger Schmerzmittel gebraucht.

    Patient XY muss zum Arzt unserer Wahl (BG) gehen!
    Ein Assistenzarzt untersuchte da, danach schaute ein OA kurz rein ja und sonst keine Lust zu a... ! (Patient äh was...) Nun bekommt er Tilidin N2 Tropfen nach dem er in einer Schmerzambulanz war.(zahlt Krankenkasse).

    Viele Grüsse
    Stefan

  7. #7
    Krankenschwester
    Geschlecht
    weiblich
    Alter
    60 Jahre
    Mitglied seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.285
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Unfälle udgl. wie kommt ihr mit den Folgen usw. kla

    Hallo Stefan!
    Das ist bedauerlich und auch nicht nachvollziehbar, wenn es dem Betroffenen geholfen hat und dadurch sogar Schmerzmittel eingespart wird.

    Eigentlich müßte die BG die Physiorezepte übernehmen und auch die KK zahlt Physiorezepte, aber die KK wird sich nicht zuständig fühlen, wenn das als Folge eines Berufsunfalls ist.

    Als chron Kranker können Physiorzepte bei der KK außerhalb des Regelfalles erfolgen.
    Liebe Grüße
    Josie

Ähnliche Themen

  1. Zuviel Smartphongebrauch udgl. schlecht für die Augen?
    Von StefanD. im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.03.2018, 15:50
  2. Weihnachtswünsche udgl..
    Von StefanD. im Forum Chat Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 12:07
  3. Vorsorgevollmacht udgl.ab wann daran denken.. .Demenz?
    Von Anonymisiert im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.11.2015, 21:12
  4. Kämpfen Behinderte udgl. an mehreren Fronten?
    Von Anonymisiert im Forum Gesundheit / Prävention
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2015, 20:28
  5. Beschwerden nicht klar zuzuordnen
    Von mopsi im Forum Krankheiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2008, 14:58